Spiel gegen gefährlichen Aufsteiger Aachen/Düren Demons nach Benrath verlegt

Düsseldorf, 29. Mai 2015 – Hoffen, dass der Knoten platzt: Nach bislang drei Saisonspielen stehen für die Düsseldorf Panther Prospects drei Niederlagen zu Buche. Am kommenden Sonntag (31.Mai, Kick-off: 15 Uhr) erwarten die Raubkatzen die Aachen/Düren Demons, gegen die sie die bösen Geister vertreiben und endlich den ersten Saisonsieg einfahren wollen. Die Mannen um Headcoach David Lux gehen die Aufgabe dabei hoch konzentriert an, denn unterschätzen darf man den Aufsteiger aus dem Westen keinesfalls. Im Gegenteil: Der Liga-Neuling fand sich in seinen bisherigen vier Saisonspielen gut zurecht und konnte bereits zwei Siege verbuchen. Auch unterlagen die Demons vor zwei Wochen den als Titel-Mitfavoriten geltenden Siegen Sentinals nur knapp mit 18:20. Die Panther dürften also gewarnt sein.

PM_prospects_2015-05-29

In Ehrfurcht erstarren werden sie aber keinesfalls, auch wenn die drei bisherigen Spiele zum Teil recht deutlich an den jeweiligen Gegner gingen (7:24 in Siegen, 13:27 gegen Duisburg/Hamborn, 7:48 in Rheine). „Die Stimmung im Team ist trotz der Niederlagen weiterhin sehr gut, alle trainieren sehr konzentriert“, so Headcoach Lux. „Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Saison auch Spiele gewinnen werden. Wir haben uns in Rheine unter Wert verkauft, gegen Duisburg nie zu unserem Spiel gefunden. Und mit dem Spiel in Siegen war ich trotz der Niederlage grundsätzlich zufrieden. Wenn wir unser gesamtes Potential abrufen und keine Fehler machen, dann ist ein Sieg kommenden Sonntag durchaus möglich.“

Da die ersten Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei hat, hoffen die Panther Prospects zudem auf zahlreiche Unterstützung der Düsseldorfer Football-Fans. Die müssen sich auf eine kleine Änderung einstellen: Aus organistorischen Gründen findet die Begegnung am kommenden Sonntag nicht auf der Nebenkampfbahn der Esprit Arena sondern im Stadion des VfL Benrath statt.