Pan­ther fei­ern Sieg in Pader­born

7. Mai 2017
Marco Block

Die Düs­sel­dorf Pan­ther haben in Pader­born bei den Dol­phins den zwei­ten Sai­son­sieg in der GFL2-Nord gefei­ert. Im Her­mann-Löns-Sta­dion in Ost­west­fa­len behiel­ten die Gäste aus der Lan­des­haupt­stadt am Ende mit 46:26 (13:0, 14:14, 0:12, 12:7) die Ober­hand. Die Pan­ther hat­ten in Per­son von ihrem Run­ning Back Octa­vias McKoy den über­ra­gen­den Spie­ler auf den Platz. Mit sei­nen vier Touch­downs in der ers­ten Hälfte stellte er die Par­tie schon früh zu Guns­ten der Pan­ther. „Octa­vias hat ein­fach ein super Spiel gemacht. Das, was wir vor­her ges­cou­tet haben, hat er per­fekt umge­setzt, aber des­halb haben wir ihn ja nach Düs­sel­dorf geholt“, resü­mierte Pan­ther-Chef­trai­ner Deejay Ander­son nach dem Spiel.

Die Pan­ther waren nach einem 39:14 Heim­sieg vorige Woche gegen die Ros­tock Grif­fins vol­ler Selbst­be­wusst­sein an die Pader gefah­ren, um den Dol­phins die erste Heim­nie­der­lage seit Sep­tem­ber 2014 bei­zu­brin­gen. Und das sah auch schon früh sehr gut aus. Octa­vias McKoy, den die Dol­phins wäh­rend der gan­zen Begeg­nung nie stop­pen konn­ten, legte den Foot­ball nach einem 2‑Y­ards-Lauf zum ers­ten Mal in die gol­dene Zone der Gast­ge­ber ab, und als die Pan­ther an der eige­nen End­zone waren, schnappte sich die US-Ame­ri­ka­ner einen kur­zen Pass von Spiel­ma­cher Zach May­nard und stürmte über das ganze Feld zur 13:0 für die Ben­ra­ther. Die Dol­phins, die am ers­ten Spiel­tag über­ra­schend in Lan­gen­feld mit 27:57 ver­lo­ren hat­ten, waren aber hoch­mo­ti­viert und stell­ten die Raub­kat­zen im zwei­ten Quar­ter vor einige unlös­bare Auf­ga­ben. WR Came­ron Rich­mond, über den viele der Pässe von Spiel­ma­cher Jus­tin Gomez lie­fen, und WR Tobias Hand­rick sorg­ten unter dem Jubel der 730 Zuschauer für die Füh­rung der Pader­bor­ner, die dann erneut Octa­vias McKoy gegen­über­stan­den. Läufe über 25 und 20 Yards sorg­ten wie­der für den alten Abstand zum Pau­sen­tee, der den Pan­thern schein­bar bes­ser bekam. Dies­mal war es Patrick Klein vor­be­hal­ten zwei Pässe von Zach May­nard in der 6‑Punkte-Zone der Ost­west­fa­len für die Pan­ther zum 39:14 zu fan­gen.

Was dann kam, kann man eigent­lich nur unter dem Aspekt der lau­ni­schen Diva abha­ken. Unzäh­lige Stra­fen gegen die Pan­ther, unzäh­lige ver­passte Tack­les, die Offense nicht mehr wie­der zu erken­nen: Auf ein­mal stand es nur noch 39:26 für das Ander­son-Team. „Wir haben hier sicher­lich etwas zu früh gewech­selt. Ärger­lich sind vor allen die vie­len Stra­fen gegen uns. Wenn wir so wei­ter­ma­chen, wer­den wir es schwer haben, Spiele zu gewin­nen“, sagte Ander­son zu die­ser Phase des Spiels, in der zwei Fouls gegen die Raub­kat­zen mög­li­che Touch­downs ver­hin­der­ten. Till Jans­sen und wenige Minu­ten spä­ter Octa­vias McKoy muss­ten sich über Flag­gen für Stra­fen ärgern, die jeweils 6‑Punkte-Läufe auf­ho­ben. RB Tyrone Alex­an­der war es dann aber vor­be­hal­ten für den End­stand von 46:26 zu sor­gen.

Für die Pan­ther geht es nun mit einem Lokal­derby gegen die Lan­gen­feld Long­horns wei­ter. Am Sonn­tag, den 14. Mai kommt um 15.00 Uhr das Team von Michael Hap nach Ben­rath.

Pader­born Dol­phins – Düs­sel­dorf Pan­ther 26:46 (0:13, 14:14, 0:12, 12:7)
Zuschauer: 730

0:6 Octa­vias McKoy 2‑Y­ards-Lauf
0:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
0:13 Octa­vias McKoy 97-Yards-Pass von Zach May­nard
6:13 Came­ron Rich­mond 5‑Y­ards-Pass von Jus­tin Gomez
7:13 Domi­nic Gröne Extra­punkt
13:13 Tobias Han­dirk 20-Yards-Pass von Jus­tin Gomez
14:13 Domi­nic Gröne Extra­punkt
14:19 Octa­vias McKoy 20-Yards-Lauf
14:20 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
14:26 Octa­vias McKoy 25-Yards-Pass von Zach May­nard
14:27 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
14:33 Patrick Klein 9‑Y­ards-Pass von Zach May­nard
14:39 Patrick Klein 31-Yards-Pass von Zach May­nard
20:39 Came­ron Rich­mond 50-Yards-Pass von Jus­tin Gomez
26:39 Roman Gör­zen 25-Yards-Pass von Jus­tin Gomez
26:45 Tyrone Alex­an­der 4‑Y­ards-Lauf
26:46 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?