Auch im Rückspiel mussten die Panther den Berlin Rebels den Vortritt lassen. Genau wie schon vor einer Woche hatten die Raubkatzen gegen die Rebels nicht den Hauch einer Chance und mussten mit einer 13:55 (0:10, 7:14, 0:21, 6:10) Niederlage im Gepäck nach Hause fahren. Das Gute an diesem Auswärtsspiel: Die Raubkatzen haben nun drei Heimspiele hintereinander. Am nächsten Wochenende kommen die Kiel Baltic Hurricanes, nach der Sommerpause die Dresden Monarchs und die Potsdam Royals nach Düsseldorf.

Das Spiel im heißen Berliner Mommsenstadion fing eigentlich für die Gäste aus Düsseldorf gut an, denn die Berliner mussten im ersten Drive schon früh den Ball an die Panther abgeben. Weil die Gäste aus der Landeshauptstadt daraus aber nichts machten, fing der Punkteregen für die Berliner an. Erst verwandelte Ben Herrmann ein Fieldgoal, und als dann Berlins-Runningback Andreas Betza bei einem vierten Versuch den ersten Touchdown für die Gastgeber erzielte, war der Bann gebrochen. Alex Tonkara erhöhte nach einem Pass von Spielmacher Kurt Palandech auf 17:0, eher auch mal die Düsseldorfer an der Reihe waren. Einen langen Pass von Panther-Spielmacher Christian Strong pflügte Montel Patterson herunter und rannte in die Berliner Endzone. Doch das war es an Düsseldorfer Herrlichkeit. Immer wieder früh gestoppt, zeigten die Berliner in jeden Drive, wie man in der höchsten deutschen Football-Liga Punkte erzielt. Die Panther-Offense erzielte erst kurz vor Schluss, als die Berliner schon längst ihre Backups auf dem Feld hatten, den zweiten Touchdown durch Feli Manoka.

Für die Panther geht es nun am nächsten Wochenende mit einem Heimspiel gegen die Kiel Baltic Hurricanes weiter.

Berlin Rebels – Düsseldorf Panther 55:13 (10:0, 14:7, 21:0, 10:6)

3:0 Ben Hermann (28-Yards-Fieldgoal)
9:0 Andreas Betza (1-Yard-Lauf)
10:0 Ben Hermann (Extrapunkt)
16:0 Alex Tonkara (30-Yards-Pass von Kurt Palandech)
17:0 Ben Hermann (Extrapunkt)
17:6 Montel Patterson (54-Yards-Pass von Christian Strong)
17:7 Daniel Schuhmacher (Extrapunkt)
23:7 Jason Harris 4-Yards-Pass von Kurt Palandech
24:7 Ben Hermann (Extrapunkt)
30:7 Andreas Betza (8-Yards-Lauf)
31:7 Ben Hermann (Extrapunkt)
37:7 Kurt Palandech (81-Yards-Lauf)
38:7 Ben Hermann (Extrapunkt)
44:7 Byron Jackson (22-Yards-Lauf)
45:7 Ben Hermann (Extrapunkt)
48:7 Ben Hermann (22-Yards-Fieldgoal)
48:13 Feli Manoka (21-Yards-Pass von Christian Strong)
54:13 Marcin Kaim (Interception-Return)
55:13 Ben Hermann (Extrapunkt)