Heiß auf Football? So langsam wechselt das neue Panther-Team von Headcoach Deejay Anderson in die entscheidende Phase der Vorbereitung. Am Samstag, den 1. April, trifft das Anderson-Team im ersten Vorbereitungsspiel auf die Wiesbaden Phantoms aus der zweiten Liga Süd. Kick-off für die Partie ist um 15 Uhr auf der Anlage des Rather Waldstadions. Vorbereitungsspiele sind wichtig. Für Trainer und Spieler, und die Zuschauer sind gespannt zu sehen, wie das neue Panther-Team aussieht. „Im Spiel gegen Wiesbaden möchte ich die Offense- und Defense Spielzüge, die wir trainiert haben, in einer Spielsituation sehen und bewerten“, erklärt Cheftrainer Deejay Anderson. „Viel wichtiger ist es aber zu erleben, wie das Team auf dem Platz funktioniert.“ Die Importe aus den USA werden erst Mitte der Woche in Düsseldorf erwartet und werden daher sehr wahrscheinlich noch nicht spielen.

Neben diesem Vorbereitungsspiel gegen die starken Phantoms aus Wiesbaden, die in der zweiten Liga Süd sicher einen Spitzenplatz einnehmen werden, geht es jetzt für die Truppe von Anderson nun Schlag auf Schlag Richtung Saison. Schon am darauf folgenden Wochenende (9. April) treffen die Panther in Würzburg im Rahmen eines Trainingslagers auf die dort ansässigen Würzburg Panthers, die vom ehemaligen Panther-Headcoach Martin Hanselmann trainiert werden. Zwei Vorbereitungsspiele, das ist genau das, was Deejay Anderson schon im ersten Meeting zur neuen Saison vorgegeben hatte. „Die Vorbereitungen laufen nach Plan, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns. Die Saison ist lang, der Kader ist nicht besonders groß, aber wir haben sehr gute Leute dabei. Wenn wir gesund bleiben, werden wir Erfolge feiern können.“ Besonders bei den Wide-Receivern könnte der Kader ein wenig mehr Tiefe vertragen, in anderen Teilen der Mannschaft, wie zum Beispiel der Offense-Line, sind die Raubkatzen dagegen ganz gut aufgestellt.

Klar – Erfolge sind natürlich das Ziel für diese Saison nach dem Abstieg aus der ersten Liga, der GFL. Die GFL2 startet für die Raubkatzen am 23. April mit einer hohen Hürde bei den Potsdam Royals und dann am 29. April mit dem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen die Rostock Griffins. Um in diesen Partien erfolgreich zu sein, bedarf es harter Arbeit. Jede Minute, jede Stunde und jeden Tag denkt Anderson daran, die Panther wieder erfolgreich werden zu lassen. „Erfolg kommt nicht von ungefähr, es ist logisch, dass wir hart dafür arbeiten müssen. Wir werden an und über unsere Grenzen gehen müssen, bereit sein, die extra Einheiten in der Vorbereitung in Kauf zu nehmen und hart an uns als Individuen und Team arbeiten. Wir müssen nicht jedes Spiel gewinnen, aber ich fordere meine Mannschaft auf, in jedem Spiel alles zu geben. Wenn wir uns am Ende im Spiegel anschauen und dabei die Frage stellen, ob wir an dem Tag wirklich alles gegeben haben und die Antwort auf diese Frage ein Ja ist, dann bin ich sehr zufrieden. Alles andere als das, würde gegen das gehen, was ich zurück nach Düsseldorf bringen wollte.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Vorbereitung
Düsseldorf Panther – Wiesbaden Phantoms
Samstag, 1. April, Kick-off 15 Uhr
Eintritt: 5 Euro

TEILEN