Gebürtiger Kölner kehrt als Offensive Line-Coach zum Düsseldorfer GFL-Team zurück

Düsseldorf, 18. Januar 2016 – Ganz großes Kino: Seit dem Start der Vorbereitungen auf die GFL-Saison 2016 verstärkt Offensive Line-Coach Roland Wolff das Trainerteam der Düsseldorf Panther. Der 49-Jährige, der meistens nur mit seinem Spitznamen „Hollywood“ angesprochen wird, war auch schon als Spieler für die Raubkatzen aktiv, verbrachte die meiste Zeit seiner Karriere aber bei verschiedenen Teams seiner Heimatstadt Köln. Zuletzt war er vier Jahre als O-Line-Coach für die erste Mannschaft der Cologne Falcons verantwortlich, half nach deren kurzfristigem Rückzug aus der GFL mit, 2014 mit einer Perfekt Season aus der Ober- in die Regionalliga aufzusteigen.

160118 PM Vorstellung Coach Hollywood

Ein „harter Hund“ mit großen Vorschusslorbeeren: Den Offensive Line-Spielern der Düsseldorf Panther stehen in den kommenden Wochen sicher zahlreiche sehr intensive und damit schweißtreibende Trainingseinheiten bevor. Davon geht zumindest Cheftrainer Marc Ellgering aus. „Wir freuen uns sehr, den sehr erfahrenen Offensive Line-Coach Roland ‚Hollywood‘ Wolff für uns gewonnen zu haben“, so Ellgering. „Neben seiner Fachkompetenz und seinem Willen ständig hinzuzulernen, ist er auch als ‚Schleifer“ bekannt. Genau das brauchen unsere Jungs, um den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Fragt man die Spieler, die er in der Vergangenheit trainiert hat, sind sie voll des Lobes und würden jederzeit wieder mit ihm arbeiten wollen.“

„Coach Hollywood“ gibt das Lob gern zurück: „Nachdem mir mein ehemaliger Teamkollege Peter Groß-Paas vom Interesse der Panther an meinen Diensten berichtet hat, habe ich oft und lange mit Headcoach Marc Ellgering telefoniert. Dabei konnte er mich schnell vom sportlichen Konzept der Panther überzeugen. Die Offensive Line hat bei den Panthern eine große Tradition. Ich sehe hier viel Potenzial, was es zu entwickeln gilt.“

Bleibt eigentlich nur noch die Frage, wie Wolff denn eigentlich an seinen Spitznamen kam. „Der entstand bereits während der Zeit bei meinem ersten Verein, den Red Barons Cologne“, blickt er zurück. „Ich kannte da einen Fitnessclub-Besitzer, der mich unterstütze und umsonst in seinem Studio trainieren ließ. Auch die Sonnenbank durfte ich kosten frei nutzen. Na ja, das habe ich wohl etwas übertrieben. Schon bald zogen mich Mitspieler und Trainer mit der Frage auf, ob denn Hollywood schon angerufen habe. Das blieb dann einfach hängen. Selbst meine Frau nennt mich ‚Hollywood‘. Wenn sie mich mit Roland anspricht, weiß ich, dass Ärger droht …“

 

Die Stationen in der Football-Karriere von „Coach Hollywood“ als Spieler:
1986-1991 Red Barons Cologne
1992-1993 Cologne Bears
1994-2000 Cologne Crocodiles
2001 Düsseldorf Panther
2001-2002 AFVD Nationalmannschaft
2002 Cologne Crocodiles
2003-2005 Düsseldorf Panther
2006-2007 Cologne Falcons

… als Trainer:
1997 Cologne Crocodiles (Offensive Line-Coach A-Jugend)
2007 Cologne Falcons (Assistent Offensive Line-Coach 1. Mannschaft)
2008-2010 Cologne Crocodiles (Offensive Line-Coach A-Jugend)
2011 Cologne Falcons (Offensive Line-Coach A-Jugend)
2012 –2015 Cologne Falcons (Offensive Line-Coach 1. Mannschaft)