Deutsches Endspiel der U19, letztes Saisonspiel der GFL2-Mannschaft, die Football-Saison in Düsseldorf ist vor zwei Wochen zu Ende gegangen? Nein!  Die zweite Kraft beim sechsmaligen deutschen Footballmeister, die Panther Panther Prospects, startet am Samstag (9. September 2017, 13 Uhr) in die Rückrunde der Verbandsliga West. Erster Gast in der Kleinen Kampfbahn im Arena-Sportpark sind die Leverkusen Tornados.

Nach der langen Sommerpause und der zweiten Vorbereitungsphase des Jahres starten die Prospects ins Ungewisse. Aus unterschiedlichen Gründen hat Cheftrainer Paolo Bizarri für die vier Rückrundenpartien acht Akteure weniger in seinem nur noch 30 Spieler umfassenden Kader. Ergänzt wird das Aufgebot durch einige Akteure, wie Linebacker Jannis Kuschel, die nach Ende der U19-Saison noch beim Perspektivteam aushelfen.

Zudem ist die Verbandsliga überaus ausgeglichen: Schon der 21:6-Hinspielerfolg für die Panther in Leverkusen war keineswegs so deutlich wie es das Ergebnis auszusagen scheint. Wie sehr sich der Aufsteiger Tornados im Saisonverlauf verbessert hat, zeigte sich beim ersten Saisonsieg: Nach dem 14:34 im Hinspiel gewannen die Farbenstädter die zweite Begegnung gegen die Langenfeld Longhorns 44:35. Gehörigen Anteil am Aufwind der Tornados-Offense hat ein alter Bekannter: Ex-Panther-Spieler und Coach Estrus Crayton ist für den Angriff der „kleinräumigen Luftwirbel mit extrem hohen Luftgeschwindigkeiten“ (nach www.wetter.com) zuständig.

Trotzdem gibt es für den Headcoach der Düsseldorfer nur eine Maßgabe: „Ich möchte natürlich alle Spiele gewinnen“, sagt Cheftrainer Bizarri schlicht. Er lobt seine Schützlinge: „Die Jungs, die da sind, ziehen mit beim Training und versuchen, das Beste draus zu machen.“ Allerdings waren im Sommer allzuoft nur 20 Akteure beim Training.  „Es gestaltet sich natürlich schwierig, wenn auf Schlüsselpositionen die Akteure nicht da sind.“ Zusätzliche Unterstützung erhalten Bizarri und vor allem sein für die Defensive zuständiger Kollege Harald Westemeyer von Bastian Wilfert, der sich nach Ende der GFL2 mit um die Abwehr der Prospects kümmert.

Überhaupt ist das Umfeld des Perspektivteams intakt: So sorgen die Familien und Freundinnen der Spieler für einen tollen Gameday, bei dem auch das leibliche Wohl der Besucher (und nach Spielschluss natürlich auch der Spieler) nicht zu kurz kommt. Besonders Teammanager Markus Koch ackert – meist unsichtbar, aber schier unermüdlich – für das Team und organisiert aufs Vorbildlichste Training und Spieltage. „Ich halte ihn für einen wichtigen Mannschaftsteil, der im Hintergrund an vielen Fäden zieht, und einen Riesenanteil daran hat, dass wir trainieren und spielen können“, weiß Bizarri um die Wichtigkeit der Leute neben dem Spielfeld. Und auch für sie und um ihre Arbeit zu belohnen wollen der einstige Klasse-Runningback und seine Schützlinge (nicht nur gegen Leverkusen) gewinnen.

Info:
Football, Verbandsliga West:
Düsseldorf Panther Prospects – Leverkusen Tornados
Samstag, 9. September 2017, 13 Uhr
Kleine Kampfbahn im Arena Sportpark

TEILEN