Panther Prospects setzen eigene Zielvorgabe gekonnt um

Düsseldorf, den 1. Juni 2015 – Die Düsseldorf Panther Prospects haben gestern nach drei Niederlagen endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren können und geben die rote Laterne in der Tabelle nach Hamm zu den Aces.

Das Spiel begann vielversprechend für die Panther. Kraftvolle Läufe von RB Stefan Hermanns, zusammen mit Pässen von Ersatz-QB Niklas Kiehl, der den erkrankten Sven Dötter glänzend vertrat, brachten die Offense bis an die 20-Yards-Linie der Demons. Hier wurde ein vierter Versuch ausgespielt, jedoch konnte das First Down nicht erreicht werden. Die Demons kamen mit der Offense auf das Feld. Im dritten Versuch wurde der Pass des Aachener Quarterbacks von DB Kevin Bannert abgefangen – es war die erste Interception für Bannert, der erst im Winter mit dem Footballspielen begonnen hatte. Zusätzlich zur Interception returnte Bannert den Ball bis an die 2-Yards-Linie und die Offense ließ sich nicht lange bitten – Stefan Herrmanns vollendete zum Touchdown. Der Extrapunkt war nicht gut, die Prospects lagen 6 : 0 vorn.

Die Verteidigung der Düsseldorfer konnte sich des Aachener Laufspiels immer wieder erfolgreich erwehren und ließ vorerst keine Punkte zu. Kurz vor der Halbzeit konnte der Angriff im zweiten Quarter eine weitere lange Serie mit einem erneuten Lauf-TD abschließen. Leider scheiterte man mit dem anschließenden Versuch einer Two-Point-Conversion. Aachen kam danach mit unter einer Minute nach einem guten Return an der Mittellinie an den Ball. Nach zwei erfolgreichen Pässen stand es nur noch 12 : 6 für Düsseldorf. Florian Hoesen blockte den PAT, so dass dies gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

In der zweiten Spielhälfte hatte Düsseldorfer Offense hatte jetzt endgültig Feuer gefangen, marschierte über den ganzen Platz und fand auch per Pass den Weg in die Endzone. Leider musste aber dem Touchdown aufgrund einer Strafe die Anerkennung verweigert werden, auch ein weiterer Touchdown-Pass, diesmal aus 22 Yards Entfernung, kam wegen einer Strafe erneut nicht aufs Scoreboard. Beim vierten Versuch aus 32 Yards und Goal to go wurde Kiehls Pass zwar gefangen, aber die 2-Yards-Linie ist eben nicht die Endzone und der Gast kam an den Ball.

Die Defense der Prospects wuchs förmlich über sich hinaus: Nach einem langen Pass konnte DB Frederic Kuschel den Aachener Reciever gerade noch vor dem Erreichen der Endzone stoppen. Der Verteidigung gelang es – mit nur noch zwei Yards bis zur Endzone für Aachen – deren Angriffsbemühungen nicht nur zu unterbinden, sondern sogar für Raumverlust zu sorgen. Darauf versuchten die Demons Field Goal, aber der Schuss ging rechts vorbei.

Das vierte Quarter begann und Dimitrij Wert erlief aus 33 Yards Entfernung den ersten Touchdown seines Lebens, hatte er doch auch erst im Winter seine Footballaktivitäten begonnen. Mit einer erfolgreichen Two-Point-Conversion verbesserte Niklas Kiehl zwischenzeitlich den Spielstand auf 20 : 6. Den Schlusspunkt setzte der hervorragend aufgelegte Niklas Kiehl mit einem Pass in die Endzone auf WR Rainer Martin. Als die Defense den Gast erneut zum Punten gezwungen, konnte die Offense die Uhr zwanglos auslaufen lassen.

„Wir haben genau das umgesetzt was ich mir erhofft habe. Die Demons waren der erwartet schwere Gegner, aber meine Spieler haben jedes Play gefightet und nie aufgegeben. Das Laufspiel hat heute grandios funktioniert, die gesamte O-Line mit Sebastian Bärenfänger, Fabian Lührig, Axel Frauenrath, Alexander Quast und Tobias Winkler hat hervorragende Arbeit geleistet. Auch unser Tight End Christoph Winkler gehört beim Blocken dazu. Die Rookies in unserem Team haben heute ihren ersten Sieg gefeiert, ich bin unheimlich stolz auf jeden einzelnen von ihnen. Ein wirklich verdienter Sieg aller Spieler“, so ein sichtlich erleichterter Headcoach David Lux nach Spielende.

Die Prospects spielen jetzt erst wieder am 15. August 2015, wenn es nach den Sommerferien von NRW in Duisburg ab 15.00 Uhr gegen die Thunderbirds in der Liga weitergeht. (Das für den 13. Juni 2015 angesetzte Spiel musste verbandsseitig verschoben werden.)