Es soll ja ambitionierte Panther-Fans geben, die sich bei der Buchung ihres Sommerurlaubs zeitlich u. a. nach dem Spielplan der Düsseldorf Panther richten. Schließlich möchten sie am besten kein GFL-Heimspiel der kommenden Saison verpassen oder aber auch ihren vorgesehenen Urlaub an der Ostsee so terminieren, dass sie zu den Auswärtsspielen der Panther in Lübeck oder Rostock schnell vor Ort sein können.

All denen hat es für ihre weiteren Planungen mit Kollegen und Arbeitgebern sicherlich gefallen, dass am vergangenen Freitag der AFVD in Frankfurt den Spielplan für die Nordgruppe der GFL2 veröffentlicht hat. Auch wenn bisher die exakten Wochentage (Samstag oder Sonntag) sowie die Kick-offs der vierzehn Heim- und Auswärtsspiele noch nicht feststehen, so sind zumindest die Rahmenbedingungen schon mal definiert. Demnach starten die Raubkatzen aus der Landeshauptstadt unter der erneuten Führung ihres Headcoaches Deejay Anderson die neue GFL2-Saison in der zweiten Aprilhälfte direkt mit einem Derby bei den Langenfeld Longhorns. Zwei Wochen später kann man am ersten Wochenende im Mai die Paderborn Dolphins zur Heimpremiere 2018 im Benrather Panther-Gehege begrüßen. Daran schließen sich im Wonnemonat dann noch zwei Auswärtsspiele in Folge an, so z. B. direkt das Rückspiel bei den Delfinen an der Pader.

Spannend wird es mit Sicherheit, wenn Anfang Juni die Paladins aus Solingen erstmalig zu einem GFL2-Spiel – und das sicherlich mit recht vielen Fans – ins nahegelegene Düsseldorf reisen. Als Aufsteiger des Jahres 2017 aus der Regionalliga West kann man in der Klingenstadt auf eine „Perfect Season“ zurückblicken. Auch die beiden Relegationsspiele gegen die Meister der Regionalligen Nord  (Mitaufsteiger Elmshorn Fighting Pirates) und Ost (Berlin Bears) konnten die Beschützer aus dem Bergischen Land für sich positiv abschließen.

Wie es dann im Sommer an den nachfolgenden Wochenenden im Anschluss an die Reise zum GFL-Absteiger Berlin Adler weitergehen soll, kann man in diesem Teilbereich der Panther-Homepage nachlesen.

Auch die Panther Rookies können erste Reiseaktivitäten koordinieren
Seit Anfang letzter Woche schon kann das Teammanagement der U19, dem zweiten Bundesligisten von Deutschlands ältestem Football-Verein, fürs 40. Jubiläumsjahr die Eckpfeiler der Spielzeit in der Westgruppe der GFLJ in den Kalendern notieren.

Bereits zwei Wochen vor dem Saisonstart der ersten Mannschaft müssen die Rookies vom neuen Headcoach Allan Verbraeken zum Aufsteiger nach Troisdorf fahren. Die beiden danach noch im April anschließenden Heimspiele haben es schon direkt in sich. Nach dem Stadtderby gegen die TFG Typhoons aus Düsseldorf-Kaiserswerth sowie die Cologne Crococodiles sollte allen Beteiligten des amtierenden Vizemeisters klar sein, ob das angestrebte Minimalziel der erneuten Teilnahme an den Play-offs als realistisch angesehen werden darf.

Erfahrungsgemäß sind gerade im Jugendbereich zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitungen auf die neue Spielzeit aus organisatorischen Gründen noch Änderungen bei den Spieltagen möglich. Aber in der Off-Season „stürzt“ man sich als Football-Fan gerne direkt auf jede Neuigkeit, so dass der jeweilige Status quo der Home- und Roadgames stets aktuell hier gerne nachgelesen werden kann.