Düs­sel­dorf Pan­ther unter­lie­gen zum Sai­son­start in der Dom­stadt

27. Mai 2022
Peter Roettsches

Düs­sel­dorf, 27. Mai 2022 – Mit einer Nie­der­lage gegen die Colo­gne Cro­co­di­les star­ten die Düs­sel­dorf Pan­ther in die Shark­wa­ter GFL Nord Sai­son 2022. Den­noch spie­gelt das am Ende mit 48:21 (07:00/ 14:21/7:20/00:00) klare Ergeb­nis nicht das wider, was die Mann­schaft von Win­s­ton Ronde über weite Stre­cken des Spiels leis­tete. Denn bis zum drit­ten Quar­ter wehr­ten sich der Auf­stei­ger nach bes­ten Kräf­ten.

Das Spiel begann mit Ver­spä­tung und der Play-off-Teil­neh­mer aus dem Jahr 2021 kam bes­ser aus der Kabine und ging nach einem star­ken Lauf von Run­ning Back Ser­gej Ken­dus und dem ver­wan­del­ten PaT mit 07:00 in Füh­rung. Nach dem ers­ten Quar­ter schlu­gen dann aber auch die Pan­ther zurück und gli­chen mit einem Traum­pass von Quar­ter­back Kevin Doyle auf den fran­zö­si­schen Wide Recei­ver Mel­vin Palin und dem gewohnt siche­ren PaT durch Kicker Dean Seve­rin aus. Doch direkt im Anschluss zeigte auch Kölns Quar­ter­back, dass er die lan­gen Brote beherrscht indem er Wide Recei­ver Aaron Jack­son auf die Reise schickte und der den lan­gen Pass dann in die End­zone trug. Den PaT konn­ten die Pan­ther dann aber noch ver­hin­dern.

Der Schock saß erst­mal tief bei den Raub­kat­zen und so konnte Ser­gej Ken­dus, der 2019 noch für die Düs­sel­dorf Pan­ther in der GFL den Ball nach vorne trug, ein wei­te­res Mal in die End­zone durch­bre­chen und die Füh­rung für die Cro­co­di­les aus­bauen. Dies­mal woll­ten die Dom­städ­ter aber auf Num­mer sicher gehen und ris­kier­ten eine Two-Point-Con­ver­sion, die Quar­ter­back Chris­tian Strong sicher auf sei­nen Pass­emp­fän­ger McClam zum 21:07 spielte.

Wer jetzt aber mit dem tota­len Ein­bruch der Pan­ther rech­nete, wurde eines Bes­se­ren belehrt, denn Pan­ther- Eigen­ge­wächs Lior Vol­kov schaffte den Weg in die End­zone und ver­kürzte auf 14:21 (PaT durch Dean Seve­rin). Doch kurz vor der Halb­zeit­pause muss­ten die Pan­ther dann doch noch einen Touch­down der Cro­co­di­les hin­neh­men. Ein Trick­spiel­zug der Köl­ner ver­wirrte die Raub­kat­zen und Ser­gej Ken­dus warf einen Pass auf Aaron Jack­son, der den Ball dann in die End­zone brachte. Nach erfolg­rei­chen PaT stand es zur Pause 14:28.

Nach der Pause kamen die Pan­ther zunächst bes­ser aus der Kabine und mar­schier­ten über das Feld, wo am Ende Tigh­tend Anton Schae­fer- Keh­nert von Quar­ter­back Kevin Doyle bedient wurde und zum 21:28 ver­kür­zen konnte. Nach eini­gen Ver­let­zun­gen schwan­den dann jedoch die Kräfte und im drit­ten Quar­ter zogen die Cro­co­di­les durch drei Touch­downs von Jar­vis McClam zum End­stand von 21:48 davon.

„Wir wuss­ten das es ein schwe­res Spiel wer­den wird, aber das End­re­sul­tat wird der Leis­tung mei­nes Teams nicht gerecht. Die Mann­schaft hat nicht auf­ge­steckt und ihr Bes­tes gege­ben. Jetzt müs­sen wir die Feh­ler, die wir gemacht haben, abstel­len und uns auf den nächs­ten Geg­ner kon­zen­trie­ren“, sagte Head­coach Win­s­ton Ronde nach dem Spiel. Mit Hin­blick auf das Rück­spiel im August kam dann auch eine erste Kampf­an­sage an den rhei­ni­schen Riva­len:“ Im August sehen wir die Cro­co­di­les wie­der und dann kön­nen wir zei­gen, was wir aus die­sem Spiel gelernt haben. Dann wer­den die Kar­ten neu gemischt!“, so der Head­coach wei­ter.

Am 4. Juni 2022 geht es jetzt im hei­mi­schen Ben­ra­ther Sta­dion gegen die Ber­lin Adler, den Mit­auf­stei­ger und GFL2 Nord Meis­ter 2021. Kick-off ist eine Stunde frü­her als gewohnt, um 15.00 Uhr. Kar­ten für den Sea­son Ope­ner powe­red by 360°zahn 2022 und für alle wei­te­ren Spiele könnt ihr auf unse­rer Web­site www.duesseldorfpanther.de online erwer­ben.

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?