Prospects: Rückrundenstart gegen Estrus’ Tornados

7. September 2017
Jürgen Nitsch

Deut­sches End­spiel der U19, letz­tes Sai­son­spiel der GFL2-Mann­schaft, die Foot­ball-Sai­son in Düs­sel­dorf ist vor zwei Wochen zu Ende gegan­gen? Nein!  Die zwei­te Kraft beim sechs­ma­li­gen deut­schen Foot­ball­meis­ter, die Pan­ther Pan­ther Pro­spects, star­tet am Sams­tag (9. Sep­tem­ber 2017, 13 Uhr) in die Rück­run­de der Ver­bands­li­ga West. Ers­ter Gast in der Klei­nen Kampf­bahn im Are­na-Sport­park sind die Lever­ku­sen Tor­na­dos.

Nach der lan­gen Som­mer­pau­se und der zwei­ten Vor­be­rei­tungs­pha­se des Jah­res star­ten die Pro­spects ins Unge­wis­se. Aus unter­schied­li­chen Grün­den hat Chef­trai­ner Pao­lo Bizar­ri für die vier Rück­run­den­par­tien acht Akteu­re weni­ger in sei­nem nur noch 30 Spie­ler umfas­sen­den Kader. Ergänzt wird das Auf­ge­bot durch eini­ge Akteu­re, wie Line­back­er Jan­nis Kuschel, die nach Ende der U19-Sai­son noch beim Per­spek­tiv­team aus­hel­fen.

Zudem ist die Ver­bands­li­ga über­aus aus­ge­gli­chen: Schon der 21:6‑Hinspielerfolg für die Pan­ther in Lever­ku­sen war kei­nes­wegs so deut­lich wie es das Ergeb­nis aus­zu­sa­gen scheint. Wie sehr sich der Auf­stei­ger Tor­na­dos im Sai­son­ver­lauf ver­bes­sert hat, zeig­te sich beim ers­ten Sai­son­sieg: Nach dem 14:34 im Hin­spiel gewan­nen die Far­ben­städ­ter die zwei­te Begeg­nung gegen die Lan­gen­feld Long­horns 44:35. Gehö­ri­gen Anteil am Auf­wind der Tor­na­dos-Offen­se hat ein alter Bekann­ter: Ex-Pan­ther-Spie­ler und Coach Est­rus Cray­ton ist für den Angriff der „klein­räu­mi­gen Luft­wir­bel mit extrem hohen Luft­ge­schwin­dig­kei­ten“ (nach www.wetter.com) zustän­dig.

Trotz­dem gibt es für den Head­coach der Düs­sel­dor­fer nur eine Maß­ga­be: „Ich möch­te natür­lich alle Spie­le gewin­nen“, sagt Chef­trai­ner Bizar­ri schlicht. Er lobt sei­ne Schütz­lin­ge: „Die Jungs, die da sind, zie­hen mit beim Trai­ning und ver­su­chen, das Bes­te draus zu machen.“ Aller­dings waren im Som­mer all­zu­oft nur 20 Akteu­re beim Trai­ning.  „Es gestal­tet sich natür­lich schwie­rig, wenn auf Schlüs­sel­po­si­tio­nen die Akteu­re nicht da sind.“ Zusätz­li­che Unter­stüt­zung erhal­ten Bizar­ri und vor allem sein für die Defen­si­ve zustän­di­ger Kol­le­ge Harald Wes­temey­er von Bas­ti­an Wil­fert, der sich nach Ende der GFL2 mit um die Abwehr der Pro­spects küm­mert.

Über­haupt ist das Umfeld des Per­spek­tiv­teams intakt: So sor­gen die Fami­li­en und Freun­din­nen der Spie­ler für einen tol­len Game­day, bei dem auch das leib­li­che Wohl der Besu­cher (und nach Spiel­schluss natür­lich auch der Spie­ler) nicht zu kurz kommt. Beson­ders Team­ma­na­ger Mar­kus Koch ackert – meist unsicht­bar, aber schier uner­müd­lich – für das Team und orga­ni­siert aufs Vor­bild­lichs­te Trai­ning und Spiel­ta­ge. „Ich hal­te ihn für einen wich­ti­gen Mann­schafts­teil, der im Hin­ter­grund an vie­len Fäden zieht, und einen Rie­sen­an­teil dar­an hat, dass wir trai­nie­ren und spie­len kön­nen“, weiß Bizar­ri um die Wich­tig­keit der Leu­te neben dem Spiel­feld. Und auch für sie und um ihre Arbeit zu beloh­nen wol­len der eins­ti­ge Klas­se-Run­ning­back und sei­ne Schütz­lin­ge (nicht nur gegen Lever­ku­sen) gewin­nen.

Info:
Foot­ball, Ver­bands­li­ga West:
Düs­sel­dorf Pan­ther Pro­spects — Lever­ku­sen Tor­na­dos
Sams­tag, 9. Sep­tem­ber 2017, 13 Uhr
Klei­ne Kampf­bahn im Are­na Sport­park

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Inter­es­se an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a play­er?