Per­fek­ter Tag für die Pan­ther zum Geburts­tag – 35:0 gegen die Dol­phins

6. Mai 2018
Marco Block

Zwei­tes Spiel, zwei­ter Sieg für die Düs­sel­dorf Pan­ther in der GFL‑2. Bei fan­tas­ti­schem Wet­ter waren 2.800 Zuschauer nach Ben­rath gekom­men, um mit den Pan­thern den 40sten Jah­res­tag und dann auch noch den 35:0 (21:0, 7:0, 7:0, 0:0) Erfolg über die Pader­born Dol­phins zu fei­ern. Schon früh lie­ßen die Pan­ther die schlech­ten spie­le­ri­schen Ein­drü­cke vom Auf­takt in Lan­gen­feld ver­ges­sen und führ­ten nach den ers­ten zwei Dri­ves schon mit 14:0. „Das war natür­lich gut für unser Spiel und unser Selbst­ver­trauen“, resü­mierte Chef­trai­ner Pepijn Men­donca sicht­lich gut gelaunt nach der Par­tie. Die Offense der Pan­ther kommt so lang­sam in Schwung. Quar­ter­back Kyle Gra­ves, Run­ning Back Michael Mad­kins, Wide Recei­ver Geraldo Bol­de­wijn waren zusam­men mit den ande­ren Spie­lern der Offense wäh­rend des gan­zen Spie­les nicht von den Dol­phins zu kon­trol­lie­ren.

Foto: Peter Koch

Die Gäste aus Ost­west­fa­len waren nur mit 31 Spie­lern nach Düs­sel­dorf gereist, was die Dinge natür­lich ein­fa­cher für die Düs­sel­dor­fer Foot­bal­ler machte. Der erste Drive der Pan­ther zeigte schon die Rich­tung, die das Spiel ein­schla­gen würde. Starke Läufe über Run­ning Back Michael Mad­kins brach­ten die Pan­ther schnell nach vorne und als dann Pan­ther-Spiel­ma­cher Kyle Gra­ves einen lan­gen Pass auf Geraldo Bol­de­wijn raus­haute, stand die Offense direkt zum ers­ten Mal vor der End­zone der Gäste. Nach­dem Mad­kins noch gestoppt wurde, war es dann Flo­rian Eich­horn vor­be­hal­ten das Pan­ther-Scoreboard mit den ers­ten Punk­ten zu fül­len. Die Pader­bor­ner, die ohne ech­ten Quar­ter­back agie­ren muss­ten und mit Mar­kus Hach­en­berg und Robert Kendall einen Recei­ver und einen Ver­tei­di­ger auf die­ser wich­ti­gen Posi­tion spie­len las­sen muss­ten, kamen in die­ser Anfangs­phase über­haupt nicht nach vorne. Als der anschlie­ßende Befrei­ungs­schlag der Dol­phins von den Raub­kat­zen geblockt wurde, stan­den die Man­nen um Gra­ves wie­der dicht vor der 6‑Punkte-Zone. Es waren noch nicht ein­mal sechs Minu­ten gespielt als Mad­kins zum zwei­ten Mal die Dol­phins-End­zone erreichte und zum 13:0 für die Gast­ge­ber erhöhte. Anschei­nend nicht genug für Mad­kins, der sich kurz vor Ende des ers­ten Vier­tels erneut in die End­zone der Gäste durch­tankte. Geraldo Bol­de­wijn sorgte für den Pau­sen­stand von 28:0, als er einen tol­len Pass von Gra­ves in der End­zone fan­gen konnte. „Ich finde, wir haben heute sehr gut gespielt, obwohl Pader­born nicht schlecht war. Die Atmo­sphäre heute hier war fan­tas­tisch. Die Leute hier haben uns ange­trie­ben und wir konn­ten dann die posi­tive Ener­gie auf­neh­men“, strahlte Gra­ves nach sei­nem per­fek­ten Spiel.

Wegen der hohen Füh­rung im Rücken wech­sel­ten die Raub­kat­zen nach der Pause durch, lie­ßen die Back­ups spie­len, fan­den dann aber doch noch mal den Weg in die End­zone der Gäste. Dies­mal war es Patrick Klein, der nach einem Pass von Nach­wuchs-Spiel­ma­cher Rohat Dagde­len in die End­zone stürmte. Abwehr-Recke Marius Burgsmül­ler wollte die Back­ups dann auch nicht in sei­ner Spiel­ana­lyse über­ge­hen. „Man hat ja ab der Halb­zeit gese­hen, dass wir mit den Back­ups drauf waren, und doch haben wir abge­lie­fert. Das zeigt, wel­che Qua­li­tät wir im Kader haben“. So war es für Burgsmül­ler auch posi­tiv, dass die Gäste kurz vor Schluss einen 51-Yards-Fiel­dgoal nicht ver­wan­deln konn­ten. „Unser Ziel der Defense ist es immer den Geg­ner auf null Punkte zu hal­ten, wel­ches uns jetzt zum zwei­ten Mal geglückt ist“.

Düs­sel­dorf Pan­ther – Pader­born Dol­phins 35:0 (21:0, 7:0, 7:0, 0:0)
2800 Zuschauer

6:0 Flo­rian Eich­horn 3‑Y­ards-Pass von Kyle Gra­ves
7:0 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
13:0 Michael Mad­kins 4‑Y­ards-Lauf
14:0 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
20:0 Michael Mad­kins 13-Yards-Lauf
21:0 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
27:0 Geraldo Bol­de­wijn 2‑Y­ards-Pass von Kyle Gra­ves
28:0 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
34:0 Patrick Klein 12-Yards-Pass von Rohat Dagde­len
35:0 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?