Das letzte Pflichtspiel – und zudem auch das letzte Heimspiel – der laufenden Saison fand für die U19 der Düsseldorf Panther bereits vor mehr als vier Wochen im Stadion des VfL Benrath statt. Da die beiden danach eigentlich noch zu absolvierenden Spiele der Gruppenphase in Paderborn und in Köln – dort sogar gleich zwei Mal – wegen regenbedingter Platzsperren nicht stattfinden konnten, ist die Chance der Rookies auf den ersten Tabellenplatz in der West-Gruppe der GFL-J sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Aber auch der jetzt erreichte zweite Tabellenplatz berechtigt zur Teilnahme an den Play-offs, bedingt nun aber am kommenden Samstag, den 9. Juli 2016, eine Fahrt nach Wiesbaden. Dort erwarten um 17.00 Uhr im Camp Lindsey an der Willy-Brandt-Allee 17 die Phantoms als erstplatzierte Mannschaft der Gruppe Mitte das Team aus der Landeshauptstadt von NRW zum Play-off Viertelfinale.

Mit diesem Hinweis sahen sich die Panther Rookies drei Mal zum Ende der Gruppenphase konfrontiert.
Mit diesem Hinweis sahen sich die Panther Rookies drei Mal zum Ende der Gruppenphase konfrontiert.

Nicht nur die Spieler – und hier speziell die Seniors, die altersbedingt ihre letzte Saison in einer Jugendmannschaft der Panther absolvieren – bedauern diese Konstellation, weil sie alle gerne noch einmal vor heimischen Publikum aufs Spielfeld gelaufen wären. Auch Lars Trömel, Headcoach der Panther Rookies und seine Trainer-Crew sind nicht glücklich über die Folgen der notwendig gewordenen Quotientenregel: „Es ist immer ein Kompromiss, wenn auf Grund sachlicher Zwänge Entscheidungen zum Saisonverlauf nicht auf sportlichem Wege zwischen den betroffenen Teams auf dem Spielfeld sondern beim zuständigen Verband am ,grünen Tisch´ getroffen werden müssen. Ob wir bei einem planmäßigen Abschluss der Rückrunde wirklich auf dem ersten Tabellenplatz ausgekommen wären, das werden wir nie erfahren. Allerdings wurde uns definitiv mehrfach, und das stets sehr kurzfristig, die Möglichkeit des aktiven Handelns genommen.“

Logo Junior Bowl XXXVDas Saisonziel der Panther Rookies ist natürlich weiterhin die Teilnahme Ende Juli am XXXV. Junior Bowl im Optima-Sportpark von Schwäbisch Hall, so dass die notwendige lange Zwangspause bis zum Start in die diesjährigen Play-offs wie gewohnt mit intensiven Übungseinheiten genutzt wird. „Meine Jungs sind alle mit sehr viel Ernst und Motivation beim Training. Daher muss ich keine Angst haben, dass hier wegen dieser außergewöhnlichen äußeren Umstände der Schlendrian eintritt“, sagt Lars Trömel, bevor er sich wieder seinen Spielern im Training zuwendet.

Wohin führt der Weg bei einem eventuellen Halbfinale?
Wenn die Panther Rookies nach der unfreiwilligen Spielpause wieder gut in ihren Rhythmus finden und die Partie gegen die Wiesbaden Phantoms siegreich beenden, dann geht einen Tag später deren Blick bereits nach Schwäbisch Hall. Dort wird ab 12.00 Uhr beim Aufeinandertreffen der Unicorns U19 gegen die U19 der Hamburg Huskies der mögliche Gegner im Halbfinale ermittelt. Ob diese Partie dann ebenfalls in Schwäbisch Hall stattfindet, werden wir nach dem Ende des vierten Quarters wissen.