33-jähriger Kalifornier bringt langjährige Deutschland- und Europa-Erfahrung mit

Erste Weichenstellung für die neue Saison: Nur wenige Wochen nach dem Ende der aktuellen Saison haben die Düsseldorf Panther die Suche nach einem neuen Head Coach für die kommende Spielzeit erfolgreich abgeschlossen. Douglas Fryer wird die Raubkatzen als oberster Übungsleiter durch die bevorstehenden Aufgaben in der GFL2 führen. Der 33-jährige US-Amerikaner ist in Sachen Football seit nunmehr bereits einem Jahrzehnt in Deutschland und Europa unterwegs und hat sich dabei sowohl als Spieler als auch als Coach einen guten Namen gemacht. Ausgestattet mit einem Zweijahresvertrag landete Fryer an Allerheiligen in Düsseldorf, um unmittelbar mit der Vorbereitung auf die GFL2-Saison 2020 zu beginnen.

Tim Haver Droeze und Douglas Fryer
Tim Haver Droeze und Douglas Fryer

Experte mit enormer Europa-Erfahrung: Douglas Fryer hat bereits seit einem Jahrzehnt seine footballerische Heimat in Deutschland und dem europäischen Ausland. Nach seiner erfolgreichen Collegezeit in Nordamerika ­– unter anderem zählte Fryer 2007 zu den 15 besten Wide Receivern im kanadischen Universitäts-Football – wechselte der heute 33-jährige 2009 zu den Wernigerode Mountain Tigers in die Oberliga Ost. Nach Stationen in Norwegen und Russland heuerte der vielseitig einsetzbare Offensivspieler im Frühjahr 2011 für zwei Jahre bei den New Yorker Lions Braunschweig in der GFL an.

2012 übernahm Fryer erstmals als Trainer Verantwortung. In Deutschland spielte er seine bislang letzte Rolle an der Seitenlinie in der Saison 2018 als Offense Coordinator für die Paderborn Dolphins in der GFL2. In der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit führte er als Head Coach die Warschau Mets nach der Hauptrunde in der höchsten polnischen Liga auf Platz drei der Nordgruppe und damit ins Playoff-Viertelfinale.

„Ich bin stolz darauf, ab sofort Teil der traditionsreichen Panher-Familie zu sein“, freut sich Doug Fryer auf die bevorstehenden Aufgaben. „Wir werden hart daran arbeiten, die Düsseldorf Panther wieder auf das höchste Niveau zu führen. Dabei werden wir aber nichts überstürzen, sondern gehen Schritt für Schritt vor. Aktuell sind wir dabei, den Coaching Staff zusammenzustellen und befinden uns mit verschiedenen Kandidaten in vielversprechenden Gesprächen.“

Tim Haver Droeze, Sportmanager Erste Mannschaft der Düsseldorf Panther, ergänzt: „Ich bin sehr froh, dass wir Doug für die Panther begeistern konnten. Mit seiner Art und seiner Erfahrung ist er genau der Head Coach, den unser Team jetzt braucht. Seine Ideen und sein Konzept haben uns komplett überzeugt.“

„Der Entscheidung für Doug Fryer gingen intensive Beratungen zwischen Vorstand, Verwaltungsrat und unserem Sportmanager Tim Haver Droeze voraus“, so Michael Wevelsiep, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands. „In einer Reihe sehr interessanter Kandidaten hat sich Doug neben seines überzeugenden sportlichen Konzepts nicht zuletzt auch wegen seiner langjährigen Erfahrung in Europa und der damit verbundenen Kenntnisse rund um den American Football hier in Deutschland durchgesetzt. Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit mit hoffentlich nachhaltigem Erfolg.“