Es wird der Tag, an dem sich alles entscheidet. Der Tag, an dem der letzte Baustein zum Saisonziel gesetzt werden kann: der 4. August 2018. Der Tag, an dem amtierender Meister und Vizemeister um den diesjährigen Meistertitel kämpfen werden, der Tag des Junior Bowl XXXVII.

9 / 1 / 0 – so die aktuellen Maße der Düsseldorf Panther U19 vor dem letzten, alles entscheidenden Spiel in der German Football League Juniors. Neun Spiele gewonnen, eins unentschieden, null verloren. Die harte Arbeit, die dieses Ergebnis möglich gemacht hat, fing bereits vor gut zehn Monaten, im Herbst 2017, an. Da begann die Saisonvorbereitung und zog sich bis in den April diesen Jahres – drei Trainingseinheiten pro Woche, zusätzlich Krafttraining und viele Camps, in denen mehrere Stunden am Wochenende trainiert wurde. Dann startete die Saison offiziell am 7. April und die Panther gingen ins erste Spiel gegen die Troisdorf Jets. Das Ergebnis: 51:00, und die Freude über den Sieg und den guten Saison-Opener war groß.

Nun, nach sieben weiteren Spielen der Gruppenphase mit dem anschließenden Gruppensieg, nach einem Viertelfinale zu Hause gegen die Schwäbisch Hall Unicorns mit dem 16:12-Sieg, nach einem Halbfinale auswärts gegen die Wiesbaden Phantoms mit dem 37:07-Sieg zeigt sich endgültig, dass die Monate harter Arbeit sich ausgezahlt haben. Nach 37 Touchdowns (davon acht durch die Defense erzielt), fünf Fieldgoals und 31 Points-After-Touchdown hat es die Düsseldorf Panther U19 geschafft, ins Finale der Deutschen Jugendmeisterschaft, den Junior Bowl XXXVII, einzuziehen – und das absolut verdient.
Headcoach Allan Verbraeken: „Wir haben eine großartige Leistung in den letzten Monaten vollbracht. Die Jungs haben immer an sich gearbeitet und dann ist eine Teilnahme im Junior Bowl einfach gerechtfertigt.“

Am kommenden Samstag ist es nun soweit – der Tag der endgültigen Entscheidung, der Tag, an dem sich entscheiden wird, wer das beste Team der GFL Juniors wird. Im Finale treffen die Düsseldorf Panther auf die Paderborn Dolphins, der Gruppenerste gegen den Gruppenzweiten, der Vizemeister gegen den Meister. Ausgetragen wird der diesjährige Junior Bowl im Gazi-Stadion in Stuttgart. Verbraeken zeigt sich zufrieden mit der Vorbereitung auf diesen Tag: „Wir haben speziell für den Junior Bowl bisher sehr gute Trainings absolviert, eine wirklich gute Beteiligung. Und was am schönsten ist – man merkt den Willen, den Wunsch, am Samstag nach gut zweieinhalb Stunden Spiel als Sieger hervorzugehen.“

Dabei machen es die Bedingungen wahrlich nicht leicht, eine Prognose über den Ausgang des Spiels zu geben. Verbraeken weiter: „Nehmen wir mal das, worauf wir gar keinen Einfluss haben – das Wetter. Es wird heiß, und wenn man eh schon unter Anspannung steht, dann ist so ein Wetter, wie wir es im Moment haben, ein entscheidender Faktor. Aber auch das Spiel an sich wird mit Sicherheit das höchste Niveau haben. Beide Teams haben sehr starke Defenses, haben sich in den letzten Wochen gegen viele andere Teams durchgesetzt. Es ist das Finale, einfach ein absolutes Topspiel.“ Gerade vor dem Hintergrund, dass dieses Finalspiel eine Neuauflage des letztjährigen wird, dürften bei vielen Spielern, die den Junior Bowl 2017 bereits miterlebt haben, auch Emotionen eine wichtige Rolle spielen. „Das ist ganz klar“, weiß Verbraeken. „Aber letzte Saison war letzte Saison, und diese Saison ist diese. Wir wollen gewinnen, und deshalb wissen die Spieler auch, dass sie sich auf ihre Aufgaben zu fokussieren und konzentrieren haben. Wenn das letzte Finalspiel uns da extra motiviert, dann nehmen wir das gerne mit. Aber entscheidend wird die spielerische Leistung sein.“

Kick-off des Junior Bowl XXXVII ist um 13 Uhr. Die Düsseldorf Panther freuen sich über jeden Fan, der an diesem besonderen Tag vor Ort im Gazi-Stadion in Stuttgart sein wird und die Raubkatzen auf dem Weg zum angestrebten Meistertitel auch noch ein letztes Mal in der Saison 2018 anfeuern wird. Für die Panther-Jugend kann es nach dem letzten Finalsieg 2010 der sechzehnte (!) Titel werden – kein anderes Team hat in der deutschen Geschichte so oft den Junior Bowl gewonnen.

Tickets zu diesem Event gibt es hier online im Vorverkauf und natürlich vor Ort an der Stadionkasse. Wer es nicht ins Ländle schafft, wird bereits am Freitagmittag über unsere Instagram-Story mit auf die Reise nach Stuttgart genommen und auch am Gameday auf dem Laufenden gehalten.

Kurzfristig wurde nun entscheiden, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Livestream des Finales im Web geben wird, der hier am Spieltag ab 12.45 Uhr aufgerufen werden kann.