Düsseldorf Panther gegen Langenfeld Longhorns, am (morgigen) Samstag erlebt das Nachbarschaftsduell bereits seine vierte Auflage in diesem Jahr. Sowohl bei den beiden Duellen der ersten Mannschaften in der GFL 2 als auch beim Hinspiel  der Verbandsliga West hatten die Landeshauptstädter die Nase vorn. „Aber das wird noch einmal eine super-schwere Partie“, sagt Thomas Rockel, Offense-Captain der Raubkatzen, vor der Begegnung, die um 13 Uhr im Arena-Sportpark steigt.

Schon das erste Aufeinandertreffen der Perspektiv-Teams der beiden rheinischen Zweitligisten war eine hauchdünne, ausgesprochen nervenaufreibende Angelegenheit. Nach schnellem 0:14-Rückstand hatten die Panther eine scheinbar sichere 35:14-Führung herausgespielt, ehe die Longhorn noch einmal herankamen. Nach dem Anschluss-Touchdown zum 41:42 in der Schlussminute wollten die Langenfelder alles und per Zwei-Punkte-Conversion gewinnen – und wurden gestoppt. Klar, dass die Longhorns sich für diese bittere Niederlage revanchieren und das vierte Derby des Jahres endlich zum ersten Sieg nutzen wollen.

Langenfelds Laufspiel muss gestoppt werden
Ausschlaggebend wird wohl, ob die Düsseldorfer Defense diesmal den Angriff der Longhorns, besonders das Laufspiel über Timo und Jonas Laveglia, in den Griff bekommt und eine ähnliche Punkteflut wie bei der ersten Partie verhindern kann. Dank der engagierten Mitarbeit der aus der GFL2-Mannschaft ‚entliehenen‘ Assistenzcoaches Bastian Wilfert und Anthony Doghmi hat die Abwehr von Defense Coordinator Harald Westemeyer aber im Training einen deutlichen verbesserten Eindruck hinterlassen.

Phillip Glasmacher (vorne) und Thomas Rockel: Zwei der drei Köpfe des ‚Monsters‘

Auf der anderen Seite des Balls war auf das Laufspiel durch das ‚dreiköpfige Monster‘ mit Thomas Rockel, Dimitrij Wert und Phillip Glasmacher in der gesamten Saison und zuletzt auch beim 44:20-Sieg gegen Leverkusen zum Rückrundenauftakt Verlass. Dazu kommt, dass – genau wie die Defense – speziell auch das Passspiel durch einige Neuzugänge aus der U19 verstärkt wurde. Mit Cedric Simon und Ramon van Bentum sind zwei talentierte junge Wide Receiver als zusätzliche Anspielstationen für Quarterback Sebastian Tillmann mit dabei.

Bei allem Respekt vor dem Gegner Longhorns stehen daher die Chancen gar nicht so schlecht, dass der Wunsch von Offense Captain Rockel in Erfüllung geht: „Die Mannschaft möchte unserem Team-Manager Markus Koch einen Sieg als nachträgliches Geburtstagsgeschenk bereiten.“

Info:
Football, Verbandsliga West:
Düsseldorf Panther Prospects – Langenfeld Longhorns
Samstag, 23. September 2017, 13 Uhr
Kleine Kampfbahn im Arena Sportpark

TEILEN