Bei ihrem ersten Auftritt auf heimischem Boden haben die Düsseldorf Panther Rookies ein mitreißendes und beeindruckendes Spiel gezeigt. Auch wenn die Partie für das Heimteam mit 21:26 verloren ging, so wurde den Zuschauern aus beiden Fanlagern doch ein gutes bis sehr gutes Footballspiel geboten.

Spielszene
Mit einem Punkt Vorsprung konnten die Panther Rookies die erste Halbzeit für sich entscheiden.

Gestützt auf eine hervorragend eingestellte Defensive, die das gefährliche Laufspiel der Gäste fast gänzlich abmeldete, konnte auch die Offense der U19 der Panther das Spiel mehr als offen gestalten und die erste Halbzeit mit einem Spielstand von 14:13 sehr knapp für sich entscheiden.

Nach dem Wiederanpfiff blieb das dritte Quarter zwar punktlos, war aber deswegen keineswegs langweilig. Richtig spannend wurde es dann während der Two-Minute-Warning des vierten Quarters. Sahen kurz zuvor die Crocodiles aus der Domstadt nach einer unerwartet deutlichen Führung mit zwölf Punkten beim Spielstand von 14 : 26 auf einmal schon wie der sichere Sieger aus, so konnten die Panther doch wieder bis auf fünf Punkte herankommen. Nun also stand das Spiel kurz vor dem Ende auf des Messers Schneide.

Bei einem vierten Versuch und Goal befand sich die Offense der Panther kurz vor der Endzone der Crocodiles, konnte aber den letzten Passversuch nicht mit dem entscheidenden Touchdown abschließen. Mit auslaufender Spielzeit blieb es somit beim Endstand von 21:26 aus Sicht der Panther Rookies.

Das Coaching-Team um HC Lars Trömel nutzt nun bereits die Zeit, um das Team intensiv und konzentriert auf den anstehenden vierten Schritt in der GFL J vorzubereiten. Dies ist zum Ende der Hinrunde am kommenden Samstag (30.04.) die Partie gegen die Paderborn Dolphins, die – eigentlich ein weiteres Heimspiel – aber aus organisatorischen Gründen auf die BSA in Neuss-Weckhoven verlegt werden musste.

Abschließend gilt der große Dank neben den Football-Freunden von der anderen Rheinseite, die den Panthern in dieser misslichen Situation behilflich waren, allen Supportern am vergangenen Spieltag: angefangen bei der Organisation, über die Betreuer und das Catering bis hin zu den lautstarken Fans auf der Tribüne der kleinen Kampfbahn.

Scoring: Quarter 1 und 2
6:0 Nick de Vries (TD-Pass Rohat Dagdelen)
7:0 Jan Ritterskamp (Point-after-Touchdown)
7:6 Cologne Crocodiles (TD-Pass)
7:7 Cologne Crocodiles (Point-after-Touchdown)
13:7 T. J. Alexander (TD-Lauf)
14:7 Jan Ritterskamp (Point-after-Touchdown)
14:13 Cologne Crocodiles (TD-Lauf) PAT failed

Scoring: Quarter 3 und 4
14:19 Cologne Crocodiles (TD-Pass) – TPC failed
14:25 Cologne Crocodiles (TD)
14:26 Cologne Crocodiles (Point-after-Touchdown)
20:26 T. J. Alexander (TD-Lauf)
21:26 Jan Ritterskamp (Point-after-Touchdown)