Nach erneu­ter Nie­der­lage rich­tet sich Blick der Pan­ther nur nach unten

13. Juli 2022
Peter Roettsches

Düs­sel­dorf, 13. Juli 2022 - Mit der Hoff­nung auf die Wende fuh­ren die Düs­sel­dorf Pan­ther nach Ber­lin und muss­ten am Ende­wie­der ein­mal mit gesenk­ten Köp­fen das Feld ver­las­sen. Denn auch im Momm­sen­sta­dion konn­ten­die Pan­ther kei­nen Sieg errin­gen und lang­sam wird die Luft immer dün­ner für das Team aus der Lan­des­haupt­stadt.

Das Team reiste schon mit einem sehr aus­ge­dünn­ten Kader und eini­gen ange­schla­ge­nen Spie­lern an die Spree, um sich mit den Rebels zu mes­sen. Doch schon beim Warm-up die nächste Schock­nach­richt: Line­backer Aaron Vil­la­verde- Zim­mer­mann musste sich ver­letzt abmel­den, ein har­ter Schlag für die eh gerade sehr aus­ge­dünnte Defen­sive der Pan­ther. Keine gute Aus­gangs­lage, auch wenn Line­backer Neu­zu­gang Ruven Pietsch (von den Sein­ä­joki Cro­co­di­les aus Finn­lannd) pünkt­lich zum Spiel nach Deutsch­land zurück­kehrte und sich am Abend zuvor mit dem Team auf die kom­men­den Auf­ga­ben vor­be­rei­tete.

Schon nach dem ers­ten Quar­ter muss­ten die Pan­ther einem 14:00-Vorsprung hin­ter­her ren­nen. Und auch im zwei­ten Quar­ter punk­tete die Offense der Rebels wei­ter. Den­noch gaben sich die Pan­ther nicht auf brach­ten kurz vor der Pause durch Avery Ander­sen- Bear die ers­ten Punkte aufs Scoreboard. Der für den im Spiel ver­letz­ten Joey Wal­den als Wide Recei­ver in die Offense gewech­selte Defen­sive Back fing einen Pass von US-Quar­ter­back Kevin Doyle in der End­zone. Kicker Dean Seve­rin sogte dann mit dem ver­wan­del­ten Extra­punkt für den 34:07 Pau­sen­stand.

In der zwei­ten Halb­zeit stemm­ten sich die Pan­ther dann wei­ter gegen eine herbe Klat­sche und Aver­yAn­der­son- Bear konnte einen wei­te­ren Pass von Doyle über 20 Yards in der End­zone fan­gen. Lei­der wurde der nach­fol­gende PAT-Ver­such durch die Rebels geblockt und so stand ach­ließ­lich am Ende eine 55:13-so stand Nie­der­lage zu Buche.

Trotz der Deut­lich­keit der Nie­der­lage und eini­gen wei­te­ren Ver­letz­ten fan­den die Ver­ant­wort­li­chen der Düs­sel­dorf Pan­ther auch Posi­ti­ves: „Wir haben ein­fach die Seu­che in die­sem Jahr. Wir muss­ten schon vor dem Spiel wie­der umstel­len, um Ver­let­zun­gen zu kom­pen­sie­ren. Bei der der­zei­ti­gen Tiefe unse­res Kaders ist das keine leichte Auf­gabe. Das Team hat sich den­noch bis zum Ende nicht auf­ge­ge­ben und jeder hat für den Ande­ren gekämpft und sein Bes­tes gege­ben“, ana­ly­sierte der Head­coach Win­s­ton Ronde die Situa­tion kurz nach dem Spiel.

Jetzt ist erst­mal bis zum 23.07.2022 Pause. Dann emp­fan­gen die Düs­sel­dorf Pan­ther um 16.00 Uhr die Kiel Bal­tic Hur­ri­ca­nes im Sta­dion des VfL Ben­rath an der Karl-Hoh­mann-Str. 70. Kar­ten gibt es jetzt schon unter www.duesseldorfpanther.de im Ticket-Shop.

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?