Län­gere Spiel­pause für Roo­kies kein Stol­per­stein auf dem Weg ins Halb­fi­nale

11. Juli 2016
Peter Roettsches

Die Roo­kies der Düs­sel­dorf Pan­ther haben am ver­gan­ge­nen Sams­tag mit einem deut­li­chen 6 : 69 Erfolg bei den Wies­ba­den Phan­toms das Vier­tel­fi­nale der Play-offs 2016 gewon­nen. Trotz einer fünf Wochen wäh­ren­den Pause, die aus drei auf­ein­an­der fol­gen­den Absa­gen von Aus­wärts­spie­len resul­tierte, konn­ten die Spie­ler der U19 erneut mit einer geschlos­se­nen Team­leis­tung über­zeu­gen. Weil sich nach der Pause alle Mann­schafts­teile an der Punk­te­samm­lung betei­lig­ten und so dem bis­her noch ver­lust­punkt­freien Tabel­len­ers­ten aus der Gruppe Mitte der GFL‑J nie eine Chance lie­ßen, ist die­ser posi­tive Gesamt­ein­druck für die Coa­ches umso erfreu­li­cher.

Fotograf: Thomas Nüchter

Foto­graf: Tho­mas Nüch­ter

Wurde der Halb­zeit­stand von 23 : 0 noch aus­schließ­lich von der Offense erzielt, so reih­ten sich im drit­ten und vier­ten Quar­ter auch die Defense sowie ver­stärkt die Spe­cial Teams in die Liste der Punk­te­jä­ger ein. Ins­ge­samt drei Pässe des Wies­ba­de­ner Quar­ter­backs wur­den abge­fan­gen und eine die­ser Inter­cep­ti­ons danach sofort durch Har­lan Kwo­fie zum Touch­down in die End­zone der Phan­toms retour­niert. Bei den Spe­cial Teams glänzte nicht nur Jan­nik Doh­men durch einen sehr sehens­wer­ten Punt-Return-Touch­down, son­dern auch Tobias Jan­ßen und Jeton Nov­ober­dalija, die es beide bei ihren erfolg­rei­chen Two-Point-Con­ver­si­ons nicht an Durch­set­zungs­kraft feh­len lie­ßen.

Ins­ge­samt konnte man den jun­gen Pan­thern zu jeder Spiel­mi­nute den Wil­len anmer­ken, ein Zei­chen zu set­zen, wel­ches aber nie gegen die tap­fer agie­ren­den Gast­ge­ber gerich­tet war. So wurde die Offense der Roo­kies nicht nur von ihrem Star­ting Quar­ter­back Rohat Dagde­len sowohl im Pass- als auch im Lauf­spiel zu Touch­downs geführt, son­dern spä­ter nach einem Wech­sel auf die­ser Posi­tion eben­falls durch Nick Stre­cker, der mit einem schö­nen TD-Pass glän­zen konnte. Zudem kämpfte sich das Team aus Düs­sel­dorf immer dann wie­der nach vorne, wenn der ver­meint­li­che Erfolg durch unnö­tige Stra­fen direkt wie­der zunichte gemacht wurde. Einige wei­tere sehens­werte Toch­downs konn­ten näm­lich durch die Refe­rees auf Grund unter­schied­li­cher Regel­ver­stöße nicht aner­kannt wer­den. Die sehr gute Moral der gesam­ten Mann­schaft war dadurch aber nicht zu erschüt­tern.

Im nun anste­hen­den Halb­fi­nale zur Deut­schen Meis­ter­schaft in der GFL Juni­ors tref­fen die Düs­sel­dorf Pan­ther bereits am kom­men­den Sonn­tag ab 15.00 Uhr aus­wärts auf die Uni­corns aus Schwä­bisch Hall, die am 31. Juli – dann aller­dings an ande­rer Stelle – auch den Junior Bowl XXXV aus­tra­gen wer­den. Zu die­ser sicher­lich sehr span­nen­den Begeg­nung erwar­ten die Trai­ner um Head­coach Lars Trö­mel im Kader einige ver­letzte und kranke Spie­ler zurück, die die Reise nach Wies­ba­den lei­der nicht antre­ten konn­ten, aber in der Bau­spar­kas­sen-Stadt durch ihre Prä­senz eine zusätz­li­che Ver­stär­kung des Kaders bewir­ken.

Wer die Pan­ther Roo­kies bei die­sem Halb­fi­nale der GFL‑J aktiv unter­stüt­zen möchte, der fin­det im Kalen­der unse­rer Home­page die Adresse der Heim­spiel­stätte (Kunst­ra­sen­platz Hagen­bach­sta­dion) der Uni­corns sowie auf Wunsch auch eine ergän­zende Weg­be­schrei­bung.

Sollte hier aus meteo­ro­lo­gi­schen Grün­den kurz­fris­tig neu geplant wer­den müs­sen, so wer­den wir an die­ser Stelle sowie auf der Face­book-Seite des Teams direkt dar­über infor­mie­ren.

Sco­ring: Quar­ter 1 und 2
0:6 Eric Adam (TD-Pass von Rohat Dagde­len)
0:8 Max Red­lich (Two-Point-Con­ver­sion)
0:14 Nick de Vries (TD-Pass von Rohat Dagde­len)
0:16 Max Red­lich (Two-Point-Con­ver­sion)
0:22 T. J. Alex­an­der (TD-Lauf)
0:23 Tobias Jan­ßen (PAT)

Sco­ring: Quar­ter 3 und 4
0:29 Eric Adam (TD-Pass von Rohat Dagde­len)
0:31 Tobias Jan­ßen (Two-Point-Con­ver­sion)
0:37 Jan­nik Rahr (TD-Lauf)
0:39 Jeton Nov­ober­dalija (Two-Point-Con­ver­sion)
0:45 Har­lan Kwo­fie (Inter­cep­tion-Return-TD)
0:47 Waheed Bhikh (Two-Point-Con­ver­sion)
0:53 T. J. Alex­an­der (TD-Lauf)
0:55 Jeton Nov­ober­dalija (Two-Point-Con­ver­sion)
0:61 Jan­nik Doh­men (Punt-Return-TD – PAT fai­led)
0:67 Eric Adam (TD-Pass von Nick Stre­cker)
0:69 Tobias Jan­ßen (Two-Point-Con­ver­sion)
6:69 Nico Strah­mann (TD-
Pass von Nic­las Woel­bert, Wies­ba­den Phan­toms)

 

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?