Das erste Turnier der U10 Regionalliga von NRW beendeten die jüngsten Panther auf der Mehrzweckfläche im heimischen Arena-Sportpark mit einem Sieg und einer Niederlage. Vor einer tollen Kulisse mit 400 Zuschauern, mit dem Panther-Einlauftunnel und sogar einem Stadionsprecher startete an Christi Himmelfahrt der erste Gameday für das in diesem Jahr neu zusammengestellte Team mit Spielen gegen die Cologne Crocodiles (12 : 30) und die Neuss Legions (20 : 14).

In ihrem allerersten Spiel trafen die Panther auf die Neuss Legions von der anderen Rheinseite. Die Panther starteten mit ihrer Offense und mussten den Ball nach vier Versuchen schon wieder abgeben. Prompt erzielten die Legions ihren ersten Touchdown und gingen mit 6 : 0 in Führung. Der nachfolgende PAT konnte nicht zusätzlich auf der Habenseite verbucht werden.

Nachdem die Panther ihre Anfangsnervosität abgelegt hatten, glichen sie durch Quarterback Ioan Bialas nach einem Lauf zum 6 : 6 aus. Der anschließende Versuch einer Two-Point-Conversion brachte keine weiteren Punkte aufs Scoreboard. Im weiteren Verlauf der Partie kamen die kleinen Raubkatzen immer besser ins Spiel. Wide Receiver Jannis Schmitt lief 16 Meter in die Endzone (TPC nicht genutzt) und forcierte drei Spielzüge später einen Safety der Neusser Offense zur Halbzeitführung mit 14 : 6.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Zunächst konnten die Legions zum 14 : 14 egalisieren. Doch kurz vor Ende des Spiels fing Cornerback Younes Sauer einen Pass des Neusser Quarterbacks ab. Diese Interception konnte er über 20 Meter bis kurz vor die Endzone des Gegners zurücktragen. Kurz darauf war er es selbst, der den Touchdown zum umjubelten 20 : 14 Sieg erzielte.

Im nachfolgenden zweiten Spiel dieses Gamedays in Turnierform mussten die Neuss Legions direkt wieder ran. Dieses Mal waren die Cologne Crocodiles der Gegner, die mit 34 : 14 die Oberhand behielten.

Im letzten Spiel des Tages gingen die Crocodiles durch zwei Touchdowns schnell mit 12 : 0 in Führung. Quarterback Ioan Bialas schaffte zwar den Anschluss zum 6 : 12 aus Düsseldorfer Sicht. Aber gegen die erfahrenen Kölner gestaltete sich das Spiel weiterhin schwierig. Die Panther brachten sich durch einige Strafen immer wieder ins Hintertreffen, so dass sie sich trotz eines weiteren Touchdowns durch Jannis Schmitt am Ende mit 12 : 30 geschlagen geben mussten.

Zum Abschluss dieses tollen Turniertages bekam Ioan Bialas für den allerersten Touchdown einen von den Alumnivereinigung der Panther gespendeten Football überreicht. Die Urkunden für die MVPs des ersten Spieltages gingen an Till Sturm (Team MVP), Jannis Schmitt (Offense) und Younes Sauer (Defense).

Abgekämpft und glücklich: die Düsseldorfer Panther und die Cologne Crocodiles am Ende des Spieltags (Foto: Dirk Symons)

Headcoach Marc Greiwe zum Verlauf des Tages: „Wir haben ein tolles Turnier mit drei gut vorbereiteten Teams gesehen. Das war große Werbung für den Nachwuchsfootball. Wir alle waren ein wenig nervös, da wir nicht wussten, was uns erwartet und wie der Leistungsstand unserer Spieler ist. Das ist ja unsere erste Saison. Neuss und Köln sind da schon weiter.

Ich bin allerdings mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, darauf können wir aufbauen. Über die hohe Besucherresonanz, aus der die Jungs eine tolle Motivation herleiten konnten, war ich sehr überrascht. Jetzt bereiten wir uns auf den zweiten Spieltag am 15. Juni (Fronleichnam) ab 11.00 Uhr bei den Cologne Crocodiles auf der Bezirkssportanlage in K-Bocklemünd vor. Bis dahin werden wir versuchen, die Fehler aus den ersten Spielen abzustellen. Es wäre toll, wenn auch auswärts ein solches Interesse an unserem Sport zu verzeichnen wäre.“

Bedanken möchte sich die jüngsten Raubkatzen gerne auf diesem Wege bei den Schiedsrichtern, bei Stadionsprecher Toni Wolff und bei den Eltern, die den Spieltag in dieser Form erst möglich gemacht haben.

TEILEN