U10-Team stürmt direkt an Tabel­len­spitze

16. Mai 2018
Peter Roettsches

Beim ers­ten Tur­nier-Spiel­tag der Sai­son 2018 in der U10 Regio­nal­liga gewann die U10 der Pan­ther am „Vater­tag“ in Köln-Bock­le­münd ihre bei­den Spiele und über­nahm nach den Sie­gen gegen die Spiel­ge­mein­schaft Cardinals/Legions (39 : 6) und Colo­gne Cro­co­di­les (32 : 0) direkt die Tabel­len­füh­rung.

Foto: Man­fred Kühne

Etwas auf­ge­regt gin­gen die Jung­pan­ther mit ihrer neu for­mier­ten Mann­schaft ins erste Spiel des Tages, schließ­lich hat­ten sie­ben Spie­ler das Team nach der vor­he­ri­gen Sai­son in Rich­tung U13 ver­las­sen. So star­tete man mit 18 Spie­le­rin­nen bzw. Spie­lern im Novem­ber den Auf­bau für die neue Sai­son. Viele Trai­nings­ein­hei­ten und drei Mini­camps spä­ter woll­ten die kleins­ten Tackle-Pan­ther den in der Dom­stadt anwe­sen­den Eltern und ande­ren Foot­ball-Fans zei­gen, was sie in den letz­ten Mona­ten gelernt hat­ten.

Die anfäng­li­che Ner­vo­si­tät legte sich im Auf­ein­an­der­tref­fen gegen die Spiel­ge­mein­schaft Assin­dia Cardinals/Neuss Legi­ons aller­dings recht schnell. Quar­ter­back Con­nor Rabe über­gab den Ball an Ziad Hit­zer, der mit einem Lauf über 35 Yards die ers­ten sechs Punkte für die Raub­kat­zen ein­fuhr. Die anschlie­ßende Two-Point-Con­ver­sion war nicht gut. Wenige Minu­ten spä­ter konnte die Defense der Pan­ther den Angriff der Spiel­ge­mein­schaft schnell wie­der vom Feld schi­cken. Im fol­gen­den Drive nahm Quar­ter­back Con­nor Rabe das Heft – respek­tive den Ball – ein­fach mal selbst in die Hand und spur­tete über acht Yards in die End­zone des Geg­ners.

Dem wollte die Defense der Raub­kat­zen natür­lich nicht nach­ste­hen. Line­backer Ole Jan­ning klaute dem SG-Ball­trä­ger das Ei aus den Hän­den und lief die ver­blei­ben­den fünf Yards zum Return-Touch­down. Dies­mal war auch der Extra­punkt nach einem Pass von Con­nor Rabe auf Eli Chap­man erfolg­reich, so dass die Pan­ther mit 19 : 0 in Füh­rung gin­gen.

Im letz­ten Pan­ther-Drive vor der Pause hatte Ziad Hit­zer ein Déjà-vu als er erneut über 35 Yards in die geg­ne­ri­sche End­zone lief. Auf dem Weg dort­hin ließ er zunächst zahl­rei­che Geg­ner ein­fach ste­hen und nutze danach noch die Chance, per Extra­punkt auf 26:0 zu erhö­hen. Bevor der Whit­ehead das zweite Quar­ter abpfiff, schaffte es dann aber auch die Spiel­ge­mein­schaft aus Essen und Neuss mit einem Touch­down aufs Scoreboard, so dass man nicht mit lee­ren Hän­den in die Kabine gehen musste.

Nach der Halb­zeit wech­sel­ten die Trai­ner der Pan­ther regel­mä­ßig die Rei­hen, damit alle Akti­ven die gewünschte Spiel­pra­xis beka­men. Unab­hän­gig davon konnte Pan­ther Ziad Hit­zer nach Ende der Par­tie auf einen Hat­trick zurück­bli­cken, denn nach einem Pass von Con­nor Rabe über acht Yards gelang ihm sein drit­ter Touch­down in die­sem Spiel. Für den End­stand von 39 : 6 sorg­ten Eli Chap­man, der zwi­schen­zeit­lich als Quar­ter­back agierte, mit einem tol­len Lauf in die End­zone sowie erneut Ziad Hit­zer mit dem anschlie­ßen­den Extra­punkt.

Nach einer kur­zen Ver­schnauf­pause begann gegen die Colo­gne Cro­co­di­les, den amtie­ren­den NRW-Meis­ter, das zweite Spiel der Pan­ther. Auch in die­sem Kader hat im Herbst 2017 alters­be­dingt ein Umbruch statt­ge­fun­den, so dass das Fein­tu­ning der Spiel­züge sicher­lich wei­ter bei den Trai­nings­ein­hei­ten ver­folgt wer­den wird. Full­back Eli Chap­man und Half­back Ziad Hit­zer besorg­ten mit schnel­len Sprints über 30 bzw. 18 Yards eine schnelle 12:0 Füh­rung, bevor Con­nor Rabe – ähn­lich wie Ole Jan­ning im ers­ten Spiel – dem geg­ne­ri­schen Ball­trä­ger das Spiel­ge­rät klaute und über sie­ben Yards in die End­zone der Cro­cos zurück trug. Mit einem PAT von Eli Chap­man und einem wei­te­ren Touch­down, die­ses Mal von Con­nor Rabe, bau­ten die Pan­ther ihren Vor­sprung bis zur Halb­zeit­pause auf 25 : 0 aus.

Nach dem Sei­ten­wech­sel ver­folg­ten die Trai­ner wie­der die glei­che Stra­te­gie wie schon im ers­ten Spiel und brach­ten nach und nach alle Kids zum Ein­satz. Unab­hän­gig, ob nun gerade an der Side­line oder auf dem Spiel­feld: Geju­belt haben alle Düs­sel­dor­fer Nach­wuchs-Foot­bal­ler, nach­dem ihr Quar­ter­back Con­nor Rabe und Pass­emp­fän­ger Eli Chap­man mit einem Touch­down und erfolg­rei­chem PAT wei­tere sie­ben Punkte auf die Anzei­gen­ta­fel brin­gen konn­ten. Kurz vor Ende des Spiels kniete der Angriff der Pan­ther dann ange­sichts des Spiel­stands von 32 : 0 ab und ließ die Uhr her­un­ter­lau­fen.

Abschlie­ßend wähl­ten die Trai­ner die MVP des Spiel­ta­ges: MVP Team: Ziad Hit­zer (links), MVP Offence Eli Chap­man (Mitte), MVP Defense: Con­nor Rabe (rechts).

Foto: Man­fred Kühne

Head­coach Mar­cel Riep zum Tur­nier: „Der Spaß stand hier heute im Vor­der­grund. Die Kin­der haben schon in der letz­ten Sai­son erfah­ren kön­nen, dass inner­halb der Mann­schaft mit Spaß und einem erfolg­rei­chem Team­play der Rest von alleine kommt. Auf den ers­ten bei­den Spie­len wer­den wir nun auf­bauen und uns ent­spre­chend auf das zweite Tur­nier, dann im hei­mi­schen Arena-Sport­park, vor­be­rei­ten. Dabei wer­den uns bestimmt auch noch einige Spie­le­rin­nen und Spie­ler ver­stär­ken kön­nen, die in Köln nicht dabei waren.“

Die Ergeb­nisse der ande­ren bei­den Spiele
Colo­gne
Cro­co­di­les : Bonn Game­cocks 16:00
SG Car­di­nals/Legi­ons : Bonn Game­cocks 14:3

Am 10. Juni sind ab 11.00 Uhr die Pan­ther im Sto­cku­mer Arena-Sport­park der Gast­ge­ber, wo dann die Bonn Game­cocks, die Colo­gne Cro­co­di­les uind die SG Cardinals/Legions ihre Visi­ten­kar­ten abge­ben wer­den.

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?