Ex-Panther Aaron Donkor auf dem Weg in die NFL

7. Januar 2021
Carsten van Zanten

AFVD-Pres­se­spre­cher Tom Aust wür­digt Kar­rie­re­sprung des ehe­ma­li­gen Düsseldorfers

Düs­sel­dorf, 7. Janu­ar 2021 – Freu­di­ge Nach­rich­ten zum Start des neu­en Jah­res: Der ehe­ma­li­ge Pan­ther-Spie­ler und Publi­kums­lieb­ling Aaron Don­kor darf sich berech­tig­te Hoff­nun­gen machen, sei­ne Kar­rie­re schon bald in der bes­ten Liga der Welt fort­set­zen zu dür­fen. Als neu auf­ge­nom­me­nes Mit­glied in das NFL Inter­na­tio­nal Play­ers Pathway Pro­gram hat der hoch­ta­len­tier­te Line­back­er sehr gute Chan­cen schon bald von einem der 31 Teams der Natio­nal Foot­ball League aus­ge­wählt zu wer­den. Tom Aust, Pres­se­spre­cher des Ame­ri­can Foot­ball Ver­band Deutsch­land, ist dies eine Wür­di­gung wert, die die Düs­sel­dorf Pan­ther nur all­zu gern mit ihren Fans teilen.

„Die Foot­ball Kar­rie­re von Aaron Don­kor nimmt mit 25 Jah­ren noch ein­mal rich­tig Fahrt auf. Der ehe­ma­li­ge Pan­ther-Spie­ler, der 2016 für die Düs­sel­dor­fer in der GFL auf­lief, erhält einen Ver­trag beim NFL Inter­na­tio­nal Play­ers Pathway Pro­gram und hat dadurch die Chan­ce, einen Ver­trag bei einem Team der stärks­ten Foot­ball-Liga der Welt zu bekommen.

Der Line­back­er ist damit einer von nur elf inter­na­tio­na­len Spie­lern, die in die­sem Jahr für das Pro­gramm aus­ge­wählt wurden.

‚Ich bin sehr glück­lich über die­se Nomi­nie­rung. Das fühlt sich für mich wie eine zwei­te Chan­ce an, mein Talent für die NFL bewei­sen zu kön­nen. Damit hat sich mei­ne har­te Arbeit in den letz­ten Jah­ren für mich gelohnt. Ich dan­ke Gott für die­se Gele­gen­heit‘, freut sich Don­kor über sei­ne Chance.

Der Line­back­er kam erst mit 21 Jah­ren zum Foot­ball und erziel­te direkt in sei­ner ers­ten Sai­son bei den Pan­thern 14 Quar­ter­back Sacks und führ­te damit die GFL an. Dazu kamen noch 74 Tack­les. Aus sei­nen Aktio­nen schnitt sich Don­kor ein High­light Tape und erhielt ein Sti­pen­di­um am New Mexi­co Mili­ta­ry Juni­or Col­le­ge. In sei­nem zwei­ten Jahr beein­druck­te er 2018 mit 27 Tack­les und 11,5 Quar­ter­back Sacks in nur vier Spie­len, was ihm eine Aus­zeich­nung als Juni­or Col­le­ge All-Ame­ri­can ein­brach­te. Nach einem Jahr bei Arkan­sas Sta­te konn­te er sich 2020 auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie in Über­see nicht wei­ter auszeichnen.

Dafür prä­sen­tier­te sich der Line­back­er, der sich beim ehe­ma­li­gen Foot­bal­ler Chris Mohr fit hielt, der unter ande­rem auch Ex-Box­welt­meis­ter Felix Sturm betreut, ein­drucks­voll bei den NFL IPPP Com­bi­nes in den Berei­chen Kraft und Schnel­lig­keit, die mit den Wer­ten der Line­back­er aus dem letzt­jäh­ri­gen NFL Com­bi­ne ver­gleich­bar waren.

Und wenn sei­ne Kar­rie­re in die­sem Tem­po wei­ter­geht, wird er viel­leicht der nächs­te deut­sche Spie­ler sein, der einen fes­ten Platz in einem NFL Team fin­det. Jakob John­son von den Stutt­gart Scor­pi­ons kam eben­falls über die­ses Pro­gramm und hat jetzt einen fes­ten Platz bei den New Eng­land Patriots.

Das Sport­ta­lent scheint in den Genen der Fami­lie zu lie­gen. Bru­der Anton ist Fuß­ball-Pro­fi bei Wald­hof Mann­heim und spiel­te bereits für die deut­sche U18 und U20 Nationalmannschaft.“

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Inter­es­se an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler werden?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?