Bislang einzigem Saisonsieg gegen die Berlin Adler soll in der Hauptstadt der zweite folgen

Düsseldorf, 23. Juli 2015 – Den Season Sweep vor Augen: Die Düsseldorf Panther streben am kommenden Samstag (25. Juli, Kick-off: 17 Uhr) beim Auswärtsspiel gegen die Berlin Adler ihren zweiten Saisonsieg an. Die bislang einzigen zwei Punkte der laufenden Saison sammelten die Raubkatzen im allerersten Heimspiel Ende April gegen eben jene Berliner. Auch wenn sich die Greifvögel seither personell verstärkt und auch spielerisch weiterentwickelt haben, blieben sie bislang weiterhin sieglos. Entsprechend motiviert und optimistisch gehen Panther-Headcoach Marc Ellgering und sein Team die bevorstehende Herausforderung an.

IMG_1473
Foto: Cornelia Anderson

Kampf gegen die rote Laterne: Sieben Spiele haben die Berlin Adler bislang bestritten, keines davon gewonnen. Die Düsseldorf Panther traten in diese Saison bereits neun Mal an und konnten einmal gewinnen – den Saisonauftakt Ende April zuhause gegen eben jene Adler. Mit 30:0 fiel das Ergebnis zudem noch recht deutlich aus – wenn es auch mit der schweren Verletzung des neu verpflichteten Runningbacks Jermaine Allen bereits nach wenigen Minuten teuer erkauft wurde. Mit einem erneuten Erfolg gegen die Berliner im letzten Auswärtsspiel am kommenden Samstag würden die Panther mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verhindern können, die GFL-Saison 2015 als Tabellenletzter abschließen zu müssen. Angesichts der jüngeren Vergangenheit und der aktuellen Situation des Vereins durchaus ein Erfolg.

„Das Spiel gegen die Adler in Berlin wird bestimmt kein Spaziergang, sondern wird uns einiges abverlangen“, warnt jedoch Panther-Headcoach Marc Ellgering. „Sie haben immer noch reichlich Spieler im Kader, die im vergangenen Jahr den Eurobowl gewonnen haben. Zudem konnten sie mit Lemar Johnson einen neuen Quarterback holen, der nach einigen Wochen mit der Mannschaft nun eingespielt ist. Sie haben das erste Spiel gegen die Berlin Rebels vor ein paar Wochen nur knapp verloren und bewiesen, dass sie Football spielen können. Wir werden sie nicht unterschätzen.“

Dazu besteht auch absolut kein Grund, denn ein Blick auf die aktuelle Tabelle zeigt: Die Berliner haben in sieben Spielen mehr Punkte (93) erzielt als die Panther (80) in neun Begegnungen, gleichzeitig deutlich weniger Punkte zugelassen (Adler: 274; Panther: 401). Zudem wollen die Adler unbedingt eine sieglose Saison vermeiden. „Auch wenn es um die goldene Ananas geht, ist das immer noch ein Footballspiel, das wir gewinnen wollen“, so Adler-Headcoach Eric Schramm. „Wir werden jetzt alles daran setzen, den ersten Sieg einzufahren.“ Ellgering hält dagegen: „Wir wollen dort gewinnen. Wir haben uns gut vorbereitet und werden motiviert dort hinfahren, um unser Ziel zu erreichen.“

Die Fans dürfen sich also auf einen spannenden Schlagabtausch zweier Teams auf Augenhöhe freuen. Panther-Anhänger, die sich auf den Weg in die Hauptstadt machen, sollten beachten, dass das Spiel nicht wie zunächst geplant im Jahn-Sportpark, sondern im Stade Napoleon (Allee du Stade / Kurt-Schumacher-Damm 207-214, 13405 Berlin) stattfindet. Dort wird sich wie gewohnt auch wieder die Crew des Panther-Fanradios einfinden, um ab 16.45 Uhr via Internet-Livestream (www.wunschklang.com) das Spiel zu übertragen.