Das mag jetzt bestimmt einige verwundern, ist aber ein normaler Vorgang innerhalb eines Vereins. Auf der Mitgliederversammlung der Düsseldorf Panther am Donnerstagabend mussten die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder der Raubkatzen einen neuen Vorstand wählen, da zwei der bisherigen Mitglieder, Markus Becker und Willi Sauer, nicht mehr antraten. Michael Wevelsiep, der dritte des alten Vorstands, wurde wiedergewählt und im Amt bestätigt. Gut für den Traditionsverein, dass mit Tarik Bhikh und Marie Ullenboom direkt zwei bereitstanden, die in den letzten Jahren den geschäftsführenden Vorstand schon unterstützten und nicht mehr eingearbeitet werden müssen. Das Urteil der anwesenden Mitglieder fiel dann auch durchweg positiv aus. „Wir sind ja nicht aus der Welt, gehen nur einen Schritt zurück und werden weiterhin den Verein unterstützen“, verabschiedeten sich Becker und Sauer von ihrem Vorstandamt.

Der neue Vorstand der Düsseldorf Panther. Tarik Bhikh, Marie Ullenboom und Michael Wevelsiep – v. l. n. r. (Foto: Manfred Kühne)

Mit Tarik Bhikh rückt fast schon ein „Alt-Panther“ in den geschäftsführenden Vorstand auf. Seit 14 Jahren begleitet der 52-jährige selbstständige IT-Systemkaufmann seine Söhne Waheed und Tarek durch die Jugend-Abteilungen des Vereins, die jetzt beide in der ersten Mannschaft der Panther angekommen sind. Er unterstützte seit Jahren den Vorstand auf dem schwierigen Gebiet der Finanzen und leistete wichtige Arbeit zur Entschuldung der Panther, die nun als gesunder Verein das Vertrauen in Düsseldorf zurückgewonnen haben. „Für mich war es wichtig, dass wir als Team zusammenbleiben und gemeinsam die Düsseldorf Panther weiter entwickeln“, erklärt Bhikh. Und das wird auch so sein, selbst wenn Willi Sauer und Markus Becker ausscheiden. Mit Marie Ullenboom rückt die zweite Person, die neben Bhikh vorher im erweiterten Vorstand war, in die geschäftsführende Ebene der Panther hoch. Ullenboom führt ihre Arbeit der letzten beiden Jahre fort, in der sie sich u. a. um die Mitgliedsangelegenheiten des Vereins gekümmert hat. „Einer meiner Aufgaben wird es sein, die geschaffenen Strukturen zu konsolidieren und die Umsetzung und die Einhaltung der DSGVO voranzutreiben“, erklärt Ullenboom und ergänzt, „besonders am Herzen liegt mir aber das ehrenamtliche Amt im Verein zu stärken und auszubauen und das Thema Jugendschutz mehr in den Fokus zu rücken“. Nicht neu im Vorstand ist der 51-jährige Michael Wevelsiep, der sich weiterhin um die sportlichen Belange im Verein kümmern wird, was in der letzten Saison zum Aufstieg der Düsseldorf Panther in die höchste deutsche Football-Liga, der GFL1 mündete. Seine Arbeit macht er natürlich nicht nur für die erste Mannschaft, sondern Wevelsiep ist für alle Abteilungen des Düsseldorfer Traditionsvereins verantwortlich.

Zusammen mit Sauer und Becker, der weiterhin als Repräsentant der Panther auftreten wird, haben die Panther an Qualität in den Entscheidungspositionen des Vereins gewonnen und nicht verloren.

Alt und Neu:
Willi Sauer, Tarik Bhikh, Marie Ullenboom, Michael Wevelsiep und Markus Becker – v. l. n. r. (Foto: Manfred Kühne)