Wochenende? Nicht für die U19! Die intensivierte das Training kurz vor dem offiziellem Saisonbeginn im jährlichen Trainingslager in Velbert.

Freitagnachmittag um Punkt 15 Uhr war „Kick-Off“ für das langersehnte Camp-Wochenende. Bis Montag trainierten unsere Jungs in Velbert bis zu vier Mal am Tag. Ziel dieser intensiven Trainingsphase: Das bisher für die Saison 2017 Gelernte und Angewandte noch mehr zu perfektionieren. Doch neben der sportlichen Leistung stand auch der Teamzusammenhalt im Mittelpunkt, der sicherlich noch mehr wächst, wenn die Jungs ein verlängertes Wochenende von morgens bis abends zusammen verbringen und aufeinander angewiesen sind.

Und sowohl sportlich als auch unter dem Aspekt des Team-Building war dieses Trainingscamp ein voller Erfolg: Mit neun praktischen und diversen theoretischen Einheiten wurde die Saisonvorbereitung auf den Höhepunkt gebracht und auch die Mannschaft ist noch enger zusammengewachsen.

Headcoach Lars Trömel ist von diesem Erfolg begeistert: „Ich bin so unfassbar stolz auf die Jungs, mit denen wir so professionell arbeiten konnten. Sie haben wirklich alles gegeben und sind nicht nur sportlich, sondern auch als Team näher zusammengewachsen. Dafür gilt ein ganz besonderer Dank nicht nur den Coaches für den fachlichen Input, sondern auch dem Team-Management und den vielen Helfern, die alles reibungslos organisiert haben.“

Und auch Team-Managerin Conny Tenwinkel ist mehr als zufrieden mit dem vergangenen Wochenende: „Es war ein tolles Camp. Die Stimmung unter den Jungs war richtig gut und sie haben pure Leistungsbereitschaft gezeigt.“
Zudem muss sie die Organisation loben, für die sie ja mit am meisten verantwortlich ist. „Wir sind ein eingespieltes Dreamteam. Ich bin mächtig froh darüber, diese tollen Menschen an meiner Seite zu haben, die mit mir jedes organisatorische Anliegen voll und ganz umsetzen. Wir danken natürlich auch den Eltern für Ihr Vertrauen in uns und für die Obstspenden.“

Nach einem so erfolgreichen Trainingscamp an dieser Stelle mehrere große Dankeschöns an

  • die 70 Spieler, die das ganze Wochenende über einmal mehr ihren Willen unter Beweis gestellt haben
  • die elf Coaches Manfred Brenner, Luca Kaiser, Marvin Damm, Jannik Dohmen, Markus Fong, Bernd Franzen, Tom Innig, Christian Lihs, Lars Trömel, Allan Verbraeken und Christoph Winkler für die Perfektionierung der Trainingsabläufe und die Weitergabe ihres Wissens und ihrer langjährigen Erfahrung
  • und die acht Team-Coordinators und -Manager, Betreuer und Helfer Ralf Gottschling, Conny Tenwinkel, Catrin Meiworm, Eberhard Hesse, Dirk Johannes, Jörg Kensy, Heike Zander und Gerd Zander für eine makellose und ausgezeichnete Organisation, die schon weit im Vorfeld des Camps begann und erst mit der Abreise am Montag ein Ende fand.
Gruppenfoto der Düsseldorf Panther U19 im Trainingscamp 2017, Foto: Heike Zander