Durch einen verdienten 49:22 Heimsieg über das MÖNCHENGLADBACH WOLFPACK sicherten sich die DÜSSELDORF PANTHER die Teilnahme an den Play-offs der GFL Juniors. Damit ist das Team nach zweijähriger Abstinenz zurück im Kreise der besten acht Nachwuchsteams des Landes.

Zum Spiel: Von Beginn an legte die Offense buchstäblich los wie die Feuerwehr. Gleich der erste Ballbesitz konnte in Zählbares umgewandelt werden. Mitte des zweiten Quarters waren die Raubkatzen den Wölfen schon mit 27:0 enteilt. Das war bereits die Vorentscheidung in einem durchaus sehenswerten Spiel. Auch wenn die Gäste aus der Vitusstadt bis zur Halbzeit zwei Touchdowns und zwei Two-Point Conversions (TPC) nachlegen konnten und die verletzungsbedingt stark dezimierte Panther Defense das ein oder andere Mal große Raumverluste hinnehmen musste, bestand kein Zweifel wer den Platz als Sieger verlassen wird. Nach der Pause behauptete der Düsseldorfer Angriff mit konsequentem Laufspiel weiter den Ball und konnte mehrfach punkten. Das Wolfpack hingegen lies die ein oder andere große Chance liegen und erzielte nur noch einen Score.

Headcoach Detlef Zorn war nach dem Spiel mit der Leistung seines Teams zufrieden und sprach der Offense ein Lob aus, die seiner Defense erneut die nötige Luft zum Atmen verschafft hat. „Ich bin stolz auf mein Team und froh das wir mit dem heutigen Sieg nun Gewissheit haben. Sehr gefreut habe ich mich heute auch über die gute Arbeit unserer Defensive Line mit Alexander Kokot, Gino Behling, Mohamed Khalkaoui und Sebastian Gollan. Die Vier haben mächtig Druck auf den Gladbacher Quarterback gemacht und unsere stark geschwächte Linebacker Reihe nach Kräften unterstützt. Jetzt gilt es die verletzten Spieler der Defense für die Play-offs fit zu bekommen. Am Samstag fahren wir mit Rückenwind zu den DORTMUND GIANTS und werden die Partie dort als Generalprobe für das Viertelfinale gegen die HAMBURG HUSKIES angehen.“

SCOREBOARD:
6:0 TD Daniel Rennich
7:0 PAT Alexander Kokot
13:0 TD Daniel Rennich
19:0 TD Aziz Rebai
25:0 TD Artin Beqiri
27:0 TPC Daniel Rennich
27:6 TD MG Wolfpack
27:8 TPC MG Wolfpack
27:14 TD MG Wolfpack
27:16 TPC MG Wolfpack
33:16 TD Artin Beqiri
35:16 TPC Christoph Winkler
41:16 TD Artin Beqiri
42:16 PAT Alexander Kokot
42:22 TD MG Wolfpack
48:22 TD Artin Beqiri
49:22 PAT Alexander Kokot