Spiel in Dresden Auftakt für Back-to-Back-Games gegen zwei Titelfavoriten

Düsseldorf, 16. Juni 2016 – Strauchelnder Favorit gegen ambitionierten Außenseiter: Am kommenden Samstag, 18. Juni, Kick-off: 15 Uhr, treten die Düsseldorf Panther zu ihrem fünften Saisonspiel bei den Dresden Monarchs an. Die Sachsen, die sich auch in diesem Jahr berechtigterweise zu den ernsthaften Titelkandidaten in der German Football League (GFL) zählen, kamen im bisherigen Saisonverlauf noch nicht so recht in Tritt. In den schon absolvierten sechs Saisonspielen verbuchten sie drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Nicht zuletzt wegen ihrer sehr starken Offensive sind die Monarchs im Duell gegen die bislang noch punktlosen Panther dennoch der klare Favorit. Chancenlos sieht Düsseldorfs Head Coach Marc Ellgering sein Team allerdings keinesfalls.

Foto: Jürgen Kirchenbauer
Foto: Jürgen Kirchenbauer

Nächster Prüfstein in der Entwicklung einer jungen Mannschaft: Punktelos am Tabellenende nach den ersten vier Saisonspielen – und das gegen Gegner, gegen die im Vorfeld seitens der Vereinsverantwortlichen zweifellos der ein oder andere Erfolg eingeplant war. Dass jetzt mit der Partie bei den Dresden Monarchs am kommenden Samstag und dem Spiel in Braunschweig gegen die NewYorker Lions am Wochenende darauf zwei Duelle gegen die seit Jahren dominierenden Teams der GFL Nord anstehen, macht die Aufgabe für Head Coach Marc Ellgering und sein Team sicher nicht einfacher. Dennoch sind aus dem Panther-Gehege optimistische und selbstbewusste Töne zu vernehmen.

„Klar ist Dresden der Favorit, dennoch fahren wir dort hin, um dieses Spiel zu gewinnen“, stellt Coach Ellgering klar. „Wer sagt denn, dass am Wochenende nicht alles zusammenkommt für uns, um das Spiel zu gewinnen?“ Dass die Monarchs mit 281 Punkten in sechs Spielen die aktuell offensivstärkste Mannschaft der Liga sind, erschwert die Aufgabe dabei zusätzlich. „Ja, sie verfügen über einen sehr produktiven Angriff“, weiß Ellgering. „Es wird ein hartes Stück Arbeit sein, sie zu stoppen.“

Trotz ihrer offensichtlichen Qualität im Angriff sind die Dresdner angesichts des bisherigen Saisonverlaufs nicht uneingeschränkt zufrieden. „Offensiv grandios, defensiv etwas wacklig – so präsentierten sich die Königlichen gegen einen durchaus starken Aufsteiger“, fassten die Monarchs den 77:49-Sieg gegen die Hildesheim Invaders am vergangenen Wochenende auf der eigenen Homepage zusammen. Chancenlos sind die Panther somit sicher keinesfalls. „Man hat immer eine Chance“, bestätigt Ellgering – und verweist auf die messbare Leistungssteigerung seines Teams. „In diesem Jahr haben wir bislang 29,75 Punkte pro Spiel erzielt, letztes Jahr waren es 7,25 pro Partie. Das zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden – und das mit nach wie vor einem der jüngsten und günstigsten Kader in der Liga Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt schon mehr Punkte erzielt als in der gesamten letzten Saison.“

Wie viele Scores am kommenden Samstag hinzukommen, können Fans der Panther live und in Farbe via Internet verfolgen. In Kooperation mit Radio Monarchs TV überträgt das Fanradio der Panther die Partie im Live-Stream auf www.livestream.com. Sendungsbeginn ist um 14.30 Uhr.