Mit einem deutlichen 58:0 Sieg gegen die Dortmund Giants ist die U19 der Düsseldorf Panther am vergangenen Sonntag erfolgreich in die Rückrunde der GFL Juniors gestartet. Zuvor waren beim Einlauf der Rookies zu ihrem letzten Heimspiel des regulären Ligabetriebs der Saison 2016 die Seniors der Heimmannschaft von Stadionsprecher Clemens Sökefeld einzeln namentlich aufgerufen und von ihren in der Spielfeldmitte wartenden Teamkameraden jubelnd empfangen worden. Bei diesen doch sehr emotionalen Momenten waren der große Teamzusammenhalt und die nun endende Ungeduld auf den endlich anstehenden Start der Rückrunde bis auf die Zuschauerränge zu spüren.

DO-Spielszene

Nach einem kurzen Kick-off der Gäste aus der Ruhrgebiet-Metropole kam die Offense der Panther auch bereits kurz nach Spielbeginn mit wenigen sehr gut ausgeführten Spielzügen zu den ersten Punkten und lies so auf mehr hoffen. Gegen ein zwar mit wenigen Spieler angereistes, aber dennoch gut aufgestelltes und nie aufsteckendes Giants-Team sahen die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne des Benrather Stadions in der Folge viele sehenswerte Drives des Düsseldorfer Angriffs.

Erneut war dabei zu beobachten, dass viele der jungen Spieler auf ihren Positionen gute bis sehr gute Leistungen zeigten, was für die qualitative Tiefe des Kaders der Panther Rookies in Defense, Offense und auch des Special Teams spricht. So konnte die Panther Defense erneut mit einem „Shut out“ (Null Punkte des Gegners) und zwei Interceptions durch Leo Sökefeld und Harlan Kwofie glänzen.

Die Offense der Panther, angeführt durch ihren sehr gut aufgelegten Quarterback Rohat Dagdelen, überzeugte durch ein variables Lauf- und Passspiel, für das viele unterschiedliche Spieler eingesetzt wurden. Neben sehenswerten Läufen von Senior T. J. Alexander begeisterte dabei besonders der TD-Lauf von Phillip Then, der den Ball bei seinem allerersten Spielzug überhaupt über mehr als die Hälfte des Spielfeldes bis in die Endzone brachte.

Die Crew der Coaches um Headcoach Lars Trömel wird nun die zweiwöchige Spielpause nutzen, um das Team in schon bewährter Weise auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Im rheinischen Derby gegen die Cologne Crocodiles auf der BSA in Köln-Chorweiler geht es am Sonntag, den 19. Juni 2016 ab 12 Uhr aller Voraussicht nach darum, welche Mannschaft die Gruppenphase im Westen auf dem ersten Tabellenplatz beendet und somit im Viertelfinale der nachfolgenden Play-offs im heimischen Stadion den Tabellenzweiten der Südgruppe begrüßen darf.

Danke für den Support an der Sideline
Das Team der Rookies bedankt sich abschließend für die große Unterstützung bei Staff, Familien, Freunden und auch besonders bei den Junior Pantherettes mit ihrer Trainerin Natascha, die wir kurz nach Spielende zum Auftritt ihrer Cheerleader befragt haben.

Panther: Natascha, vielen Dank für Eure Unterstützung bei den Spielen der Rookies, denn dies war ja nicht Euer erster Auftritt bei einem Heimspiel der U19. Wie gefällt es Euch, wie werdet ihr aufgenommen?

Natascha: Die Junior Pantherettes freuen sich, die U19 von der Sideline aus unterstützen zu können. Aktuell ist es sehr aufregend, da es häufig viele Touchdowns zu bejubeln gibt, so dass die Mädchen sich vor dem Spiel gleich mehrere Touchdown-Bilder überlegen müssen, um den Jungs gerecht zu werden. Weiter so!

Scoring: Quarter 1 und 2
6:0 T. J. Alexander (TD-Lauf)
7:0 Tobias Janßen (Point-after-Touchdown)
13:0 Nicki Tenwinkel (TD-Pass von Rohat Dagdelen)
15:0 Max Redlich (Two-Point-Conversion)
21:0 T. J. Alexander (50-Yards-TD-Lauf)
23:0 Max Redlich (Two-Point-Conversion)
26:0 Tobias Janßen (Fieldgoal)

Scoring: Quarter 3 und 4
32:0 Alexander Kempf (TD-Pass von Rohat Dagdelen)
34:0 Tobias Janßen (Two-Point-Conversion)
40:0 Phillip Then (TD-Lauf)
42:0 Tobias Janßen (Two-Point-Conversion)
48:0 Eric Adam (TD-Pass von Rohat Dagdelen)
50:0 Max Redlich (Two-Point-Conversion)
56:0 Eric Adam (TD-Pass von Rohat Dagdelen)
58:0 Max Redlich (Two-Point-Conversion)

TEILEN