Eigentlich ist es ja immer eine schöne Sache, wenn man eine Reise nach Berlin macht. Für die Düsseldorf Panther, die an diesem Wochenende zum Rückspiel  dort hinfahren, dürfte es hingegen nicht so schön werden. Schon das Hinspiel vor einer Woche mussten die Düsseldorfer mit 20:55 an die Hauptstädter abgeben. Daher wird es am Sonntag ab 15 Uhr im Berliner Mommsenstadion wieder darum gehen, sich zu verbessern und ein gutes Spiel abzuliefern. „Ich kann ja jede Woche nichts anderes sagen, als dass wir uns weiter verbessern und den Abstand zum Niveau der GFL-Nord verkürzen wollen“, so Panther Headcoach John Leijten.

Foto Manfred Kühne

Besonderes Augenmerk wird dabei wohl auf die Defense der Raubkatzen gelegt werden, die ein wahres Feuerwerk der Berliner Offense im Hinspiel über sich ergehen lassen musste. Viel Zeit in Videos schauen wird nötig sein, um die Berliner Offense um Quarterback Kurt Palendech zu verlangsamen, erwischte er doch mit seinen sechs Touchdown-Pässen auf fünf Receiver einen Sahnetag in Düsseldorf. Und wenn er mal nicht seinen Wurfarm einsetzte, hatten die Panther dann natürlich Mühen auch noch den Lauf zu stoppen. Es kann einfach nur besser werden, am besten am Sonntag in Berlin.

Berlin Rebels – Düsseldorf Panther
Sonntag, 23. Juni, Kick-off 15 Uhr
Mommsenstadion, Berlin