Düsseldorf, 20. Mai 2015 – Headcoach Mario Schulz konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen als er am vergangenen Mittwoch per Telefon eine Zusage erhielt. „Nun ist es perfekt! Raphael Llanos-Farfan ist zurück auf der Footballbühne, aber nicht als Spieler, sondern künftig als O-Line Coach der U19. Ich freue mich sehr darüber, dass sich Raphael für uns entschieden hat“, so der ehrgeizige Chef der Nachwuchsraubkatzen.

Foto: © Cornelia Anderson
Foto: © Cornelia Anderson

Ohne Zweifel ist diese Personalie ein Zugewinn für das U19-Team. Immerhin kann der 32jährige Llanos mehr als zehn Jahre Spielpraxis in den höchsten deutschen- und europäischen Spielklassen, der Deutschen Nationalmannschaft und der Weltauswahl vorweisen. Erst 2014 beendete der ehemalige Team Captain des Panther GFL-Teams seine aktive Laufbahn.

Llanos und die Rookies, wie geht das zusammen?

Raphael hatte beim letzten Heimspiel der Panther Rookies gegen die Cologne Crocodiles spontan an der Sideline ausgeholfen und gemeinsam mit O-Line Coach Patrick Müller die schweren Jungs betreut. Die gute Stimmung, der Wille des Teams und die Art wie die Jungs meine Ansprachen aufgesaugt haben, hat mich irgendwie mitgenommen“, so die ehemalige Nummer 75 der Panther. Ich habe Bock auf die Jungs, weil die einfach wollen! Ein Kompliment an meine Vorgänger Erol Seval, Dirk Herman und aktuell natürlich auch Patrick Müller. Die Jungs der Offensive Line sind technisch hervorragend ausgebildet!“

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist für Llanos kein Neuland. Bereits 2010 stieg der gelernte Sportkaufmann in das Football-Lernprogramm der Panther ein, mit dem den Grundschülern in den Ganztagsschulen in Düsseldorf der US-Volkssport näher gebracht wurde. Im Jahre 2012 wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete, gemeinsam mit seinem ehemaligen Teamkollegen Boris Marschall, das Projekt TEAMbuilders! Gemeinsam mit Sozialpädagogen und Psychologen wurde ein einmaliges Schulsport-Konzept entwickelt, das auf jede Kooperationsschule und Altersstufe ideal angepasst ist. Mittlerweile werden Kinder und Jugendliche von Klasse 1 bis 10 betreut! Da war der Schritt an die Seitenlinie einer Jugendmannschaft schon irgendwie logisch.