Dortmund, 25. April 2015 – Im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen GFL-Juniors Saison unterlag die U19 der DÜSSELDORF PANTHER in einem engen und hart umkämpften Spiel knapp mit 24:21 bei den DORTMUND GIANTS.

Spielszene Dortmund Giants U19 vs Düsseldorf Panther U19 am 25.04.2015 - Foto: © Björn Albert Photgraphy
Spielszene Dortmund Giants U19 vs Düsseldorf Panther U19 am 25.04.2015 – Foto: © Björn Albert Photography

Die erste Halbzeit war von der Verteidigung der jungen Raubkatzen geprägt. Gleich zweimal innerhalb der ersten zehn Minuten sorgten jeweils ein Fumble der Panther Rookies und ein Puntreturn der Giants für eine aussichtsreiche Feldposition der Dortmunder. Doch die Panther Defense war beide Male hell wach und hielt die Giganten aus der Endzone. Da es der Panther Offense jedoch weiter nicht gelang ihr Laufspiel zu etablieren, war die Defense nach wie vor gefordert. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich bei der Verteidigung kleine Fehler ein, die durch den Angriff der Giants ausgenutzt werden konnten. Eine Unkonzentriertheit wurde zum ersten TD der Dortmunder genutzt. Die anschließende Two-Point-Conversion (TPC) konnte gestoppt werden.

Sichtlich geschockt von den ersten Punkten, schienen die Panther Rookies für kurze Zeit den Faden verloren zu haben. Zwei weitere Scores der Dortmunder waren die Folge. Da die anschließendenVersuche einer Two-Point-Conversion jeweils gestoppt werden konnten, ging es mit einem 0:18 in die Halbzeit.

In der Pause fand Headcoach Mario Schulz bei seiner Halbzeitansprache wohl die richtigen Worte. So zeigten die Panther, speziell der Angriff, in der zweite Halbzeit ein völlig anderes Gesicht. Durch eine Variation aus kurzen und langen Pässen, sowie immer wieder guten Läufen, wurde nun die Dortmunder Defense deutlich mehr gefordert. Die ersten Punkte durch QB Rohat Dagdelen und der anschließende PAT durch Kicker Nils Mauermann waren die logische Konsequenz einer starken Druckphase. Leider war es den Dortmundern in der Folge möglich, den alten Abstand wieder herzustellen. Eine Pass der Giants konnte an der zwei Yardsline gefangen und der anschließende Laufversuch nicht gestoppt werde. Nach diesem Touchdown – die anschließende Two-Point-Conversion war nicht gut – stand es 24:7.

Doch anders als in der ersten Hälfte kämpften sich der Panther-Nachwuchs wieder zurück in die Partie. RB Raven Tummoszeit und WR Alessandro Peduzzo (beide PATs gut durch Kicker Nils Mauermann) verkürzten den Score auf einen Abstand von drei Punkten. Bei einer verbleibenden Spielzeit von knapp zwei Minuten und dem Stand von 21:24 entschied man sich gegen einen On-Side Kick und hoffte den Gegner mit der Defense erneut stoppen zu können. Jedoch konnten die Giants zwei weitere First Downs erzielen und so die Uhr runter spielen. Somit blieb der Sieg, nach einem harten und spannenden Kampf in der zweiten Hälfte, am Ende doch bei den Giants aus Dormund.

Das Fazit von Headcoach Mario Schulz fiel kurz nach dem Spiel wie folgt aus „Diese Niederlage haben wir uns leider selbst zuzuschreiben und es spiegelt eine schwächere Trainingswoche wieder. Das erste und zweite Quarter haben wir komplett verschlafen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann teilweise gezeigt was wir können. Letztendlich reicht es jedoch nicht nur eine gute Halbzeit in der GFL-Juniors zu spielen.“

Am kommenden Samstag wird es zum ersten Mal im Junior Panther-Gehege an der Arena rundgehen! Unser Gegner beim ersten Heimspiel ist der Nachwuchs der Cologne Falcons. Zum Kick-off um 12:00 freuen sich die Verantwortlichen der Düsseldorf Panther auf eine mit zahlreichen Zuschauern gefüllte „Kleine Kampfbahn“.

SCOREBOARD
6:0 TD Dortmund Athur Kliaver
12:0 TD Dortmund Athur Kliaver
18:0 TD Dortmund Tim Neumann
18:6 TD Düsseldorf Rohat Dagdelen
18:7 PAT Düsseldorf Nils Mauermann
24:7 TD Dortmund Arthur Kliaver
24:13 TD Düsseldorf Raven Tummoszeit
4:14 PAT Düsseldorf Nils Mauermann
4:20 TD Düsseldorf Alessandro Peduzzo
24:21 PAT Nils Mauermann

TEILEN