Düs­sel­dorf Pan­ther und Head­coach Dou­glas Fryer gehen getrennte Wege

3. Oktober 2021
Peter Roettsches

Düs­sel­dorf, 3. Okto­ber 2021 - Dou­glas Fryer ist in der kom­men­den Sai­son nicht mehr Head­coach der Düs­sel­dorf Pan­ther. Der zum Ende der Sai­son aus­lau­fende Ver­trag mit dem 35 jäh­ri­gen US- Ame­ri­ka­ner wird nicht ver­län­gert.

Nach inten­si­ven Gesprä­chen mit dem US Ame­ri­ka­ner konn­ten sich der Ver­ein und Dou­glas Fryer am Ende nicht auf eine wei­tere Zusam­men­ar­beit eini­gen. Dou­glas Fryer hatte alle Erwar­tun­gen die­ser Sai­son über­trof­fen. Der Ver­ein hatte auch wäh­rend des Lock­downs an den Diens­ten des US Ame­ri­ka­ners fest­ge­hal­ten, um ihm die Chance zu geben wäh­rend die­ser Phase die Vor­be­rei­tung zu der aus­drück­lich erfolg­rei­chen Sai­son zu tref­fen, die dazu führ­ten, dass die Düs­sel­dorf Pan­ther nach nur einer Sai­son hin­ter den Ber­lin Adlern die sport­li­che Qua­li­fi­ka­tion zur GFL1 Nord errei­chen konn­ten.

In den ver­gan­ge­nen Wochen wurde aber in inten­si­ven Gesprä­chen keine Eini­gung über eine wei­tere Zusam­men­ar­beit gefun­den. „Coach Fryer hat in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren einen enor­men Anteil an der Ent­wick­lung einer neuen Kul­tur bei den Düs­sel­dorf Pan­thern gehabt. Es ist sein Fun­da­ment, auf dem jetzt wei­ter gear­bei­tet wer­den kann und dafür sind wir ihm sehr dank­bar“, so der Vor­stands­ver­ant­wort­li­che Ralf Gott­schling.

Die Düs­sel­dorf Pan­ther bedan­ken sich bei Coach Dou­glas Fryer für die geleis­tete Arbeit und wün­schen ihm alles Gute und eine erfolg­rei­che Zukunft. Der Nach­fol­ger für Head­coach Dou­glas Fryer wird in den kom­men­den Wochen bekannt­ge­ge­ben.

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?