Erste Nie­der­lage für Pan­ther U19

13. Juni 2017
Patrick Herms

Das erste Spiel der Rück­runde – und die erste Nie­der­lage für die bis dato unge­schla­ge­nen Raub­kat­zen. Im Spit­zen­spiel der GFLJ Gruppe West unter­la­gen die Düs­sel­dorf Pan­ther bei den Pader­born Dol­phins 0:6. Head­coach Lars Trö­mel: „Wir haben weit unter unse­ren Mög­lich­kei­ten gespielt.“

Vol­ler Ein­satz – die Pan­ther ver­su­chen mit allen Kräf­ten, den Angrif­fen der Dol­phins ent­ge­gen zu wir­ken

15:00 Uhr – Kick-off im Her­mann-Löns-Sta­dion in Pader­born. Nach drei Wochen Pau­sen ist es das erste Spiel der Rück­runde für die Gast­ge­ber, die Pader­born Dol­phins, und die Düs­sel­dorf Pan­ther. Von der ers­ten Minute an ste­hen sich zwei starke Teams gegen­über. Beson­ders die Defense Lines erfül­len ihre Auf­gabe, so dass die Angriffs­ver­su­che auf bei­den Sei­ten wenig bis gar kei­nen Raum­ge­winn brin­gen und fast aus­schließ­lich mit einem Punt abge­schlos­sen wer­den müs­sen.

Im zwei­ten Quar­ter kom­men die Düs­sel­dor­fer der geg­ne­ri­schen End­zone immer näher, mit­tels eines Pass von QB Nick Stre­cker (#14) auf WR Nicki Ten­win­kel (#80) bis etwa an die 12-Yards-Linie. Es folgt ein Pass in die End­zone auf WR Felix Har­tung (#84), der auch ankommt, aller­dings nicht prä­zise genug gefan­gen wer­den kann – ein Punk­te­ge­winn bleibt aus. Mit einem Spiel­stand von 0:0 ging es somit in die Halb­zeit­pause.

„Nicht mit mir!“ – DB René Han­ßen ver­hin­dert wei­te­ren Raum­ge­winn der Dol­phins.

Nach Moti­va­ti­ons­re­den durch Team-Cap­tains und Coa­ches, tra­ten die Düs­sel­dorf Pan­ther nach Ablauf der Halb­zeit­pause erneut aufs Feld mit dem Ziel, ihre Defi­zite der ers­ten Halb­zeit aus­zu­bes­sern. Doch trotz zwei angriffs­lüs­ter­nen Offense Lines blieb es bei einem stark Defense-ori­en­tier­ten Spiel. Noch kurz vor Ablauf des drit­ten Quar­ters gelang es den Dol­phins dann, eine Lücke in der Düs­sel­dor­fer Ver­tei­di­gung aus­fin­dig zu machen und diese zu nut­zen. Ers­ter – und wie sich im Nach­hin­ein her­aus­stellte auch ein­zi­ger – Punk­te­ge­winn des Tages, Touch­down für die Pader­born Dol­phins – 6:0.

Trotz der Füh­rung der Gast­ge­ber lie­ßen sich die Raub­kat­zen auch im letz­ten Quar­ter nicht hän­gen, ver­such­ten wei­ter­hin, in die End­zone der Dol­phins zu gelan­gen, um den Rück­stand auf­zu­ho­len. Aller­dings konnte auch hier kein groß­ar­ti­ger Raum­ge­winn erzielt wer­den. Ver­suchs­ab­schlie­ßende Punts spiel­ten den Foot­ball den Geg­nern wie­der zu, für die es aber auch nicht mehr mög­lich war, ihre Füh­rung aus­zu­bauen. Mit einem Ergeb­nis von 6:0 besieg­ten die Pader­born Dol­phins die Düs­sel­dorf Pan­ther.

Head­coach Lars Trö­mel fasste nach dem Spiel zusam­men: „Es war zwei­fels­ohne ein span­nen­des Spiel und lei­der muss es immer ein Team geben, das die knap­pen Spiele ver­liert. Ja, wir haben weit unter unse­ren Mög­lich­kei­ten gespielt und Pader­born hat letzt­end­lich als Team voll­kom­men ver­dient gewon­nen. Die Ana­lyse unse­rer Defi­zite läuft bereits und wir wer­den diese Feh­ler in den nächs­ten zwei Wochen aus­bes­sern.“

Wir wer­den unsere Feh­ler aus­bes­sern.” – Mit solch einem Team­zu­sam­men­halt ist das defi­ni­tiv mach­bar.

Durch den Rück­zug der Dort­mund Giants aus der GFLJ, fin­det am kom­men­den Sonn­tag kein Spiel statt. Das geplante Rück­spiel wurde – wie nach­träg­lich auch das Hin­spiel – 20:0 für die Pan­ther gewer­tet. Als nächs­ter Geg­ner ste­hen nun die Colo­gne Cro­co­di­les auf dem Spiel­plan. Die­ses Spiel wird am 25. Juni in Köln auf der Bezirks­sport­an­lage Chor­wei­ler statt­fin­den – Kick-off der Par­tie ist um 15.00 Uhr. Im Hin­spiel konn­ten die Pan­ther die Gäste aus Köln 30:6 besie­gen.

Die Scores in der Über­sicht:
0:6 – Pader­born Dol­phins

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?