Panthe­rettes & Pyroma­niacs | Made in Düsseldorf

Die ersten PANTHERETTES | 1980
Die Gründung der PANTHERETTES 1980 als erstes Cheer­leader-Team in Deutschland war mindestens genauso spannend, wie der Aufbau der Football­ab­teilung der Düsseldorf Panther. Der Aufruf „Cheer­leader gesucht!“ im Düssel­dorfer Lokal­blatt EXPRESS traf auf großes Interesse, denn Cheer­leading war neu und spannend. Sechs Tänze­rinnen fanden sich im ersten Anlauf zusammen. Trainiert haben sich die PANTHERETTES von 1980 bis 1987 selbst – gestützt auf ein Cheer­leading-Lehrbuch aus Amerika und die Tipps einiger ameri­ka­ni­schen Spieler der Düsseldorf Panther.

Für den publi­kums­wirk­samen Auftritt mussten Kostüme her und natürlich durften auch die typischen Pompons nicht fehlen. Cheer­leader-Ausstattung gab es aller­dings zu dieser Zeit in Deutschland nicht zu kaufen. Also beschloss man kurzerhand, das Benötigte in Handarbeit selbst anzufer­tigen. Im Laufe der Jahre wurde am Outfit der PANTHERETTES immer weiter gearbeitet. Bis in die 90er Jahre war es aller­dings immer noch selbst­ge­machte Handarbeit – die Schneider-Talente vieler PANTHE­RETTES-Mütter machten es möglich.

Die harte Trainings­arbeit machte sich bezahlt. Neben den Auftritten bei den Spielen der Düsseldorf Panther waren die PANTHERETTES zu Gast bei zahlreichen TV Auftritten (u.a. bei Thomas Gottschalk und Rudi Carrell). Das Cheer­leader-Team wurden für Firmen-Events gebucht (z. B. von General Motors), sie traten im Düssel­dorfer Karneval auf und bei über 60 Auffüh­rungen von Arthur Millers „Tod eines Handlungs­rei­senden“ im Düssel­dorfer Schauspielhaus.

PANTHERETTES mit Gründungs­mit­glied: Angie Pitzner im 1980er Outfit
Außerdem konnte man die PANTHERETTES bei vielen Sport­ver­an­stal­tungen bewundern, z. B. beim „Ball des Sports“, beim Tennis (Steffi Graf vs. Gabriele Sabatini) und im ausver­kauften Eisstadion der Düssel­dorfer EG. Speziell der Auftritt bei der DEG 1987 wurde für die PANTHERETTES richtungs­weisend. Barbara Jo Valentine, früher selbst Cheer­leader bei den Dallas Cowboys, sprach die PANTHERETTES nach ihrem Auftritt an, lobte die Perfor­mance der Tänze­rinnen und versprach, sie beim Training zu besuchen. Sie kam zum Training, wie versprochen. Geblieben ist Barbara Jo Valentine dann bis 1994 – als Trainerin der PANTHERETTES.

1995 entstand die NFL Europe und in Düsseldorf das NFLE Team Rhein Fire. Barbara Jo Valentine wurde die erste Trainerin der Rhein Fire Cheer­leader PYROMANIACS. Nicht ungewöhnlich war es daher, dass neun Tänze­rinnen der ersten Pyroma­niacs-Squad ehemalige PANTHERETTES waren (u.a. Filiz, Anja, Angie, Jasmin, Ines und Nadine). Die PYROMANIACS setzten neue Maßstäbe beim Cheer­leading in Europa. Ihre tänze­rische Spitzen­klasse, ihr Charme und ihr Sexappeal bei vielen natio­nalen und inter­na­tio­nalen Auftritten bescherte den PYROMANIACS einen enormen Bekannt­heits- und Beliebt­heitsgrad. Für die Fans nicht nur des American Footballs waren sie das „beste Cheer­leader-Team Deutsch­lands“. Das bekann­teste waren sie ohne Frage.

Nach dem „Aus“ der NFLE suchten die Tänze­rinnen der PYROMANIACS eine neue Heimat. Einige fanden diese in einer selbst­stän­digen Tanzgruppe. Vielen war jedoch die Nähe zum American Football wichtig. Die Düsseldorf Panther fanden – vermittelt durch den ehem. General Manager des NFLE Teams Rhein Fire – den Kontakt zu Miriam Abel, die als neue Trainerin das Team der PANTHERETTES wieder ins Leben rief.

2010 übernahmen Kamika Sirot und Anna Friedrich die Leitung und das Training der PANTHERETTES. Sie leisteten erfolg­reiche Arbeit beim Wieder­aufbau des Teams und einer von Jahr zu Jahr zahlrei­cheren Squad.

Von November 2015 bis November 2019 war Natascha Erkelenz als sport­liche Leitung für die Präsen­tation der Cheer­leader verant­wortlich. Diese widmet sich ab Dezember 2019 neuen Aufgaben.

Ihre Nachfol­gerin ist Tanja Alimi, die zusammen mit Nicole Schnaß ab Dezember 2019 die Panthe­rettes im neuen Glanz erstrahlen lässt. Als gebürtige Düssel­dor­fe­rinnen kamen beide Mitte der 1990er Jahre erstmals mit dem Cheer­leading in Berührung.

Um die Zukunft der PANTHERETTES zu sichern, existieren seit 2008 zwei Cheer­leader Jugend­ab­tei­lungen: Die PEWEES ( 6–11 Jahre) und das JUNIOR-TEAM (12–15 Jahre). Außerdem befindet sich neben dem Danceteam (ab 18 Jahre) ein Cheer­leader Seniorteam (ab 16 Jahre) im Aufbau.

Bis heute pflegen die PANTHERETTES engen Kontakt zu Gründungs­mit­gliedern und ehema­ligen Panthe­rettes. Alle sehen stolz auf die Historie des Düssel­dorfer Cheer­lea­dings, die ihren Anfang 1980 mit den PANTHERETTES nahm, die legen­dären PYROMANIACS hervor­brachte und sich heute in einer positiven Entwicklung der „neuen“ PANTHERETTES wieder erfolg­reich zeigt.

Book the Pantherettes!

Engagieren Sie die Panthe­rettes für Unter­­nehmens-Events oder Ihre private Party – als komplettes Team oder kleinere Gruppe!

Für mehr Infor­ma­tionen zum Booking der Panthe­rettes füllen Sie unsere Buchungs­an­frage aus, wir erstellen Ihnen dann ein unver­bind­liches Angebot.