35:14 gegen Elms­horn – die Pan­ther ste­hen kurz vor den Rele­ga­ti­ons­spie­len

1. September 2018
Marco Block

Nach­dem der Haupt­schieds­rich­ter den Foot­ball in den Him­mel hob und damit den 35:14 (14:7, 7:0, 7:0, 7:7) Sieg der Düs­sel­dorf Pan­ther über die Elms­horn Figh­t­ing Pira­tes amt­lich machte, war kol­lek­ti­ver Jubel ange­sagt. Theo­re­tisch fehlt den Pan­thern im abschlie­ßen­den Sai­son­spiel am nächs­ten Sonn­tag gegen den Tabel­len­letz­ten der GFL‑2 aus Ber­lin noch genau ein Punkt, um in die Rele­ga­ti­ons­spiele gegen den Tabel­len­letz­ten der GFL‑1 ein­zu­zie­hen. Und damit, dass die Raub­kat­zen die­ses Spiel sogar ver­lie­ren wür­den, rech­net nun wirk­lich nie­mand mehr auf Pan­ther-Seite. „Wir wer­den uns natür­lich auch auf Ber­lin vor­be­rei­ten, aber der Fokus liegt schon jetzt auf Ham­burg“, rich­tete Pan­ther-Head­coach Pepijn Men­donca den Blick erleich­tert nach vorne.

Michael Mad­kins
Foto: Ste­phan Par­tisch

Dabei fing das Spiel gar nicht gut für die Pan­ther an: Die Zuschauer hat­ten sich gerade gesetzt, da sahen sie wie die Pan­ther beim Kick-off-Return direkt den Ball ver­lo­ren und den Gäs­ten eine sehr gute Aus­gangs­po­si­tion über­lie­ßen. Die nutz­ten sie dann auch wenig spä­ter, als deren Spiel­ma­cher Jus­tin Alo in die End­zone der Pan­ther stürmte. Der anschlie­ßende erste Offense-Drive der Raub­kat­zen fing zwar gut an, schnell waren die Man­nen um Pan­ther-Spiel­ma­cher Moses Skil­lon in der Elms­hor­ner Hälfte ange­kom­men. Doch nach drei fal­len­ge­las­se­nen Bäl­len hat­ten die Figh­t­ing Pira­tes wie­der den Ball und die Pan­ther-Fans ahn­ten schlim­mes, wäre da nicht Pan­ther-Abwehr-Ass Richard Groo­ten gewe­sen: Groo­ten schnappte sich kurze Zeit spä­ter einen Pass von Alo.

Came­ron Grad mit Khairi Dick­son
Foto: Ste­phan Par­tisch

und eroberte den Ball für die Düs­sel­dor­fer zurück. Noch bes­ser: Skil­lon feu­erte dar­auf­hin einen Pass auf Kyle Gra­ves zum ers­ten Touch­down für die Gast­ge­ber und als Michael Mad­kins kurz vor dem ers­ten Sei­ten­wech­sel erneut die End­zone der Elms­hor­ner erreichte, war der Bann schein­bar gebro­chen. Tim Haver-Dro­eze, Kevin Wes­se­ling, der mit sei­ner ers­ten Ball­be­rüh­rung im Pan­ther-Dress gleich einen Punt-Return-Touch­down erzielte und erneut Kyle Gra­ves sorg­ten mit Touch­downs für Jubel auf der Ben­ra­ther Tri­büne. Moses Skil­lon und Kyle Gra­ves, der erneut als Wide-Recei­ver auf­lief und den Unter­schied im Spiel für die Pan­ther aus­machte, trie­ben ihr Team im letz­ten Spiel­ab­schnitt in unbän­di­ger Ruhe gekonnt zum Sieg. „Das Team besteht ja nicht nur aus einem Spie­ler, son­dern exis­tiert aus elf Spie­lern auf dem Feld. Die Offense hat Löcher für die Run­ning-Backs geblockt, die Recei­ver haben Bälle gefan­gen und zu Touch­downs in die End­zone getra­gen. Ich bin ja nicht alleine auf dem Feld“, freute sich der sym­pa­thi­sche US-Ame­ri­ka­ner Skil­lon beschei­den über den Sieg sei­ner Mann­schaft, und doch wollte er noch

Kyle Gra­ves
Foto: Ste­phan Par­tisch

einen Team­ka­me­ra­den her­aus­he­ben. „Kyle Gra­ves ist ein rich­ti­ges Tier auf dem Feld. Mit sei­ner Ener­gie nach einem Catch den Ball über 50 Yards in die End­zone zu tra­gen, hilft er enorm der Mann­schaft. Er ist ein tol­ler Recei­ver und er stellt sich famos in dem Dienst des Teams.“

Moses Skil­lon, der von den Figh­t­ing Pira­tes nie zu stop­pen war, erhielt bei sei­nem zwei­ten Ein­satz die zweite MVP-Aus­zeich­nung für seine groß­ar­tige Leis­tung auf dem Platz. MVP der Defense wurde Flo­rian Hölsken, der aus einer sehr gut auf­spie­len­den Defense her­aus­ragte und die dafür sorgte, dass der US-Run­ning-Back der Elms­hor­ner, Khairi Dick­son sich nicht wie gewohnt zeigte und nur in der End­phase zu einem Touch­down kam.

Defense MVP Flo­rian Hölsken mit sei­nem Defense Coor­di­na­tor Luigi Figlia

Offense MVP Moses Skil­lon mit Pepijn Men­donca

Düs­sel­dorf Pan­ther – Elms­horn Figh­t­ing Pira­tes 35:14 (14:7, 7:0, 7:0, 7:7)
1200 Zuschauer

0:6 Jus­tin Alo 23-Yards-Lauf
0:7 Sören Becker Extra­punkt
6:7 Kyle Gra­ves 27-Yards-Pass von Moses Skil­lon
7:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
13:7 Michael Mad­kins 5‑Y­ards-Lauf
14:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
20:7 Tim Haver-Dro­eze 36-Yards-Pass von Moses Skil­lon
21:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
27:7 Kevin Wes­se­ling 80-Yards-Punt-Return
28:7 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt
28:13 Khairi Dick­son 16-Yards-Lauf
28:14 Sören Becker Extra­punkt
34:14 Kyle Gra­ves 71-Yards-Pass von Moses Skil­lon
35:14 Daniel Schuh­ma­cher Extra­punkt

Pan­ther Ticket Shop

Spon­sor

Be a Pan­ther!

Du hast Inter­esse an Ame­ri­can Foot­ball und möch­test akti­ver Spie­ler wer­den?


You are inte­res­ted in Foot­ball and want to be a player?