Tages­tour endet mit einem 30:7 für die Pan­ther

9. Juli 2017
Marco Block

Auch die letzte lange Aus­wärts­fahrt der Pan­ther in der regu­lä­ren Sai­son ist erfolg­reich been­det wor­den. Der 30:7 (7:0, 17:0, 6:7, 0:0) Erfolg der Ben­ra­ther in Lübeck bei den Cougars war dabei nie gefähr­det, nur Anfangs hatte das Team von Chef­trai­ner Deejay Ander­son Pro­bleme nach der lan­gen Fahrt nach Lübeck in den nöti­gen Tritt zu kom­men. Octa­vias McKoy sorgte mit einem 24-Yards-Lauf für die Füh­rung der Gäste, die das Team von Ander­son nicht mehr abge­ben sollte. „Der Sieg war nie gefähr­det und wir haben keine Ver­let­zun­gen mit nach Düs­sel­dorf genom­men. Aus die­sem Grund bin ich sehr zufrie­den“, fasste Ander­son das Wich­tige nach dem Spiel im Lübe­cker Phö­nix-Sta­dion zusam­men.

Foto: Bjarne Alm­stedt

Vor der Par­tie in Lübeck war ein wenig Impro­vi­sa­tion bei den Pan­thern ange­sagt. Durch den Aus­fall des Top-Recei­vers der Pan­ther, Brice Coquin, der durch Aziz Rebai und Eric Kemp­kes ersetzt wurde, fehlte die nötige Abstim­mung. Und so war das erste Vier­tel schwer. Keine rich­tige Koor­di­na­tion und schwere Beine von der lan­gen Bus­fahrt sorg­ten für einen holp­ri­gen Start der Gäste. Nur gut, dass die Cougars von der Pan­ther-Defense und deren Coor­di­na­tor Terence Ame­ga­t­cher domi­niert wurde. Sie ließ den Gast­ge­bern in der gesam­ten ers­ten Hälfte nur zu zwei First­downs durch­kom­men und so hatte die Offense der Pan­ther immer schnell wie­der den Ball im Besitz. Doch erst, als sich der schnelle US-Run­ning­back der Raub­kat­zen, Octa­vias McKoy, am Ende des ers­ten Spiel­ab­schnit­tes sich den Foot­ball schnappte und nach 24 Yards in der End­zone der Cougars auf­tauchte, war der Bann gebro­chen. Nach dem anschlie­ßen­den Feld­tor von Daniel Schuh­ma­cher zum 10:0 für die Pan­ther schlug Pan­ther-Line­backer Rus­sel Sloo­t­s­tra den Foot­ball Lübecks Spiel­ma­cher Camp­bell Sum­mer­field aus der Hand und die Gäste stan­den wie­der dicht vor der Lübe­cker End­zone. Pan­ther-Spiel­ma­cher Zach May­nard erzielte dann mit einem 1‑Y­ard-Lauf die Vor­ent­schei­dung vor 600 Zuschau­ern. Manuel Engel­mann und Tyrone Alex­an­der erhöh­ten danach noch auf 30:0 für die Pan­ther, ehe Mike Kre­so­waty für die Cougars ver­kür­zen konnte. Ein letz­ter lan­ger Pass von Sum­mer­field fing Pan­ther-Natio­nal­spie­ler Till Jans­sen ab, so dass die Pan­ther das Spiel aus­lau­fen las­sen konn­ten. „Es war uns heute wich­tig allen Spie­lern Spiel­pra­xis zu geben, damit wir in den nächs­ten Par­tien als Team stär­ker auf­tre­ten kön­nen“, so Ander­son, dachte aber direkt an das nächste Spiel am nächs­ten Wochen­ende in Lan­ge­feld. „Wir müs­sen aber unsere Leis­tung in Lan­gen­feld ver­bes­sern, wenn wir wei­ter auf Kurs blei­ben wol­len.“

Lübeck Cougars – Düs­sel­dorf Pan­ther 7:30 (0:7, 0:17, 7:6, 0:0)
600 Zuschauer

0:6 Octa­vias McKoy 24-Yards-Lauf
0:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
0:10 Daniel Schuh­ma­cher 27-Yards-Fiel­dgoal
0:16 Zach May­nard 1‑Y­ard-Lauf
0:17 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
0:23 Manuel Engel­mann 24-Yards-Pass von Zach May­nard
0:24 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
0:30 Tyrone Alex­an­der 13-Yards-Lauf
6:30 Mike Kre­so­waty 8‑Y­ards-Pass von Camp­bell Sum­mer­field
7:30 Julian Doh­ren­dorf Extra­punkt

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?