Düsseldorf, 12. Juni 2016 – Die Düsseldorf Panther müssen auch nach dem vierten Spiel weiter auf den ersten Saisonsieg in der German Football League (GFL) warten. Mit 40:50 (14:7, 14:14, 6:22, 6:7) unterlag das Team von Headcoach Marc Ellgering am Samstag trotz einer tollen ersten Spielhälfte bei den Hamburg Huskies. Auch nach je drei Touchdowns durch Clark Evans und Jeremiah Gates liegen die Raubkatzen damit weiter am Tabellenende der GFL.

Foto: Sebastian Sendlak
Foto: Sebastian Sendlak

Wie schon eine Woche zuvor beim mit 20:31 verlorenen ersten Duell mit den Hanseaten starteten die Panther furios. Gleich im zweiten Spielzug erlief Clark Evans, der nach seiner Zwangspause wegen einer Fußverletzung eine Woche zuvor wieder als Quarterback dabei war, über 68 Yards die Führung für die Gäste. Mit einem kurzen Pass auf seinen belgischen Wide Receiver Feli Manoka erhöhte Evans per Two-Point-Conversion auf 8:0. Auch die im bisherigen Saisonverlauf meist so arg zerrupfte Düsseldorfer Defense begann vor den 1.551 Zuschauern im Hammer Sportpark mit einem big play. Kurz vor der eigenen Endzone eroberten die Rheinländer einen Fumble der Huskies und beendeten damit die erste Angriffsserie der Hausherren.

Leider verloren auch die Gäste in Person von Runningback Gates beim nächsten Drive einen Fumble und die Hamburger schlugen durch ihren US-Spielmacher Jerry Lovelocke zum schnellen Ausgleich zurück. Doch die Panther blieben in den ersten beiden Vierteln weiter am Drücker: Durch zwei weitere von Evans erlaufene Touchdowns, einen Touchdown durch Gates und die von Manuel Engelmann mit einem artistischen Catch gefangene Two-Point-Conversion führten die Raubkatzen kurz vor der Halbzeit mit 28:14. Dass die Huskies kurz vor Ende des zweiten Viertels noch auf 21:28 verkürzen konnten, war eine Art Vorbote für das Unheil, das nach der Pause über die Düsseldorfer hereinbrechen sollte.

„Wir haben es geschafft, unser Laufspiel zu etablieren, und das war entscheidend“, analysierte Hamburgs Sportdirektor Patrick Esume nachher hörbar erleichtert. US-Boy Kyle Harbridge, erst Freitag aus den USA als neuer Runningback an die Elbe eingeflogen, war von den Düsseldorfern überhaupt nicht mehr zu stoppen, zudem funktionierte das Passspiel der Hanseaten noch besser als in den ersten beiden Quartern. Das für die Panther böse Ergebnis waren 22 Huskies-Punkte im dritten Viertel. Auf der anderen Seite stoppte die Abwehr der Gastgeber immer wieder die beiden tonangebenden Panther-Amerikaner. „Sie haben sieben Leute in die Box gestellt, da war kein Platz mehr für uns, um zu laufen“, sagte Evans nachher. Die beiden weiteren von Gates erlaufenen Touchdowns waren am Ende nur noch Ergebniskorrektur für die unverdrossen kämpfenden, aber am Ende auch völlig ‚platten‘ Düsseldorfer.

Trotz der vierten Saisonpleite und der bereits jetzt schon drohenden Relegation lassen die Akteure des sechsmaligen deutschen Meisters aber den Kopf nicht hängen. „Wir werden weiter hart arbeiten, Tag für Tag versuchen, uns zu verbessern“, gab sich Evans kämpferisch. „Wir werden immer weiter ackern und alles dafür tun, als Team besser und dann auch erfolgreich zu werden.“

11. Juni 2016: Hamburg Huskies vs. Düsseldorf Panther
Stadion: Hammer Park
Zuschauer: ca. 1.500

GFL Hamburg Huskies – Düsseldorf Panther

Scoring:
1. Viertel:
0:8       69 yd TD Panther    Lauf Evans, TPC Evans auf Manoka
7:8       12 yd TD Huskies    Lauf Schlegel, PAT Amankwah
7:14       9 yd TD Panther    Lauf Evans, TPC incomplete

2. Viertel:
14:14     67 yd TD Huskies    Lauf Harbrige, PAT Amankwah
14:20     14 yd TD Panther   Lauf Evans, TPC incomplete
14:28     15 yd TD Panther   Lauf Gates, TPC Evans auf Engelmann
21:28     10 yd TD Huskies   Pass Lovelocke auf Ofori, PAT Amankwah

3. Viertel:
29:28     37 yd TD Huskies    Lauf Harbridge, TPC Lovelocke
29:34       4 yd TD Panther    Lauf Gates, TPC incomplete
37:34     45 yd TD Huskies    Pass Lovelocke auf Ofori, TPC Lovelocke
43:34       8 yd TD Huskies    Pass Lovelock auf Sanchez, PAT nicht gut

4. Viertel:
50:34      11 yd TD Lauf    Koppe, PAT Amankwah
50:40       5 yd TD Pass     Evans auf Gates, TPC incomplete