SARS-CoV‑2 mit erfolgreichem Sack auch gegen die Panther

21. März 2020
Carsten van Zanten

Infos zu den Aus­wir­kun­gen der Coro­na­kri­se auf den Düs­sel­dor­fer Footballverein 

Düs­sel­dorf, 21. März 2020 – Ein unsicht­ba­rer Geg­ner sorgt für unge­wis­sen Sai­son­ver­lauf: Gemäß den Emp­feh­lun­gen und Wei­sun­gen der Gesund­heits­ex­per­ten und zustän­di­gen öffent­li­chen Stel­len ruht selbst­ver­ständ­lich auch bei den Düs­sel­dorf Pan­thern aktu­ell weit­ge­hend der Betrieb. Sämt­li­che Team­mee­tings, Trai­nings oder sons­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen aller Teams und Alters­stu­fen der Foot­ball- und Cheer­lea­der-Abtei­lun­gen des Ver­eins ruhen bis auf Wei­te­res. Hin­ter den Kulis­sen arbei­ten die Ver­ant­wort­li­chen der­weil an Lösun­gen für die zahl­rei­chen orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen, die wegen des ver­scho­be­nen Sai­son­starts der GFL2 ent­stan­den sind und mit­un­ter noch auf­kom­men werden. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nichts Genau­es weiß man nicht: Die aktu­el­le Situa­ti­on mit all ihren dis­ku­tier­ten und umge­setz­ten Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus macht vor kei­nem Lebens­be­reich halt. Wie alle ande­ren Sport­ar­ten ist somit auch der Ame­ri­can Foot­ball hier­zu­lan­de betrof­fen. So gilt bekann­ter­ma­ßen bis min­des­tens zum 19. April ein weit­rei­chen­des bun­des­wei­tes Ver­an­stal­tungs- und Ver­samm­lungs­ver­bot. Ob und wie genau es danach wei­ter­ge­hen kann, wer­den die ent­spre­chen­den Stel­len zum Ablauf die­ser Frist ent­schei­den. Vor die­sem Hin­ter­grund ver­kün­de­ten das GFL-Liga­di­rek­to­ri­um und das AFVD-Prä­si­di­um Anfang der ver­gan­ge­nen Woche offi­zi­ell, dass der Start des Spiel­be­triebs der GFL und GFL2 um fünf Wochen auf das Pfingst­wo­chen­en­de ver­scho­ben wurde.

„Die gemein­sa­me Ent­schei­dung von GFL und AFVD zeugt sowohl von einem gro­ßen Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein gegen­über den Spie­lern, Trai­nern und Fans, die alle der­zeit ande­re Pro­ble­me haben, als das Aus­üben unse­res Sports, als auch von gro­ßer Soli­da­ri­tät unter­ein­an­der. Alle zie­hen an einem Strang“, so AFVD-Prä­si­dent Robert Huber. Natür­lich kann auch die­se Ter­mi­nie­rung auf­grund der zahl­rei­chen Unwäg­bar­kei­ten rund um die wei­te­re Ent­wick­lung der Coro­na­kri­se nur vor­läu­fig sein.

Für die Düs­sel­dorf Pan­ther bedeu­tet das kon­kret: Neben den Trai­nings und Team­mee­tings sind unter ande­rem auch die ursprüng­lich geplan­ten Vor­be­rei­tungs­spie­le der ers­ten Mann­schaft bei den Ams­ter­dam Cru­saders (12. 4.) und gegen die Stutt­gart Scor­pi­ons (18. 4.) abge­sagt. Zudem befin­den sich die Team­ver­ant­wort­li­chen der Pan­ther in enger Abstim­mung mit den Ver­bands- und Liga­ver­tre­tern sowie den ande­ren in der GFL2 ver­tre­ten­den Teams, um den Spiel­be­trieb der Regu­lar Sea­son inner­halb der durch die Ver­schie­bung des Sai­son­starts ent­ste­hen­den mög­li­chen Sze­na­ri­en zu rea­li­sie­ren. Infor­ma­tio­nen dazu wer­den die Düs­sel­dorf Pan­ther zeit­nah ver­öf­fent­li­chen, sobald belast­ba­re Fak­ten geschaf­fen wer­den konnten.

Bis dahin müs­sen sich alle Foot­ball- und Pan­ther-Fans ver­ständ­li­cher­wei­se noch in Geduld üben. Viel wich­ti­ger ist der­zeit aber ohne­hin: #sta­ya­thome und bleibt gesund!

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Inter­es­se an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler werden?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?