Aber schon Trude Herr wusste: „Niemals geht man so ganz“

„Danke Anna“, sagten fast 20 Cheerleader am Ende des Spiels der Düsseldorf Panther gegen die Dresden Monarchs am vergangenen Samstag. Das letzte Heimspiel der Saison 2015 war gleichzeitig der finale Auftritt von Anna Friedrich als Trainerin der Pantherettes. Nach sechs Jahren als Cheerleader-Coach zieht sie sich in den wohlverdienten Trainer-Ruhestand zurück.

150902_Meldung Cheerleader

Anna Friedrich baute die Pantherettes in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf – und das sehr erfolgreich. Bestand das Team zwischenzeitlich nur aus fünf Mädchen, wuchs es in der jüngeren Vergangenheit auf eine konstante Teamstärke von 15 bis 20 Tänzerinnen. Damit befinden sich die Pantherettes unter den wenigen erstklassigen Cheerdance-Teams in Nordrhein-Westfalen. Nicht nur die Mitgliederanzahl spricht für die Cheerleader der Düsseldorf Panther. Durch das professionelle Coaching von Anna Friedrich haben sich die Pantherettes in Düsseldorf und Umgebung einen so guten Ruf erarbeitet, dass die Referenzliste der Auftraggeber mit prominenten Namen gefüllt ist. Alleine in diesem Jahr hatten die Mädchen Auftritte in der WDR-Samstagabendshow „Frag doch mal die Maus“, bei der Telekom vor tausenden von Zuschauern, bei Tommy Hilfiger, Calvin Klein und natürlich bei ihrem Sponsor, Bührmann Weine.

Nach einer solch langen Zeit hängt Annas Herz zu sehr an den Pantherettes, als dass sie sich endgültig verabschieden könnte. Die Cheerleader verlieren sie zwar als Coach, als Choreographin bleibt sie den Mädchen aber weiterhin erhalten.

Die Nachfolge als Coach übernimmt keine Unbekannte: Ab sofort trainiert Natascha Erkelenz die Cheerleader. Seit Ende 2010 ist sie bereits Coach der Peewee und Junior Pantherettes und sorgt damit für eine fundierte Förderung des Nachwuchs. In ihrer neuen Rolle rückt sie die beiden Teams noch näher zusammen; durch diese Verbindung vergrößert sich der Kader der Pantherettes stetig. Natascha Erkelenz tritt in große Fußstapfen – und ist gleichzeitig ein Glücksfall für das Team. Die 32-jährige, ausgebildete Ballettpädagogin arbeitet nicht nur seit Jahren freischaffend in diesem Beruf, sondern hat auch langjährige internationale Tanzerfahrung, u.a. bei den Pyromaniacs von Rhein Fire.

Die neue Saison der Pantherettes beginnt offiziell mit einem Casting am 18. Oktober 2015, wenn die Cheerleader wie in jedem Jahr neue, begeisterte Tänzerinnen ab 16 Jahren suchen. Weitere Infos dazu folgen in den kommenden Wochen.

TEILEN