Zach May­nard mit sechs Touch­down-Päs­sen – 47:6

14. Mai 2017
Marco Block

Die Düs­sel­dorf Pan­ther sind wei­ter auf der Erfolgs­welle. Auch im Heim­spiel gegen die Lan­gen­feld Long­horns hat­ten die Gäste beim 47:6 (7:6, 14:0, 13:0, 13:0) vor 1.186 Zuschau­ern im Ben­ra­ther Sta­dion nicht den Hauch eine Chance. Pan­ther-Quar­ter­back Zach May­nard war mit sei­nen sechs Touch­down-Päs­sen am Sonn­tag Nach­mit­tag der über­ra­gende Akteur auf dem Platz. Auf die Nach­frage, wann ihm das das letzte Mal gelun­gen war, musste er lange über­le­gen. „Gute Frage, aber ich glaube, dass habe ich noch nie geschafft.“ freute sich May­nard.

Tim Haver Dro­eze
Foto: Cor­ne­lia Ander­son

Die Lan­gen­fel­der, die nur mit knapp 30 Spie­lern in Düs­sel­dorf ange­tre­ten waren, erwisch­ten den bes­se­ren Start. Long­horns-Spiel­ma­cher Joey San­chez fand sei­nen Recei­ver Dar­nell Evans völ­lig unge­deckt im Back­field der Pan­ther und der bul­lige Ame­ri­ka­ner hatte keine Mühe die feh­len­den Yards in die End­zone der Gast­ge­ber zu über­brü­cken. Pan­ther-Boll­werk Ste­phon Font-Too­mer war wie seine Team-Kol­le­gen sicht­lich über­rascht. „Wir waren total aggres­siv in die­ser Phase und dann hauen die so einen Pass raus.“ Auch in den nächs­ten Minu­ten waren die Raub­kat­zen nicht gerade im Bilde. Ein schlech­ter Snap schickte die Ben­ra­ther erst mal nach hin­ten, um dann doch mit einem lan­gen Lauf von RB Octa­vias McKoy zu kon­tern. Das war wohl der Weck­ruf, denn nun gaben die Pan­ther das Zep­ter nicht mehr aus der Hand. Der erste Touch­down ließ nicht mehr lange auf sich war­ten. Zach May­nard, der einen fan­tas­ti­schen Tag erwischt hatte, fand Tim Haver Dro­eze zum ers­ten Pan­ther-Touch­down an die­sem Nach­mit­tag in Ben­rath in der Lan­gen­fel­der End­zone und der Zweite sollte nicht lange auf sich war­ten las­sen. Pan­ther DB Richard Groo­ten fing einen Pass von Joey San­chez ab und schickte die Offense der Pan­ther wie­der auf das Feld. Dro­eze war kurze Zeit spä­ter wie­der das Ziel von May­nard: 14:6 für die Pan­ther, die vor der Pause noch mal punk­ten: Dies­mal war es Brice Coquin, der das Eins zu Eins Duell mit sei­nem Gegen­spie­ler für sich ent­schied und zum 20:6 für die Raub­kat­zen in die 6‑Punkte-Zone der Long­horns lief.

Patrick Klein
Foto: Cor­ne­lia Ander­son

Nach der Pause spiel­ten nur noch die Pan­ther: May­nard mit sei­nen Päs­sen 4 bis 6 auf Coquin, Klein, Denis­sow und Tyrone Alex­an­der mit dem ein­zi­gen Lauf-Touch­down des Tages erhöh­ten auf 47:6 für das Team von Chef­trai­ner Deejay Ander­son. „Zach May­nard mit sei­nen sechs Touch­down-Päs­sen war der Wahn­sinn. Wir haben das Spiel heute ein wenig vari­iert, weil wir wuss­ten, dass die Long­horns unser Lauf­spiel unter Kon­trolle bekom­men woll­ten. Mit Play-Action, wo wir den Lauf ange­täuscht haben, haben wir eine Situa­tion geschaf­fen, wo wir die Duelle der Recei­ver gewon­nen haben. Der Game­plan ist so defi­ni­tiv auf­ge­gan­gen“, resü­mierte ein sicht­lich zufrie­de­ner Ander­son nach dem Spiel.

An die­ser Stelle möch­ten die Pan­ther noch Gene­sungs­wün­sche an den ver­letz­ten Lan­gen­fel­der Spie­ler schi­cken, der Mitte des letz­ten Spiel­ab­schnit­tes ins Kran­ken­haus musste.

Für die Pan­ther, die nun mit 6:2 Punk­ten den zwei­ten Tabel­len­platz der GFL‑2 bele­gen, geht es nun am nächs­ten Wochen­ende nach Essen zu den Car­di­nals.

Düs­sel­dorf Pan­ther – Lan­gen­feld Long­horns 47:6 (7:6, 14:0, 13:0, 13:0)
1.186 Zuschauer

0:6 Dar­nell Evans 42-Yards-Pass von Joey San­chez
6:6 Tim Haver Dro­eze 22-Yards-Pass von Zach May­nard
7:6 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
13:6 Tim Haver Dro­eze 14-Yards-Pass von Zach May­nard
14:6 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
20:6 Brice Coquin 19-Yards-Pass von Zach May­nard
21:6 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
27:6 Brice Coquin 59-Yards-Pass von Zach May­nard
33:6 Patrick Klein 58-Yards-Pass von Zach May­nard
34:6 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
40:6 Tyrone Alex­an­der 2‑Y­ards-Lauf
41:6 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
47:6 Gary Denis­sov 42-Yards-Pass von Zach May­nard

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?