Trotz des arbeits- und schulfreien Tags wird an Christi Himmelfahrt in vielen Familien, die im Umkreis von Düsseldorf footballaffin sind, recht früh der Wecker klingeln. Jeweils um 11.00 Uhr stehen nämlich für die U10 und die U13 der schwarzen Raubkatzen Pflichtspiele in ihren NRW-Regionalligen an. Dabei wird die U13 ihr zweites Auswärtsspiel der Saison 2017 beim Wolfpack in Mönchengladbach (BSA Mülfort) sicherlich etwas routinierter angehen als die Teammitglieder der U10, die seit Wochen ihrer Ligenpremiere als neu zusammengestellte Mannschaft vor heimischer Kulisse im Arena-Sportpark entgegen fiebern.

Countdown der U10 bis zum Saisonstart an Christi Himmelfahrt
Um während der letzten Tage der Saisonvorbereitung für die jüngsten Tackle-Footballer der Landeshauptstadt etwas den „Druck vom Kessel“ zu nehmen und den Kopf frei zu bekommen, trafen sich am vergangenen Sonntag Eltern, Coaches und Spieler der U10 zu einem entspannten Barbecue auf der BlackSmith-Range Ratingen von Detlef Müllers – Insidern auch als „Panther Alumni Lounge“ bekannt. Bei sonnigem Wetter dominierte dort bei diesem Treffen zwar der Freizeitcharakter. Trotzdem wurden gleichzeitig noch letzte Abstimmungen für den ersten Spieltag in der U10 NRW-Regionalliga am Donnerstag, den 25. Mai, getroffen. Ergänzend dazu nutzten die verantwortlichen Coaches gerne diese Gelegenheit den ebenfalls anwesenden Teammitgliedern der U7, quasi „Tackle-Panther in Lauerstellung“, einen Erfahrungsaustausch mit den Kids der nächsten Altersstufe zu bieten.

Bei der Verabschiedung bedankten sich alle, die dabei sein durften, beim Gastgeber Detlef Müllers (Eurobowl Champion 1995) und bei den Aluminis Thomas Jülicher und Winfried Khamkaew für einen tollen Nachmittag.

Erster Kick-off am 25. Mai um 11.00 Uhr
Am „Vatertag“ startet die U10 der Düsseldorf Panther nun endlich in ihre Saison. Da die SG Cadets/Devils leider wenige Wochen vor Saisonbeginn die Mannschaft vom Spielbetrieb wieder abgemeldet hat, sind jetzt mit den Cologne Crocodiles und den Neuss Legions nur noch zwei weitere Teams in der Regionalliga NRW vertreten. Jeder der drei Gamedays wird von einem dieser Vereine nach dem Modus „jeder gegen jeden“ in Turnierform auf einem kleineren Feld (60 m x 20 m) ausgerichtet.

Dabei dauert eine Partie, bei der pro Mannschaft immer fünf Spieler zeitgleich eingesetzt werden dürfen, zwei Mal 20 Minuten. Die ersten 18 Minuten laufen nach dem Anpfiff jeweils kontinuierlich. Nur die letzten zwei Minuten einer Halbzeit werden, so wie von einer „Two Minute Warning“ her bekannt, gestoppt.

Headcoach Marc Greiwe dazu: „Die Jungs haben in den letzten Monaten lange und hart trainiert und in dieser Zeit gemeinsam auch einige Footballneulinge in den Kader integriert. Dazu kam das mehrtägige Trainingslager abseits der Heimat in Gerolstein. Wir alle freuen uns nun auf den ersten Turniertag und sind zuversichtlich bezüglich des Leistungsvermögens des Teams.“

Direkt im ersten Spiel um 11.00 Uhr treffen die Newcomer auf die Altersgenossen der Neuss Legions. Eine Stunde später heißt es dann Neuss Legions vs. Cologne Crocodiles, bevor um 13.00 Uhr der permanente Klassiker Cologne Crocodiles gegen Düsseldorf Panther den Premieren-Spieltag beendet.

Die Zuschauer erwartet in genügendem Abstand zum Spielfeld auf der Mehrzweckfläche neben der Leichtathletikhalle eine wie immer prall gefüllte Kuchentheke. Auch für Getränke ist angesichts des zu erwartenden tollen Wetters reichlich gesorgt.

Zweites Auswärtsspiel in Folge für die U13
Zeitgleich findet etwa vierzig Kilometer weiter südwestlich auf der BSA (Bezirkssportanlage) Mülfort in Mönchengladbach (Brückenstraße, Ecke Bruchstraße) für die Jungs von Headcoach Steve Olschowski das zweite Auswärtsspiel in dieser Woche statt. Nach dem Sieg mit 58 : 26 am letzten Sonntag gegen die Paderborn Dolphins warten dort nun die grauen Wölfe des Wolfpacks auf die Panther aus der Nachbarstadt.

Für die von Teamcoach Peter Meyer trainierte Heimmannschaft ist es nach dem Auftaktsieg zu Hause gegen die Delphine von der Pader mit 42 : 8 Punkten erst das zweite Saisonspiel. Mit einem doppelten Punktgewinn könnten die Düsseldorf Panther ihren Vorsprung auf den aktuellen Tabellennachbarn auf vier Zähler verdoppeln. Angesichts der nur geringen Zahl von acht Spieltagen in dieser Liga wäre das eine gute Basis, um an den Meisterschaftserfolg des Vorjahres anknüpfen zu können. – Schau´n wa mal!

Wer die Wahl hat, hat die Qual!
Leider lassen sich diese beiden Spieltage zeitlich nicht miteinander kombinieren. Daher muss jeder Football-Fan selbst entscheiden, welches seine bevorzugten Zielkoordinaten an diesem Tag sind. Auf jeden Fall freuen sich sowohl die U10 als auch die U13 der Düsseldorf Panther über tatkräftige Unterstützung von der jeweiligen Sideline. Danach ist am Nachmittag – je nach Gusto ­– dann immer noch Zeit für andere Outdoor-Aktivitäten.