„Es ist sehr schwierig“, antwortet der neue Headcoach der Düsseldorf Panther, Pepijn Mendonca, auf die Frage, wie der Düsseldorfer Traditionsclub sich auf die erste Aufgabe der neuen Saison am Samstag um 16 Uhr in Langenfeld, bei den Longhorns, vorbereitet. Das neue Team dort ist eine völlig unbekannte Größe, denn die Verantwortlichen der Raubkatzen konnten sich in keinem Vorbereitungsspiel über die Spielstärke der Gastgeber informieren. „Wir müssen daher versuchen sofort unser Spiel durchzusetzen, um dann später, eventuell im zweiten Viertel, uns auf den Gegner einzustellen“, erzählt Mendonca vor dem vielleicht schwierigsten Spiel der Saison für die Panther.

Peppijn Mendonca
Foto: Stephan Partisch

Michael Hap, schon jahrelang Chef an der Seitenlinie der Longhorns, hat es da ungleich besser, denn die Panther bestritten ein Pre-Season-Game gegen die Amsterdam Crusaders und trafen sich zum offenen Scrimmage mit den Düsseldorf Bulldozern. Zwei Gelegenheiten, die Hap bestimmt nicht ungenutzt vorbei streichen ließ, um das Team von seinem Kollegen Mendonca zu beobachten. „Aber auch wenn wir den Gegner nicht kennen, müssen wir natürlich gewinnen“, weiß Mendonca und möchte das am liebsten über den Spaß am Football bewerkstelligen. „Wenn wir diesen Spaß haben, werden wir auch Erfolg haben.“

Dass dieser Erfolg nur über Arbeit geht ist den Spielern und der Trainer-Crew klar und deshalb haben die Panther-Coaches in den letzten Trainingseinheiten die Schraube deutlich enger gestellt, um die letzten Prozente bei den Spielern herauszukitzeln. Für die Panther, die mit einem deutlichen Ziel in die neue Spielzeit starten und zurück in die GFL1 wollen, stellen die Longhorns eine sehr hohe Hürde zum Saisonauftakt dar, auch wenn Michael Hap gewohnt tief stapelt: „Wir wollen schnell auf einem Platz im gesicherten Mittelfeld ankommen“, verrät der Cheftrainer auf der Homepage der Longhorns. Wie das aussehen wird, kennen die Panther nur zu gut. Viel zu oft mussten die Raubkatzen sich den in lila gekleideten Gastgebern, die jeden einzelnen Grashalm im Jahnstadion immer verbissen verteidigen, beugen. Terence Amegatcher, Sportlicher Leiter der Panther, weiß dies noch aus seiner eigenen aktiven Zeit als Spieler und Trainer der Benrather. „Sie werden bis zum Schluss kämpfen und uns alles abverlangen, wie immer“, betont er.

Tolle Voraussetzungen für ein spannendes Football-Spiel im Jahnstadion in Langenfeld. Die Panther sind bereit.

Langenfeld Longhorns – Düsseldorf Panther
Samstag, 21. April 2018, Kick-off 16 Uhr
Jahnstadion Langenfeld, Jahnstraße 4
Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 2,50 Euro