kirk_heidelbergBesser könnte das Jahr für die Düsseldorf Panther nicht zu Ende gehen / beginnen. Die Landeshauptstädter verpflichten Kirk Heidelberg als neuen Head Coach der Ersten Mannschaft. Der 56-jährige US-amerikanische Football Trainer gilt als einer der besten Trainer Europas und wird für mindestens zwei Jahre die Geschicke der Panther leiten.

„Ich kenne Heidelberg noch aus meiner aktiven Zeit als Spieler. 2012 haben wir ihn in Hamburg wieder getroffen und seitdem standen wir in ständigem Austausch. Über einen solchen Trainer kann sich jedes Team nur glücklich schätzen – er war unser absoluter Wunschkandidat.“, so Sportdirektor Mirko Schmidt.

„Düsseldorf hat eine große Tradition und eine ausgezeichnete Basis und Jugendarbeit. Wir werden daran arbeiten die Spieler besser zu machen. Wir werden hier ein Programm mit Blut, Schweiß und Tränen aufbauen. Ich nehmen mir Schwäbisch Hall als tolles Beispiel.“, so der neue Cheftrainer…

Heidelberg, ein Footballtrainer mit einer 30-jährigen Erfahrung ist kein Unbekannter in der deutschen Footballszene. Die Hamburg Blue Devils waren 1995 in der German Football League (GFL) seine erste Anlaufstation. Er führte sie gleich ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, musste sich aber den Düsseldorf Panthern 10:17 geschlagen geben. 1997 führte Heidelberg die Blue Devils zum Sieg um die Europameisterschaft. Die Deutsche Meisterschaft (German Bowl) gewann Heidelberg mit den Cologne Crocodiles (2000) und den Hamburg Blue Devils (2003). Hier wurde er zum Trainer des Jahres ernannt.
Nach 10 Jahren und mehr als 95 gewonnenen Spielen in der GFL zog es Heidelberg wieder zurück in die USA. Als Cheftrainer und sportlicher Direktor an einer US-amerikanischen High-School kann er in der Zeit von 2006-2012 35 Siege und nur 10 Niederlagen vorweisen. 2010 trainierte Heidelberg als Offensive Coordinator das USA Junior Football Team, 2012 speziell die Offensive Linie. Zuletzt war Heidelberg in der Kanadischen Profiliga (CFL) Gast-Trainer bei den Toronto Argonauts. CFL Trainer des Jahres, Scott Milanovich, lud Heidelberg ein, um ihn bei der Auswahl der Spieler im Trainingslager zu assistieren.

Hauptberuflich ist Heidelberg für einen großen Amerikanischen Teilelieferanten, Allworld Machinery Supply INC. , tätig. Allworld Machinery wird in 2014 gemeinsam mit einem japanischen Investor eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. „Als ich mit Kirk 2012 über eine mögliche Trainertätigkeit bei uns sprach, war noch nicht klar, wohin es ihn beruflich hin verschlagen würde. Hamburg, Berlin und Düsseldorf waren mögliche Optionen. Dass sich Kirk beruflich in Düsseldorf niederlässt, ist für uns ein großes Glück und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“, so Vorstandssprecher Marcel Friedrich.

TEILEN