Rheinisches Derby reloaded: Panther Prospects gastieren am Sonntag in Langenfeld

19. Mai 2017
Jürgen Nitsch

Gera­de mal eine Woche nach der dies­jäh­ri­gen Pre­mie­re erlebt das Duell der bei­den Nach­barn sei­ne zwei­te Auf­la­ge. Genau sie­ben Tage nach­dem die GFL2-Mann­schaft der Düs­sel­dorf Pan­ther einen deut­li­chen 47:6‑Triumph gegen die Lan­gen­feld Long­horns gefei­ert haben, tref­fen die Per­spek­tiv-Team der bei­den rhei­ni­schen Foot­ball-Klubs in der Grup­pe West der Ver­bands­li­ga auf­ein­an­der. Um 15 Uhr gas­tie­ren die Pan­ther Pro­spects am Sonn­tag (21. Mai 2017) im Lan­gen­fel­der Jahn­sta­di­on an der Jahn­stra­ße.

Die Vor­aus­set­zun­gen sind aller­dings ganz ande­re als beim Der­by eine Woche zuvor. Dort waren die Pan­ther als Erst­li­ga-Abstei­ger kla­rer Favo­rit gegen den Auf­stei­ger aus der süd­li­chen Nach­bar­stadt. Die Pro­spects der Long­horns haben hin­ge­gen in der ver­gan­ge­nen Sai­son nur um einen Punkt den Auf­stieg ver­passt und gewan­nen u.a. ihre bei­den Spie­le gegen die  Düs­sel­dor­fer Pro­spects mit 30:14 und 21:7 recht sicher. Hin­ge­gen muss­ten die Pan­ther 2016 bis Mit­te der Sai­son nach Form und For­ma­tio­nen suchen, ehe end­lich der Sprung aus den Abstiegs­re­gio­nen bis ins gesi­cher­te Mit­tel­feld gelang. In die­ser Spiel­zeit setz­ten sich die Lan­gen­fel­der zum Auf­takt unge­fähr­det mit 34:14 gegen den ande­ren Nach­barn, die Lever­ku­sen Tor­na­dos, durch, kas­sier­ten dann aber bei den Sie­gen Sen­ti­nels eine her­be 0:61-Schlappe.

Wobei die­se böse Klat­sche sicher­lich auch dar­an gele­gen hat, dass die Trai­ner­crew um Head­coach Micha­el Hap eben auch für das GFL2-Team ver­ant­wort­lich ist und wegen des gleich­zei­ti­gen Rhein-Der­bies nicht in Sie­gen vor Ort sein konn­te. Zudem war der Kader Long­horns bei die­ser wei­tes­ten Aus­wärts­tour der Sai­son recht über­schau­bar. Sicher ist, dass das hohe Ergeb­nis kein Anlass für die Düs­sel­dor­fer ist, den Geg­ner zu unter­schät­zen. Oder, wie Pan­ther-Offen­se­li­ner Tobi­as Wink­ler nach dem 21:6‑Erfolg bei der Sai­son­pre­mie­re in Lever­ku­sen mit Blick auf die Long­horns an sei­ne Mit­strei­ter appel­lier­te: „Die­ses Spiel wird schwe­rer“.

In den Trai­nings­ein­hei­ten seit dem Sieg bei den Tor­na­dos wur­de vom Düs­sel­dor­fer Per­spek­tiv-Team kon­zen­triert  gear­bei­tet und die Akteu­re von Head­coach Pao­lo Bizar­ri und sei­nen Trai­ner-Kol­le­gen auf die beson­de­ren Her­aus­for­de­run­gen für das Gast­spiel in Lan­gen­feld vor­be­rei­tet.  Beson­ders die Offen­se, die ja im Vor­jahr gera­de ein­mal drei Touch­downs in den bei­den Begeg­nun­gen mit dem Nach­barn bewerk­stel­lig­te, ist gefor­dert. Eine Mischung aus dem star­ken Lauf­spiel und prä­zi­sem Kurz­pass­spiel brach­te in Lever­ku­sen drei Touch­downs und den Erfolg und wird wohl auch dies­mal wie­der kre­denzt wer­den.

Da es gera­de ein­mal zehn Kilo­me­ter vom Pan­ther-Gehe­ge in Ben­rath zum Jahn­sta­di­on sind, hof­fen die Düs­sel­dor­fer Pro­spects zudem auf Unter­stüt­zung der Raub­kat­zen-Fans.

Info:
Ver­bands­li­ga NRW, Grup­pe West:

Lan­gen­feld Long­horns II — Düs­sel­dorf Pan­ther Pro­spects
Sonn­tag, 21. Mai 2017, 15 Uhr
Jahn­sta­di­on an der Jahn­stra­ße, Lan­gen­feld

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Inter­es­se an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a play­er?