Ex-Panther Aaron Donkor auf dem Weg in die NFL

7. Januar 2021
Carsten van Zanten

AFVD-Presse­sprecher Tom Aust würdigt Karrie­re­sprung des ehema­ligen Düsseldorfers

Düsseldorf, 7. Januar 2021 – Freudige Nachrichten zum Start des neuen Jahres: Der ehemalige Panther-Spieler und Publi­kums­liebling Aaron Donkor darf sich berech­tigte Hoffnungen machen, seine Karriere schon bald in der besten Liga der Welt fortsetzen zu dürfen. Als neu aufge­nom­menes Mitglied in das NFL Inter­na­tional Players Pathway Program hat der hochta­len­tierte Linebacker sehr gute Chancen schon bald von einem der 31 Teams der National Football League ausge­wählt zu werden. Tom Aust, Presse­sprecher des American Football Verband Deutschland, ist dies eine Würdigung wert, die die Düsseldorf Panther nur allzu gern mit ihren Fans teilen.

„Die Football Karriere von Aaron Donkor nimmt mit 25 Jahren noch einmal richtig Fahrt auf. Der ehemalige Panther-Spieler, der 2016 für die Düssel­dorfer in der GFL auflief, erhält einen Vertrag beim NFL Inter­na­tional Players Pathway Program und hat dadurch die Chance, einen Vertrag bei einem Team der stärksten Football-Liga der Welt zu bekommen.

Der Linebacker ist damit einer von nur elf inter­na­tio­nalen Spielern, die in diesem Jahr für das Programm ausge­wählt wurden.

‚Ich bin sehr glücklich über diese Nominierung. Das fühlt sich für mich wie eine zweite Chance an, mein Talent für die NFL beweisen zu können. Damit hat sich meine harte Arbeit in den letzten Jahren für mich gelohnt. Ich danke Gott für diese Gelegenheit‘, freut sich Donkor über seine Chance.

Der Linebacker kam erst mit 21 Jahren zum Football und erzielte direkt in seiner ersten Saison bei den Panthern 14 Quarterback Sacks und führte damit die GFL an. Dazu kamen noch 74 Tackles. Aus seinen Aktionen schnitt sich Donkor ein Highlight Tape und erhielt ein Stipendium am New Mexico Military Junior College. In seinem zweiten Jahr beein­druckte er 2018 mit 27 Tackles und 11,5 Quarterback Sacks in nur vier Spielen, was ihm eine Auszeichnung als Junior College All-American einbrachte. Nach einem Jahr bei Arkansas State konnte er sich 2020 aufgrund der Corona-Pandemie in Übersee nicht weiter auszeichnen.

Dafür präsen­tierte sich der Linebacker, der sich beim ehema­ligen Footballer Chris Mohr fit hielt, der unter anderem auch Ex-Boxwelt­meister Felix Sturm betreut, eindrucksvoll bei den NFL IPPP Combines in den Bereichen Kraft und Schnel­ligkeit, die mit den Werten der Linebacker aus dem letzt­jäh­rigen NFL Combine vergleichbar waren.

Und wenn seine Karriere in diesem Tempo weitergeht, wird er vielleicht der nächste deutsche Spieler sein, der einen festen Platz in einem NFL Team findet. Jakob Johnson von den Stuttgart Scorpions kam ebenfalls über dieses Programm und hat jetzt einen festen Platz bei den New England Patriots.

Das Sport­talent scheint in den Genen der Familie zu liegen. Bruder Anton ist Fußball-Profi bei Waldhof Mannheim und spielte bereits für die deutsche U18 und U20 Nationalmannschaft.“

Sponsor

Be a Panther!

Du hast Interesse an American Football und möchtest aktiver Spieler werden?


You are interested in Football and want to be a player?