Testspiel gegen europäisches Top-Team als Höhepunkt der Saisonvorbereitung

Düsseldorf, 8. April 2015 – Angriffslustig in Richtung Alpen: Am kommenden Samstag treten die Düsseldorf Panther im Innsbrucker Tivoli-Stadion zu einem Freundschaftsspiel gegen die SWARCO Raiders Tirol an. Die Partie findet im Rahmen der BATTLE4TIROL statt, einem vier Spiele umfassenden Einladungsturnier, bei dem die Hausherren jeweils versuchen, ihre „Festung“ gegen die anstürmenden „Eroberer“ aus dem europäischen Ausland zu verteidigen. Zwei Wochen vor dem Saisonstart der neuen Saison der German Football League stellt das Testspiel in Innsbruck für Panther-Headcoach Marc Ellgering eine wichtige Standortbestimmung für die Leistungsfähigkeit seines Teams dar. Football-Fans können die Begegnung nicht nur live im Stadion, sondern auch im Internet via Livestream verfolgen.

150408-PM-Duesseldorf-Panther-vs-SWARCO-Raiders-Vorschau_low

Die Spannung steigt: Bereits im vergangenen November startete Marc Ellgering, der neue Headcoach der Düsseldorf Panther, mit seinen Mannen in die Vorbereitung auf die GFL-Saison 2015. Jetzt, nach den langen Wintermonaten voller intensiver Trainingseinheiten auf und abseits des Feldes, brennen die Raubkatzen darauf, ihr Können endlich auch unter Wettkampfbedingungen unter Beweis zu stellen. Die lang ersehnte erste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Samstag in Form eines Testspiels beim amtierenden österreichischen Vize-Meister, den SWARCO Raiders Tirol aus Innsbruck.

„Die Raiders sind zweifellos eines der besten Footballteams in Europa“, weiß Marc Ellgering, der in der Saison 2013 im Trainerstab der Innsbrucker für die Wide Receiver verantwortlich zeichnete. „Ihr Potenzial haben sie in den vergangenen Jahren durch mehrere Austrian Bowl- und Euro Bowl-Finalteilnahmen und -siege verdeutlicht.  Sie würden auch in der GFL oben mitspielen und wären eine qualitative Bereicherung für unsere Liga.“

Dies stellten die SWARCO Raiders am vergangenen Sonntag unter Beweis, als sie im ersten Spiel der BATTLE4TIROL die Stuttgart Scorpions aus der GFL-Südgruppe mit 34:9 besiegten. „Wir als Vertreter der GFL Nord treten zumindest in der regulären Saison nicht gegen die Scorpions an, von daher will ich da gar nicht erst anfangen, Rückschlüsse und Quervergleiche zu ziehen“, so Ellgering. „Allerdings haben wir natürlich die Gelegenheit genutzt, um weitere Informationen über das Personal und die Taktik der Raiders zu sammeln, um uns so optimal auf die bevorstehende Aufgabe vorbereiten zu können.

Das Ergebnis steht für den Cheftrainer der Panther dabei gar nicht so sehr im Vordergrund. „Wir wollen natürlich immer gewinnen“, stellt Ellgering klar. „Aber viel wichtiger als die Frage nach Sieg oder Niederlage sind die Erkenntnisse in taktischer Hinsicht, die wir bei einem Vorbereitungsspiel gewinnen können. denn sie werden uns helfen, eine erfolgreiche Saison zu spielen.“

Als zusätzlicher Ansporn, die Begegnung als Sieger zu beenden, dürfte ein besonderes Ritual dienen, das die Veranstalter explizit in der Ausschreibung der BATTLE4TIROL verankerten. Der Gewinner darf symbolisch den „Skalp“ des Unterlegenen in Form seines Football-Helms einfordern, das „Heiligtum eines jeden Footballers“ wie die SWARCO Raiders nicht zu unrecht behaupten.

Um zu sehen, ob sich die Panther den Helm der SWARCO Raiders Tirol als Trophäe sichern können, müssen die Fans der Düsseldorfer übrigens nicht den rund 700 Kilometer langen Weg nach Innsbruck auf sich nehmen. Der vereinseigene Internetsender raiderstv.at überträgt die Partie mit englischem Kommentar am kommenden Samstag ab 17.45 Uhr (Kick-off: 18 Uhr) live und unverschlüsselt.