U10-Team der Panther baut Tabel­len­führung unein­holbar aus

25. September 2018
Peter Roettsches

Die U10 der Panther baut die Tabel­len­führung zum wieder­holten Male aus und ist in dieser Saison vom ersten Platz der Regio­nalliga nicht mehr zu verdrängen. Das ist das Ergebnis des vorletzten Turnier-Spieltags in 2018 der jüngsten Panther, der Mitte September in Neuss-Weckhoven stattfand. Dort begannen die Düssel­dorfer ihr erstes Spiel gegen die Bonn Gamcocks konzen­trierter als noch vor zwei Wochen zum Beginn der Rückrunde. Ziad Hitzer konnte bereits im ersten Drive der Offense einen Pass von Connor Rabe in der Endzone der Bonner fangen. Der anschlie­ßende Extra­punkt gelang dem Duo mit einem Pass über fünf Yards zur 7:0 Führung. 

Foto: Manfred Kühne

Die Defense der Panther spielte ebenfalls sehr konzen­triert, ließ kein First Down für die Bonner zu und brachte den eigenen Angriff wieder ins Spiel. Hier gelang Joseph Ojienelo in seinem aller­ersten Spielzug für die Panther überhaupt mit einem Lauf über 35 Yards direkt sein erster Touchdown, der mit seinem Team gebührend gefeiert wurde. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde Ole Janning zum Punkte­lie­fe­ranten. Zunächst mit einem langen Lauf zum 19:0 und kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit einem Quarterback-Sack in der Endzone der Bonner zum Safety. Mit 21:00 Punkten ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit ließen die Trainer ihr aktives Personal viel rotieren und brachten so nach und nach alle jüngeren und unerfah­re­neren Spieler auf das Feld. So passierte zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht viel. Erst spät im Spiel konnte die Offense noch zweimal punkten. Zuerst mit einem Flea Flicker von Benjamin Kersting auf Connor Rabe – Extra­punkt: Pass von Connor Rabe auf Ziad Hitzer zum 28:00. Dann gelang Tim Diehl die einzige Inter­ception des Spiels an der 4‑Yards-Line der Bonner. Connor Rabe konnte die Vorlage nutzen und passte auf Joseph Ojienolo, der den Ball in der Endzone fing – Extra­punkt: Pass von Connor Rabe auf Ole Janning. Damit gewannen die Panther das erste Spiel 35:00.

In der zweiten Partie des Turnier­tages ging es für die Panther gegen die Cologne Croco­diles ein wenig um Wieder­gut­ma­chung. Nach der Sommer­pause hatte die U10 in einem unkon­zen­trierten Spiel gegen diesen ewigen rheini­schen Konkur­renten mit acht Punkten Differenz verloren. Zu Beginn neutra­li­sierten sich beide Teams, denn beide Trainer­reihen hatten ihr Mannschaft gut einge­stellt. Erst Mitte der Halbzeit konnte die Offense der Panther ihre Farben in Führung bringen. Connor Rabe passte auf Eli Chapman, der den Ball über 20 Yards in die Endzone der Croco­diles tragen konnte und dabei mehrfach seine Gegner abschüt­telte. Die anschlie­ßende Two-Point-Conversion misslang, so dass die Panther mit 6:0 in Führung gingen. Nun entwi­ckelte sich ein spannendes Spiel, in dem die Croco­diles zunächst mit einem Pass in die Endzone über über drei Yards zum 6:6 ausgleichen konnten. Der obliga­to­rische Extra­punkt konnte nicht verwertet werden. So ging es mit diesem Spiel­stand in die Pause. 

Auch in der zweiten Spiel­hälfte dominierten auf beiden Seiten die Abwehr­reihen. Trotzdem gelang es Ziad Hitzer bei einem Lauf über 15 Yards diverse Gegen­spieler wie Slalom­stangen lassen und in die Endzone der Croco­diles zu laufen. Den Extra­punkt verwan­delte Ole Janning nach einem Pass von Connor Rabe über fünf Yards zur 13:6 Führung. Die Croco­diles konterten aller­dings direkt mit einem Lauf über acht Yards zum 13:12. Aller­dings konnten sie ihren Extra­punkt nicht verwandeln, so dass die Panther knapp mit einem Punkt in Führung blieben. 

Im folgenden Drive der eigenen Offense übernahm Quarterback Connor Rabe Verant­wortung und lief selbst über 14 Yards zum Touchdown und baute so die Führung auf 19:12 aus. Auch wenn der nachfol­gende Extra­punkt-Versuch nicht genutzt werden konnte, so schafften es die Panther nun dennoch sich etwas von ihrem Gegner absetzen. Die Defense spielte weiter stark und konnte die Croco­diles von der eigenen Endzone fernhalten, obwohl immer wieder rotiert wurde und auch jüngere Spieler ihre Chance auf dem Spielfeld bekamen. 

Der eigene Angriff wollte dem nicht nachstehen, arbeitete sich konti­nu­ierlich über das Feld, nahm viel Spielzeit von der Uhr und stand schließlich einen Meter vor der Endzone des Gegners. Es war Ole Janning vergönnt, nach kurzem Pass von Connor Rabe die letzten Punkte in dem Spiel auf das Scoreboard zu bringen. In einem fairen Spiel konnten die jüngsten Tackle-Footballer der Landes­haupt­städter die Croco­diles mit 25:14 besiegen.

Durch die beiden gewon­nenen Spiele führt die Panther U10 die Tabelle der Regio­nalliga NRW mit 18:2 Punkten an und ist vor den letzten beiden Spielen nicht mehr von der Tabel­len­spitze zu verdrängen. Das Saison­finale findet am 30. September ab 11 Uhr in Bonn im Stadion Pennefeld statt. Die Panther spielen dort als „frisch gebackener“ NRW-Meister 2018 in ihrer Alters­klasse abschließend gegen die Spiel­ge­mein­schaft Cardinals/Legions und die Bonn Gamecocks.

Die Ergeb­nisse der anderen Spiele
SG Cardinals/Legions : Cologne Croco­diles       26:20
SG Cardinals/Legions : Bonn Gamecocks         33:06

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Interesse an American Football und möchtest aktiver Spieler werden?


You are interested in Football and want to be a player?