Saison für U13 beendet, U17 muss „nachsitzen“

U13_Vizemeister

U13 auf der Zielgeraden abgefangen
Fünf von fünf Spielen gewonnen und dabei 96 Punkte erzielt und nur ein Viertel davon für alle Gegner zugelassen. Das war vor dem abschließenden Spiel bei den Cologne Crocodiles die stolze Bilanz der jüngsten Tackle-Footballer der Düsseldorf Panther. Unter diesen Voraussetzungen fuhren die Jungs unserer U13 am vergangenen Samstag mit ihren Trainern und Betreuern im Panther-Bus der Alumnis nach Köln-Bocklemünd. Dort begann auf der BSA um 14.00 Uhr gegen die Cologne Crocodiles das „Finale“ um die NRW-Meisterschaft in dieser Altersklasse.

Ein Unentschieden nach vier Mal acht Minuten Spielzeit und somit ein weiterer Punkt auf der Habenseite – das war das notwendige Minimum, das die Gäste aus der Landeshauptstadt erreichen mussten, um garantiert in der rheinaufwärts gelegenen Metropole die diesjährige NRW-Meisterschaft zu feiern. Aber auch eine sehr knappe Niederlage hätte nach dem Sieg im Hinspiel (+ zwei Punkte) dieses Ziel noch realisiert.

In dem von Anfang an sehr spannenden Spiel hat das Team der Düsseldorf Panther in jeder Phase immer alles gegeben und um jeden Ball gekämpft. Lag man einmal zurück, so war das trotzdem kein Grund zum Resignieren. Aber leider hatten die Nachwuchs-Footballer aus der Domstadt an diesem Tag auf heimischen Gelände am Schluss das notwendige Quentchen Glück auf ihrer Seite, so dass man ihnen – sportlich fair – zum Titelgewinn gratulieren kann.

Als Whitehead Felix Stapelfeld zum Spielende den Ball in die Luft hob, da war nicht nur für Headcoach Stefan Olschowski und die ihn bei der Arbeit mit dem Team unterstützenden Trainer Albrecht Bialas und Martin Driever der Traum von der „Perfect Season“ abrupt beendet sondern auch die während der vergangenen Wochen stets mögliche Meisterschaft in dieser Liga wie eine Seifenblase geplatzt. Somit bleibt der Mannschaft „nur“ die Vizemeisterschaft. Aber darüber hinaus sind es auch sicherlich noch viele schöne Erinnerungen, die nicht nur diejenigen, die die Mannschaft nun aus Altersgründen in Richtung der neuen U16 verlassen werden, mit in die Saison 2016 nehmen werden.

U17_Gruppensieger

U17 bereits frühzeitig Gruppensieger
War man innerhalb der Mannschaft sowie bei den Coaches und den Betreuern vor einigen Tagen noch davon ausgegangen, dass das Nachholspiel bei den Assindia Cardinals am letzten Sonntag im September die Entscheidung über den Gruppensieg bringen würde, so ist die Frage nach dem Erstplatzierten in der Gruppe Mitte inzwischen schon beantwortet.

24 Stunden vor dem Kick-off zum letzten Heimspiel der U17 der Düsseldorf Panther gegen die SG Thunderbirds/Cadets auf der Mehrzweckfläche neben der ESPRIT arena hatten die Neuss Frogs zu Hause die Assindia Cardinals knapp mit 20 : 19 besiegt. Da dieses Ergebnis somit vor Spielbeginn bekannt war, hatten die Rookies der Panther unerwartet zwei Matchbälle, um den ersten Tabellenplatz – und somit den Gruppensieg – in der Gruppe Mitte der NRW-Regionalliga zu sichern. (Anmerkung: Auf Grund der vier Ligen Ost, West, Mitte und Süd müssten hier die vier Gruppenersten noch ein Turnier spielen, um den diesjährigen NRW-Meister offiziell zu ermitteln. So ein Meisterschaftsturnier der „Final Four“ findet aber nicht statt, so dass es in 2015 jeweils bei der Bezeichnung „Gruppensieger“ bleibt.)

Diese Aussicht auf eine zweite Chance hatte sich wohl auch in den Köpfen einiger Panther-Spieler breit gemacht, so dass die Coaches direkt die ersten Spielpausen der einzelnen Mannschaftsteile nutzten, um ihre Schützlinge wieder „in die Spur zu bringen“. Danach lief es dann auch besser, so dass man den Gegner aus dem Ruhrpott gut unter Kontrolle hatte. Dieser versuchte immer wieder mit weiten Pässen seines Quarterbacks den notwendigen Raumgewinn zu erzielen. Das scheiterte aber zumeist an den schlechten Fangquoten der anvisierten Mitspieler. Wesentlich erfolgreicher waren da die Offense-Spieler der Panther, die mit Unterstützung ihres Kickers bis zur Halbzeitpause den Spielstand schon auf 28 : 00 geschraubt hatten.

Ein Déjà-vu gab es anschließend für die Panther-Rookies Mitte des dritten Quarters, als auf Grund des großen Vorsprungs von 35 Punkten zum wiederholten Male in einem U17-Spiel der Saison 2015 die Umsetzung der „Mercy Rule“ vom Whitehead ausgerufen wurde. Aber auch in der dann kontinuierlich weiterlaufenden Spielzeit (Ausnahmen sind Verletzungsunterbrechungen) brachten die Panther noch weitere 14 Punkte aufs Scoreboard. Damit gab es abschließend einen 49 : 00-Sieg zu feiern, was von einigen mehr oder minder erfolgreichen „Gatorade-Duschen“ begleitet wurde.

Zum Saisonfinale noch einmal alles geben
U17_SaisonfinaleSomit geht es bei der vom ersten Spieltag noch nachzuholenden Partie am Sonntagnachmittag in Essen-Altenessen jetzt zwar nur noch um die „goldene Ananas“. Aber schon direkt nach dem deutlichen Heimsieg appelierten die Coaches an das Pflichtgefühl der Jungs, so dass sie auch noch das letzte Spiel der Saison 2015 mit dem gewohnten Ehrgeiz angehen und die noch zu vergebenden zwei Punkte für die Perfect Season von der Ruhr mit an den Rhein bringen. Deshalb heißt es auch für die Fans der Panther: Auf nach Essen und noch einmal vor Ort die eigene U17 uneingeschränkt unterstützen.

Neue Altersstrukturen im kommenden Jahr
Dies ist auch vorläufig die letzte Gelegenheit, eine U17-Mannschaft der Panther zu erleben. Bedingt durch die vor einer Woche erfolgten Änderungen des AFCVNRW in den Altersstrukturen der Jugendmannschaften wird es in 2016 dann U10-, U13-, U16- und U19-Teams geben.

Kick-off: 15.00 Uhr
BSA Bäuminghausstraße
Hövelstraße 1
45326 Essen

TEILEN