Headcoach Marc Ellgering blickt mit jungem Team optimistisch in die Zukunft

Marc-Ellgering-3Düsseldorf, 30. Januar 2015 – Auf und neben dem Feld läuft die Saisonvorbereitung auf Hochtouren: Während sich der derzeit berühmteste Düsseldorf Panther Sebastian Vollmer mit seinem aktuellen Team, den New England Patriots, in Arizona auf den Super Bowl am kommenden Sonntag vorbereitet, legt sein ehemaliger Verein nicht minder engagiert die Grundlagen für die bevorstehende Spielzeit in der German Football League (GFL). Bereits im November des vergangenen Jahres begann für die Panther das Training unter ihrem neuen Headcoach Marc Ellgering. Parallel dazu wurde der Betreuerstab des Vereins ausgebaut und verstärkt.

Bislang folgten 35 neue Spieler dem Ruf des aus Berlin gekommenen Cheftrainers und schlossen sich in den vergangenen Monaten den Panthern an. Zumindest rein zahlenmäßig konnten damit die Abgänge nach der vergangenen Saison kompensiert werden, der Altersschnitt sank im Vorjahr nochmals leicht. Somit werden die Panther voraussichtlich erneut mit der jüngsten Mannschaft der Liga in die Saison starten. Als Nachteil will Ellgering das aber nicht sehen – ganz im Gegenteil: „Wir sehen es als unsere Kernaufgabe, die Spieler zu verbessern, und freuen uns auf diese Herausforderung“, erklärt der 41-jährige gebürtige Düsseldorfer. „Wir werden dabei auch von unserer hervorragenden Jugendarbeit profitieren und freuen uns schon auf die zukünftig nachrückenden Jugendspieler. Diese nachhaltige Strategie wird sich schon bald auszahlen, davon bin ich fest überzeugt.“

Damit liegt Ellgering auf einer Linie mit dem neuen Vorstand des ältesten deutschen Footballvereins. „Nachhaltigkeit“ und „Ausbildung“ sind zwei Begriffe, die die Verantwortlichen der Raubkatzen immer wieder betonen. Es sei das erklärte Ziel, neben einer Professionalisierung der Strukturen des Vereins auch die Nachhaltigkeit jeder Vereinsaktivität zu steigern. Mit harter Arbeit soll die sportliche und wirtschaftliche Situation kontinuierlich verbessert werden.

Und so arbeiten Ellgering und seine Co-Trainer bereits seit mehreren Wochen sehr intensiv mit den Spielern. „Ich kann mich nicht daran erinnern, wann wir das letzte Mal diesen Drive und diese Intensität dauerhaft im Training aufrecht erhalten konnten“, verteilt der langjährige Defensive Coordinator Jörg Mackenthun Lob an seinen neuen Chef und die Spieler. „Die Jungs arbeiten extrem hart und haben dabei auch noch viel Spaß und gute Laune, da geht einem als Trainer das Herz auf.“

Aber nicht nur auf dem Feld bzw. der Trainingshalle sind Fortschritte zu erkennen. Auch die Rahmenbedingungen konnten spürbar verbessert werden, um ideale Bedingungen die Entwicklung und Förderung der Spieler zu schaffen. So konnte mit Günter Kroll einer der erfahrensten und angesehensten Video-Coaches im deutschen American Football für die Panther gewonnen werden. „The eye in the sky“ nennen die Amerikaner die Funktion des Video-Coaches. Das neue „Himmelsauge“ in Düsseldorf war schon lange Jahre für die deutsche Nationalmannschaft und rheinländische GFL-Vereine in dieser Funktion tätig, zuletzt beim Ligakonkurrenten Cologne Falcons. Anhand der Videoaufnahmen des Trainings und der Spiele kann jeder Trainer die Leistungen seiner Spieler besser analysieren, visualisieren und somit noch effektiver den Spieler verbessern. Und das Erstellen und Schneiden dieser Aufnahmen ist ein Handwerk, das man nicht über Nacht lernt. „Mein gesamter Trainerstab und ich waren total begeistert, als uns mitgeteilt wurde, dass das Kamerateam zu uns kommt“, freut sich Headcoach Ellgering. „Damit sind wir noch ein Stück professioneller aufgestellt. Das erleichtert uns die Arbeit ungemein.“

Ebenfalls neu im Team ist auch Günter Krolls Ehefrau Petra. Die langjährige Teammanagerin der Cologne Falcons wird sich im organisatorischen Bereich unter anderem um die Spielerpässe kümmern. Uwe Prass, der diese Aufgabe bislang übernommen hatte, muss sein Engagement im Verein aus gesundheitlichen Gründen vorläufig etwas reduzieren. „Wir wünschen Uwe gute Besserung und hoffen, dass er bald wieder mit voller Kraft für die Panther im Einsatz ist“, so Clemens Sökefeld, Präsident der Düsseldorf Panther. „Gleichzeitig haben wir Glück im Unglück, dass Petra uns so kurzfristig zur Seite steht. Ihre Erfahrung im administrativen Bereich hilft uns sehr.“

Auf weitere Informationen zum Stand der Vorbereitungen dürfen sich die Fans im Rahmen der Super Bowl-Party der Düsseldorf Panther am kommenden Sonntag freuen. Bei der Veranstaltung im „Louisiana“ in der Düsseldorfer Altstadt wird Headcoach Marc Ellgering sich und sein Team vorstellen und verraten, mit welchen Erwartungen er in die Mitte April beginnende GFL-Saison startet. Die Party beginnt um 21 Uhr, der Kick-off zum Super Bowl ist um 0.30 Uhr. Karten gibt es im Vorkauf (10 Euro) über www.dticket.de oder an der Abendkasse (12 Euro).

TEILEN