Ist das bit­ter – die Pan­ther ver­lie­ren ihr Auf­takt­spiel mit 20:21

23. April 2017
Marco Block

Zum Auf­takt der neuen Sai­son in der zwei­ten Liga Nord haben die Düs­sel­dorf Pan­ther ihr Auf­takt­spiel bei den Pots­dam Royals mit 20:21 (6:0, 0:15, 7:0, 7:6) ver­lo­ren. Dabei began­nen die Gäste aus der Lan­des­haupt­stadt erstaun­lich rou­ti­niert und gin­gen schnell durch Octa­vias McKoy in Füh­rung. Ein zwei­tes Vier­tel mit zwei Touch­downs der Royals konn­ten die Pan­ther mit ihrer guten zwei­ten Halb­zeit nicht mehr aus­glei­chen. „Wir haben in den unpas­sends­ten Momen­ten Feh­ler gemacht und des­we­gen ver­lo­ren. Pots­dam ist ein rich­tig gutes Team und da kann man sich so was nicht erlau­ben“, erklärte ein ent­täusch­ter Deejay Ander­son nach dem Spiel in der Nähe von Ber­lin.

Foto: Bir­git Häf­ner

Den bes­se­ren Start in die Par­tie erwisch­ten die Pan­ther. Nach­dem die Gast­ge­ber mit Vier und Aus und einem kur­zen Punt vom Feld geschickt wur­den, stan­den die Gäste kurz vor der End­zone, was der neue Run­ning Back der Pan­ther, Octa­vias McKoy mit einem schö­nen 10-Yards-Lauf in die rechte Ecke aus­nutzte.
Dass Kicker Daniel Schuh­ma­cher dann sei­nen ers­ten nega­ti­ven Wind­kon­takt machte und den Foot­ball links neben die Stan­gen setzte, blieb noch ohne Wir­kung, war aber in der End­ab­rech­nung wohl ent­schei­dend. Zwei Fiel­dgoals der Pan­ther und ein Ver­such der Royals blie­ben in der Fol­ge­zeit ohne Punkte, die Zeit der Pan­ther war zumin­dest aber in der ers­ten Halb­zeit abge­lau­fen: Daniel Voehrin­ger nutzte zwei Unacht­sam­kei­ten in der guten Ver­tei­di­gung der Pan­ther zu zwei Touch­downs und wie viel Pech die Pan­ther an die­sem Nach­mit­tag in Pots­dam hat­ten, zeigte der erste Extra­punkt­ver­such der Pots­da­mer. Der Snap zu hoch, wurde der Royals-Hol­der von drei Pan­thern gejagt, schaffte es aber irgend­wie den Foot­ball hoch in die End­zone genau auf sei­nen Mit­spie­ler Den­nis Rös­ner zu wer­fen.

Nach dem Pau­sen­tee kamen die Pan­ther rich­tig gut zurück. Tim Haver-Dro­eze sorgte mit zwei Touch­downs sogar zur 20:15 Füh­rung für die toll kämp­fen­den Pan­ther, doch der ame­ri­ka­ni­sche Ball­trä­ger der Royals, Cal­vin­augh Jones, trug fünf Minu­ten vor dem Ende den Foot­ball zum End­stand zum 21:20 in die End­zone der Pan­ther. Und dann kam mal wie­der das Wet­ter dazwi­schen. Hagel und Sturm ver­hin­der­ten zu die­sem Zeit­punkt eine Ant­wort der Raub­kat­zen, die den Foot­ball mit 1:30 Minu­ten auf der Uhr den Royals über­las­sen muss­ten. Ein First­down durch Jones been­dete die span­nende Begeg­nung im Sta­dion Luft­schiff­ha­fen. „Ich bin nach wie vor davon über­zeugt, dass wir ein rich­tig gutes Team sind und wir müs­sen ein­fach nur unsere Feh­ler abstel­len“, schaute Ander­son schon nach vorne.

In einer Woche haben die Pan­ther direkt die nächste Gele­gen­heit die ers­ten zwei Punkte ein­zu­fah­ren, wenn am Sams­tag um 16 Uhr die Ros­tock Grif­fins in Ben­rath ihre Visi­ten­karte abge­ben.

Pots­dam Royals – Düs­sel­dorf Pan­ther 21:20 (0:6, 15:0, 0:7,6:7)

0:6 Octa­vias McKoy 10-Yards-Lauf
6:6 Daniel Voehrin­ger 7‑Y­ards-Pass von Zach Shaw
8:6 Den­nis Rös­ner Two-Point-Con­ver­sion
14:6 Daniel Voehrin­ger 5‑Y­ards-Pass von Zach Shaw
15:6 Patrick Fel­ber Extra­punkt
15:12 Tim Haver-Dro­eze 62-Yards-Pass von Zach May­nard
15:13 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
15:20 Tim Haver-Dro­eze 21-Yards-Pass von Zach May­nard
21:20 Cal­vin­augh Jones 20-Yards-Lauf

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?