Headcoach Marc Ellgering äußert sich nach gut besuchtem Combine optimistisch

Düsseldorf, 24. Oktober 2015 – Trotz Novemberkälte heiß auf die neue Saison: Am vergangenen Sonntag starteten die Düsseldorf Panther mit dem ersten Off-Season-Training als Vorbereitung auf die GFL-Spielzeit 2016. Headcoach Marc Ellgering begrüßte auf dem Gelände des Arena-Sportparks mehr als 60 Athleten. Neben Spielern des aktuellen Kaders bewarben sich auch zahlreiche Tryout-Spieler für einen Platz im Team. Ellgering und sein Coaching Staff zeigten sich nach dem insgesamt rund sechsstündigen Event zufrieden mit dem Auftreten und den dargebotenen Leistungen der Trainingsteilnehmer.

Foto: Birgit Häfner
Foto: Birgit Häfner

Aufbruchstimmung an der Arena: Rund vier Monate vor dem Start der GFL-Saison 2016 präsentieren sich die Düsseldorf Panther angriffslustig. Trotz – oder gerade wegen – der einkalkulierten, in puncto Ergebnissen wenig erfolgreichen zurückliegenden Spielzeit mit nur einem Sieg aus zwölf Saisonspielen ist die Vorfreude bei den Raubkatzen aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt praktisch mit Händen greifbar. So auch am vergangenen Sonntag, als Headcoach Marc Ellgering seinen aktuellen Kader sowie interessierte Tryout-Spieler zum ersten Off-Season-Training lud.

„Insgesamt nahmen an diesem Training mehr als 60 Athleten teil – vom absoluten Football-Anfänger über GFL-erfahrene Spieler bis zu den Mitgliedern unseres aktuellen Kaders“, erklärt Ellgering. „Es hatten sich auch einige Talente aus Belgien und Holland auf den Weg zu uns gemacht, darunter auch Nationalspieler. Im Vergleich zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr waren nicht nur mehr, sondern vor allem mehr erfahrene Spielern im Combine.“

Nach dem Beginn der Anmeldungen um 9.15 Uhr bat Ellgering um 10 Uhr zunächst zu einem Team-Meeting zur Einstimmung auf die GFL-Saison 2016. Anschließend begann der Leistungstest, unter anderem inklusive eines vom ehemaligen Rhein Fire-Geschäftsführer Sammy Schmale und seiner Agentur PSST! Premium Sport Solutions & Training organisierten 40-Yard-Sprinttests. Um 14 Uhr startete dann das offene Teamtraining, bei dem die Trainer des neuen Athlektik-Partners der Panther, die Athletenschmiede, ein kritisches Auge auf die motorischen Fähigkeiten der Teilnehmer warfen.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und freuen uns auf die vor uns liegenden Monate“, fasst Ellgering seine Eindrücke des Tages zusammen. „Einige Spieler sprachen sogar von einer großen Aufbruchstimmung. Unser Dank gilt nicht nur allen Teilnehmern, sondern vor allem auch unserem Team-Management, unseren Partnern und den zahllosen Helfern in unserem Verein, die das Combine abermals hervorragend organisiert haben.“