Auch die letzte lange Auswärtsfahrt der Panther in der regulären Saison ist erfolgreich beendet worden. Der 30:7 (7:0, 17:0, 6:7, 0:0) Erfolg der Benrather in Lübeck bei den Cougars war dabei nie gefährdet, nur Anfangs hatte das Team von Cheftrainer Deejay Anderson Probleme nach der langen Fahrt nach Lübeck in den nötigen Tritt zu kommen. Octavias McKoy sorgte mit einem 24-Yards-Lauf für die Führung der Gäste, die das Team von Anderson nicht mehr abgeben sollte. „Der Sieg war nie gefährdet und wir haben keine Verletzungen mit nach Düsseldorf genommen. Aus diesem Grund bin ich sehr zufrieden“, fasste Anderson das Wichtige nach dem Spiel im Lübecker Phönix-Stadion zusammen.

Foto: Bjarne Almstedt

Vor der Partie in Lübeck war ein wenig Improvisation bei den Panthern angesagt. Durch den Ausfall des Top-Receivers der Panther, Brice Coquin, der durch Aziz Rebai und Eric Kempkes ersetzt wurde, fehlte die nötige Abstimmung. Und so war das erste Viertel schwer. Keine richtige Koordination und schwere Beine von der langen Busfahrt sorgten für einen holprigen Start der Gäste. Nur gut, dass die Cougars von der Panther-Defense und deren Coordinator Terence Amegatcher dominiert wurde. Sie ließ den Gastgebern in der gesamten ersten Hälfte nur zu zwei Firstdowns durchkommen und so hatte die Offense der Panther immer schnell wieder den Ball im Besitz. Doch erst, als sich der schnelle US-Runningback der Raubkatzen, Octavias McKoy, am Ende des ersten Spielabschnittes sich den Football schnappte und nach 24 Yards in der Endzone der Cougars auftauchte, war der Bann gebrochen. Nach dem anschließenden Feldtor von Daniel Schuhmacher zum 10:0 für die Panther schlug Panther-Linebacker Russel Slootstra den Football Lübecks Spielmacher Campbell Summerfield aus der Hand und die Gäste standen wieder dicht vor der Lübecker Endzone. Panther-Spielmacher Zach Maynard erzielte dann mit einem 1-Yard-Lauf die Vorentscheidung vor 600 Zuschauern. Manuel Engelmann und Tyrone Alexander erhöhten danach noch auf 30:0 für die Panther, ehe Mike Kresowaty für die Cougars verkürzen konnte. Ein letzter langer Pass von Summerfield fing Panther-Nationalspieler Till Janssen ab, so dass die Panther das Spiel auslaufen lassen konnten. „Es war uns heute wichtig allen Spielern Spielpraxis zu geben, damit wir in den nächsten Partien als Team stärker auftreten können“, so Anderson, dachte aber direkt an das nächste Spiel am nächsten Wochenende in Langefeld. „Wir müssen aber unsere Leistung in Langenfeld verbessern, wenn wir weiter auf Kurs bleiben wollen.“

Lübeck Cougars – Düsseldorf Panther 7:30 (0:7, 0:17, 7:6, 0:0)
600 Zuschauer

0:6 Octavias McKoy 24-Yards-Lauf
0:7 Daniel Schuhmacher Extrapunkt
0:10 Daniel Schuhmacher 27-Yards-Fieldgoal
0:16 Zach Maynard 1-Yard-Lauf
0:17 Daniel Schuhmacher Extrapunkt
0:23 Manuel Engelmann 24-Yards-Pass von Zach Maynard
0:24 Daniel Schuhmacher Extrapunkt
0:30 Tyrone Alexander 13-Yards-Lauf
6:30 Mike Kresowaty 8-Yards-Pass von Campbell Summerfield
7:30 Julian Dohrendorf Extrapunkt